Donnerstag, 23. Januar 2014

Buff buff buffidi Buff

Tagchen!
Ich will euch heute ein neues Mitglied meiner Pinselfamilie vorstellen. Entgegen meiner vorherigen Ankündigung wird das jedoch der letzte Haul der nächsten Zeit sein. Ich muss nämlich jetzt sparen. Worauf erfahrt ihr dann zu gegebener Zeit. o; Falls ihr das überhaupt wissen wollt. :D

Nun aber zu meinem Neuerwerb. Es handelt sich um den Foundation Buffer von Rebecca Flöter, den ihr in ihrem Onlineshop findet. Ich weiß, dass sie auch Youtuberin ist, habe aber um ehrlich zu sein noch nie ein Video von ihr gesehen. :'D Allerdings habe ich nur Gutes über ihren Buffer gehört, der preislich für 9,95€ kaum zu schlagen ist.
Grundsätzlich haben alle ihre Pinsel einen schwarzen Griff mit weißem Logo. Es gibt aber recht häufig LE's mit, in denen ihr sie auch in anderen Farben erhalten könnt. Ich hab noch ein Überbleibsel der Weihnachts-LE ergattert. Und so sieht das Schätzchen aus:
Tageslicht, bewölkt

Hellblau iset also geworden. :D Ich bin eig nicht so der babyblau Fan, aber schwarz-weiß war mir zu langweilig.
Kommen wir zum Erfahrungsbericht. Der Pinsel liegt durch den breiten Griff sehr schön in der Hand und fühlt sich trotz Plastikgriff recht hochwertig an. Der Pinselkopf ist oben flach und aus Synthetikhaar. Hier einmal die "Frontansicht".
Ja, die längeren Borsten sind eig weiß. Meine BB-Cream lässt grüßen.
Der Pinsel fühlt sich angenehm weich an, aber mit genügend Wiederstand. Auch die Pinselgröße ist sehr angenehm und lässt einen schnellen aber präzisen Auftrag zu.
Ich bin äußerst zufrieden. Der Buffer hat seit Gebrauch (ca. 1 1/2 Wochen) kaum bis gar keine Haare verloren.
Da ich zwei verschiedene Foundations/BB-Creams benutze wollte ich mir eine Alternative zu meinem (heiß geliebten) Shiseido Buffer kaufen und habe definitiv eine gefunden!

Mein Fazit: Wer Buffer zum Foundationauftrag mag und nicht unbedingt auf MAC und co. besteht hat hier einen würdigen Vertreter! Für 9,95€ (in einigen LE's 10,95€) kann man kaum was falsch machen.

Was sind eure Pinsellieblinge?

1 Kommentar: