Sonntag, 15. Juni 2014

Tom und ich, mit Zukunft?

Tag Kinder. Kreis Düsseldorf, heute schon gewählt?
Und den anderen: Willkommen zu einem weiten Post von mir. :D Heute geht es um die zwei Tom Ford  Produkte, die vor nicht allzu langer Zeit bei mir einzogen. Bei derart teuren Produkten lohnt es sich auf jeden Fall vorher Reviews zu lesen und wenn ihr vorher auf Kipp standet, gibt euch mein heutiger Post vlt den richtigen Stoß in eine Richtung.
Beginnen möchte ich mit dem -zugegeben nicht ganz sauberen- Cheek-Pinsel.
Das Design ist schlicht und geschmackvoll, der dunkle schwere Griff Tom Ford-typisch mit dem Logo verziert. Ich hatte bereits erwähnt, dass die Pinsel von Tom Ford aus Ziegen- und Ponyhaar gefertigt werden und ultra ultra flauschig sind. Dennoch ist der Cheek Brush weit aus fester gebunden, als jeder meiner anderen Gesichtspinsel. Dem Bedarf es etwas Gewöhnung, erlaubt aber eine hohe Präzision, weswegen er sich nicht nur für Rouge, sondern auch toll für die Kontur eignet. Ich war ehrlich überrascht, wie so ein "großer" Pinsel, eine feine Linie unter der Wange zaubern konnte. Natürlich habe ich's verpeilt ein Foto zu machen. Imagination, meine Freunde. q:
Was außerdem sehr bemerkenswert ist, ist die Farbaufnahme und -Abgabe. Durch die vielen Häärchen sieht es schnell so aus, als würde man trotz kräftigem Rühren, kaum Farbe aufnehmen. Bis man die ganze Sauerei im Gesicht hat. Ich hab es geschafft mich mit NARS Orgasm (!!!) derartig zu overblushen, und das in nur einem Zug. Morgens vor der Arbeit, um 7 Uhr. Meine Laune könnt ihr euch danach vorstellen. Begeistert war ich trotzdem und am Abend testete ich noch einmal. Mit weniger Farbe. Bei meinen NARS Blushes reicht es schon, einmal rein zu dippen,  um eine gute Menge zu bekommen. Sehr angenehm, spart man so viel Produkt. Technische Überblusher sollten aber lieber einen leichter gebundenen Pinsel kaufen.
Die Fläche des Auftrags der Cheek Brush ist nicht besonders groß und durch den starken Bund fächert der Pinsel wenig aus, dennoch ist er weich genug um gut blenden zu können. Jemand mit einem sehr großen, flachen Gesicht, sollte sich vielleicht lieber den Puderpinsel kaufen. Der dürfte den Wangenbereich besser abdecken.
Gewaschen habe ich den Pinsel bis dato 2-3 und dabei verlor er kein Haar, die Form blieb erhalten und jegliche Farben wurden gut entfernt.
Und haltet mich für bekloppt, aber ich finde, irgendwie riecht der Pinsel gut. ô_o *schnupper* Jap. So ganz dezent süßlich.
Anyways, mein Fazit: Ich finde den 06 Cheek Brush toll (stört euch dieses Denglisch auch so?)! Auch wenn ich mich an den Auftrag etwas heranarbeiten musste, habe ich endlich einen Pinsel für mich gefunden, der Rouge so aufträgt, wie ich es möchte. Wenn mein Budge es zu lässt, bleibt das nicht mein letzter Tom Ford Pinsel. Ich geier schon auf den Blender.
Krüppelswatch ahoi.
Das zweite Testobjekt war das Quad 13 Orchid Haze, eine altrosa Kombination aus drei schimmernden und einer matten Nuance.
Das Design ist ein weiteres Mal ein Traum, allerdings sehr Patscherchen anfällig. Pommesfinger  weg (pff, als ob ich die je in Richtung meiner Schminke lassen würde.)!
Mein liebster Ton ist der dunkelste, hauptsächlich weil er matt ist, sekundär, weil er sich am besten Schichten lässt. Und hier kommen wir schon zu meinem ersten Problemchen: Die Nuancen sind alle eher sheer. Sie lassen sich zwar alle aufbauen, schichten und 1A verblenden, aber die beiden mittleren Nuancen sehen auf dem Auge schon sehr gleich aus. Zartrosa und zartrosa eben. Mal abgesehen davon ist der Highlighterton zauberhaft im Innenwinkel und lässt einen viel Wacher aussehen, wenn gleich er mir unter der Braue zu glitziglitzi ist.
Außerdem habe ich an die dunkelste Farbe einen Narren gefressen. Je nach Licht wirkt sie mehr Lila oder mehr Rot. Manchmal schlammig Braun. In einer matten Palette hätte sie mir noch einmal deutlich besser gefallen, aber das Rosé ihrer Kumpanen passt auch sehr gut. Allgemein kann man sagen, dass die Nuancen gut miteinander harmonieren und auf dem Auge ein stimmiges Bild abgegeben. Wenn man dann etwas geschichtet hat.
Beim Look in den Bildern habe ich noch einen matten Grundton, sowie Blendton verwenden, letzteres wäre nicht zwangsläufig notwendig gewesen.
Zur Haltbarkeit mit Base lässt sich sagen, dass sie ihre 7 Stunden halten, dann anfangen etwas zu Creasen. Meine Augenlider sind eher ölig und bei all dem Schimmer eigentlich kein Wunder, dennoch halten z.B. MAC und UD bei mir länger und kosten nur die Hälfte.
Mein Fazit? Die Textur der Lidschatten sind angenehm zu bearbeiten, allerdings nicht so pigmentiert, wie man es von anderen Marken kennt. Dass Pigmentierung nicht alles ist, habe ich Freitag bereits erwähnt, dennoch sollte man sich überlegen, ob man das bei derart hochpreisigen Produkten in Kauf nimmt. Außerdem gibt es Lidschatten, die länger halten, jedoch weniger kosten.
Ich mag Orchid Haze sehr gerne und möchte mir Ice Queen irgendwann zulegen, allerdings nicht in nächster Zeit. Sie sind gewiss hochwertig, aber nicht derart überwältigend, als das sich der Kauf von 25 Quads lohnen würde.

Ich hoffe ihr hattet Spaß am Lesen, genießt die Sonne und startet morgen gut in die Woche!
Bis demnächst.

Kommentare:

  1. Aahahahahaha, das mit dem Overblushen kenn ich. Hab genau einen Nars Blush, und meine Schwester wollte sich zum ersten mal damit schminken. Ich vergaß ihr zu sagen, dass er hoch pigmentiert ist und sie kennt nur die von Sleek und aus der Drogerie, und sie rührte ein wenig mit dem Pinsl im Blush rum und war geschockt als sie mit dem Pinsel nur leicht die Wangen streifte. xD

    der Pinsel sieht so fluffig aus, dass ich ihn mir am liebsten einfach aus Spaß die ganze Zeit über mein Gesicht ziehen würde. *hust*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der ist wirklich sagenhaft weich. *-* Kuscheltierersatz. :D

      Löschen
  2. Ahhh, der Blush Pinsel sieht wirklich traumhaft aus. Ich benutze einen super locker gebundenen und zwar habe ich den 188er von Mac zu nem Blush Brush umfunktioniert, klappt bei mir super, da er auch gleich irgendwie verblendet ^^... Die Palette sieht auch toll aus und dein AMU gefällt mir sehr, du hast wunderschöne Augen :)!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab bis jetzt immer den von ebelin verwendet (und auch ein paar andere getestet), aber der war mir einfach zu großflächig im Auftrag.
      Vielen Dank. c: Irgendwie konnte ich aber nicht stillhalten und die Bilder sind nicht ganz scharf. :D

      Löschen
  3. Da ist er ja, der Pinsel. Selbst für mich ist das Luxus pur, deswegen besitze ich auch noch kein einziges Tom-Ford Produkt (außer einer Sonnenbrille, hihi). Aber irgendwann darf mal einer einziehen, und ich glaube, von den Lidschatten bin ich jetzt zum Glück geheilt ;-) Die NARSissist Palette habe ich mir übrigens bestellt! LG Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist definitiv Luxus (Papa hat auch ein bisschen was beigesteuert q:), aber funktionierender Luxus! n__n
      Ich hab auch eine Brille von Tom Ford. :'D Sieht von der Farbe her eig nicht sehr anders aus als der Pinsel. xD
      Irgendwann erwischt es dich vielleicht doch. q: Schlecht sind sie ja nicht, es gibt nur besseres. :D
      Oh cool! Bei mir hats 4 Tage gedauert, bis sie da war, dann hast du sie bestimmt bald in den Händen.

      Löschen
  4. Tom Ford macht unglaublich tolle Sachen! Die Qualität ist immer Top (ok die Lippenstifte ausgenommen^^) Luxus pur ^^
    Schau doch mal bei mir vorbei! Würde mich freuen^^

    www.stylesandbox.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das stimmt. :D Die Lippenstifte hab ich noch nicht getestet, war laut Reviews aber auch nie wirklich angetan. :D

      Löschen