Montag, 31. März 2014

Immer da immer nah - der Vergleich.

Tagchen! Heute gibt es eine dreifach Review inklusive Vergleich über drei Drogerie Eyeliner.
Eyeliner und gerade Stifteyeliner sind für mich DAS Basic schlecht hin. Auch wenn ich nur Concealer und etwas Lidschatten auftrage (passiert eher selten) gibts dazu immer einen Lidstrich. Trotzdem ist das eine Kategorie, der ich recht wenig Beachtung schenke und mehr so "neben her" teste. Denn "den" Eyeliner habe ich für mich leider noch nicht gefunden. Genauso wie mit Wimperntusche ist das aber eine Produktreihe, die ich konsequent aus der Drogerie benutze - außer ich bekomme etwas in der Richtung geschenkt.
Heute habe ich mir zum Testen eine Variante von essence gekauft, aber da es sich hier um langzeitig getestete Produkte handelt findet er hier keine Erwähnung.
Tageslicht

Getestet habe ich in den letzten Monaten den Calligraph von Catrice, den Luxurious Eyeliner Pen von p2 und den Eyemazing Liner von Manhattan. Selbstverständlich sind sie alle schwarz, wie meine Seele *höhö*.
Ich fange mit dem Eyeliner an, der mir am schlechtesten gefallen hat und arbeite mich zu meinem Favoriten aus den dreien vor.
Das große Ratespiel: Welcher war denn nun worst-case?
Tadaaa. Mit gewaltigem Vorsprung hat sich der Manhattan Eyemazing Liner ins Aus befördert. Kurz vorweg: Aus einigen Kommentaren auf Youtube habe ich erfahren, dass ich nicht die einzige mit diesem Problem war!
Aber fangen wir doch einmal von vorne an: Gekostet hat er mich 4,35€ und war damit der teuerste unter den dreien. An sich hat er durch die dünne Spitze einen recht präzisen Auftrag, allerdings knickte sie mir manchmal in etwas fragwürdige Richtungen ab. Das sind alles jedoch Dinge, mit denen man arbeiten könnte. Wäre da nicht die Haltbarkeit. Während der Testzeit (irgendwann vor Weihnachten) habe ich mich bestenfalls 4 oder 5 mal die Woche geschminkt. Und trotzdem war er nach nicht einmal 2 1/2 Wochen komplett ausgetrocknet. Das sind ca. 12 Aufträge!! Entschuldigung, aber dafür zahle ich doch keine fünf Euro? Übern Tag hat er zwar gut gehalten, aber dennoch ist er damit für mich ganz klar durchgefallen. Sorry, not sorry.
In der goldenen Mitte liegt der Calligraph von Catrice für 2,95€. Er war mein letztes Versuchskaninchen und wie man sieht franzte die Spitze zum Ende hin etwas aus. Das ist für mich eig auch sein Hauptmanko: die Spitze. Sie ist wirklich sehr weich, was bestimmt angenehm für empfindliche Lider ist, aber auch etwas die Kontrolle verringert. Die Haltbarkeit war ca 5 Wochen, was ich für den Preis vollkommen okay ist. Ich werde ihn mir zwar nicht noch einmal kaufen, aber denke zumindest nicht mit Hass an ihn zurück.
Als letztes kommt der Luxurious Eyeliner Pen von p2. Wie ihr sehen könnt ist die Spitze weit aus kleiner als die der anderen Bewerber, was ihm aber sowohl in Haltbarkeit, als auch in Präzision einen ungemeinen Vorsprung verschafft hat. Man muss sich vielleicht erstmal an die mini Spitze gewöhnen, aber dann hatte ich fast 2 Monate was von ihm. Das man damit keinen dicken, auffälligen Winged Liner zaubert, kann frau sich wohl denken (dafür verwende ich eh immer Liquid Liner), aber für ebenfalls 2,95€ kann ich mich nicht beklagen. Wenn der von essence auch nichts ist, gibts für uns bestimmt ein Wiedersehen.

Ihr werdet vielleicht verstehen, dass ein Vergleichsfoto des Auftrags recht wirkungslos ist, wenn einige hier schon mehrere Monate völlig leer vergammeln, von daher habe ich nur einmal die Spitzen neben einander gehalten.
Von links: Manhattan, p2, Catrice.

Und damit sind wir für heute fertig, ich hoffe ihr konntet ein bisschen was mit meinen Erfahrungen anfangen.
Wenn ihr noch andere Produkte habt, die ihr reviewt haben wollt oder irgendwas von mir lesen wollt: raus damit! c:
Ansonsten gehe ich jetzt rasenmähen. Bis demnächst,
Tüdelüü!

Kommentare:

  1. ist einer der letzten beiden halbwegs matt? mag diese glänzenden lackartigen liner nicht und bis auf einen liner aus ner catrice le hab ich keinen matten bisher gefunden :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da es sich dabei um "klassische" Filzliner handelt ist keiner von denen lackartig wie z.B. ein Liquid Liner. Ich würde sie aber auch nicht als klassisch matt bezeichnen. Aber der p2 dürfte dem schon recht nahe kommen (wenn mich die Erinnerung nicht trügt x;). Im Zweifel einfach mal aufe Hand pinseln im DM! c:

      Löschen
  2. dankeeee. den eyemazing hatte ich mal ne weile, immer wieder nachgekauft und fand ihn super. allerdings im hochsommer immer am oberen lid abgefärbt wegen leichten schlupflidern. ansonsten hab ich den geliebt, hat bei mir iwie auch länger gehalten als 2-3 Wochen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab auch schon verschiedene Meinungen dazu gelesen, aber wie gesagt auch einiges an gleichen Erfahrungen gehört. Deswegen wollte ich ihn auch nicht noch einmal testen, ob er sich dann besser schlägt. :'D

      Löschen
  3. hm schade.. ich habe auch noch nicht so den richtigen Eyeliner für mich gefunden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der, den ich jetzt von essence habe, färbt ab wie sau. Für mich geht die Suche dann wohl auch noch weiter... q:

      Löschen