Sonntag, 16. November 2014

Zauberei in der Tube

Nach einer Woche voller kulinarischer Höhepunkte und Vertretern des schlechten Geschmacks bin ich heil froh endlich wieder am heimischen Schreibtisch zu sitzen, zumindest den Großteil meiner Uni-To-Do's erledigt zu haben (der Vokabelhaufen und Schnell/Hill/Esser blinzeln böse auf mich). Und ich wäre nicht ich, wenn ich diesen Moment des Friedens, der Freude und der Ruhe nicht durchbrechen würde um mich neuen Aufgaben zu stellen. Oder alten, denn eigentlich wollte ich diese Review schon seit zwei Wochen abtippen. Schade Schokolade, wie man so schön sagt.
Vergeuden wir keine weiteren Sekunden und Zeilen und widmen uns dem heutigen Objekt der Begierde:
Von dem NARS Radiant Creamy Concealer hat wohl jedes Beauty-Weib schon einmal gehört und fast alle Nutzer lieben ihn. Das gleich vorweg: Mir geht es da nicht anders, allerdings weißt seine Benutzung ein paar Tücken auf, die man besser kenne sollte. Ansonsten naht ein regelrechtes Crease-Debakel.
Was er so besonderes kann und wie Pannen zu vermeiden sind zeige ich euch jetzt.
Der Radiant Creamy Concealer ist in 10 Farben erhältlich, ich besitze die hellste, aber rosastichige Variante Vanilla. Über die gelbstichige Version Chantilly könnt ihr z.B. bei Fanny lesen. 27€ müsst ihr für 6 ml hinblättern. Das ist zwar nicht wenig, aber durch die sehr hohe Deckkraft und die pastenhafte Konsistenz ist der Creamy Concealer sehr ergiebig.
Ohne mich zu weit aus dem Fenster lehnen zu wollen, aber ich habe durchaus das Gefühl noch ein paar Jahre von ihm Gebrauch machen zu können.
Damit kommen wir gleich zur ersten "Tücke" des Concealers: Die Dosierung. Auch wenn ihr -vorzugsweise amerikanische- Youtuber Zentimeter dicke Streifen von ihm auftragen seht: Tut das nicht. Ich bin mir nicht sicher, wie sie das Zeug zum halten kriegen, ich tue das nicht. Schon bei der kleinsten Überdosierung rutscht und kriecht er wo und wie er kann.
Wieso ich ihn trotzdem so gerne mag? Weil er gar nicht so viel braucht, um deckend zu sein. Zwei, allemal drei kleine Tupfer reichen um ein deckendes Ergebnis rund ums Auge zu kommen. Beweise? Kriegt ihr.
Wie ihr vielleicht sehen könnt habe ich recht starke Linien unter dem Auge. Der Concealer versteckt diese nicht, bei richtiger Dosierung werden sie aber auch nicht betont.
Ich bin ganz angetan, ich seh so viel wacher aus, obwohl die echt viel Weg war die Woche. Concealer is the girls best friend.
Zumindest meistens, wenn man die richtige Grundlage hat. Und damit wären wir beim zweiten "Problem" mit dem Creamy Concealer. Denn er liebt nicht nur Fältchen, sondern auch ganz besonders trockene Stellen. Deswegen empfehle ich dringend:
Ohne Augencreme oder andere gute Pflege wird euch der Concealer trockene Stellen betonen. Und zwar Konsequent. Ihr braucht übrigens keine separate Augencreme, wenn eure eigentliche Creme sehr reichhaltig ist, aber da ich Mischhaut habe, nutze ich fürs gesamte Gesicht lieber leichtere Cremes und nur für meine trockenere Augenpartie eine extra Creme.
Außerdem solltet ihr bis mind. Ende 20 die Finger von Anti-Aging-Augencremes lassen o.ä., im Endeffekt schadet das mehr, als das es nutzt.
Aber sparen wir uns den Predigtmodus.
Mein Fazit ist wie folgt:
Der NARS Radiant Creamy Concealer ist ein toller Concealer mit viel Deckkraft. Wer allerdings über starke Falten unter dem Auge sowie über sehr trockene Haut verfügt, sollte eher die Finger von ihm lassen, da er entweder in die Fältchen rutscht, oder trockene Stellen betont. Außerdem ist der definitiv kein Must für Leute mit nur sehr leichten Augenschatten. Aber durch die Hohe Deckkraft und die breite Farbauswahl ist gerade für Vampire und Gespenster wie ich es einer zu sein pflege gut geeignet.
Sobald man die Dosierung in Kombi mit einer akkuraten Pflege raus hat hält er den ganzen Tag (ca. 9-10 Stunden) an Ort und Stelle. Für mich definitiv ein Favorit und Nachkaufprodukt.

Und somit sind wir erneut am Ende meiner kleinen Reise durchs Concealerland.
Kennt ihr den Radiant Creamy Concealer und was ist eure Meinung zu ihm? Was sind eure liebsten Concealer?
Ich freu mich wie immer über Meinung und Anregungen.
Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Liebe Anna!

    Danke für deine Review!
    Ich habe ja schon bei Fanny gelesen, dass das wohl für 35+ Haut (hahaha) wohl nicht gerade ideal ist.
    Schade, ich könnte nämlich deckenden Kleister für meine Schatten gut gebrauchen :D

    Lieben Gruß,
    ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich befürchte tatsächlich nein. :D Aber der Pro Longwear Concealer von MAC soll doch auch so bombastisch decken, wäre der nicht was? Oder besitzt du denn schon? :D

      Löschen
  2. Hach, ich würde so gern mal an einem NARS Counter stehen und mich durch das Sortiment swatchen! Ich traue mich irgendwie meist nicht, teurere Produkte zu bestellen wenn ich sie vorher nicht testen kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gelegenheit hatte bereits einmal und ich war sehr, sehr reizüberflutet. :D
      Ich bin da eig auch sehr vorsichtig, gerade bei Teintprodukten, aber ich hatte einfach schon sooo viel drüber gehört... Mit der Farbe muss man zwar immer etwas raten, aber hier lag das Glück bei den Dummen. :D

      Löschen
  3. Waaah, hast du jetzt auch ein Ringlicht? Hau mal Infos raus oder gleich einen Post :D bin super gespannt!!!! Ich habe schon viel gutes von ihm gehört, aber sooooooo hyper begeistert bist du ja nicht oder? Mh MH MH ... das Ergebnis gefällt mir aber :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein das mein Schminkspiegel xDD
      Ich finde das Ergebnis auch sehr super und mag ihn dafür auch sehr, aber es ist kein Concealer den man morgens im Halbschlaf einfach so aufs Auge schmieren sollte :D

      Löschen
  4. Besten Concealer für unter den Augen. EVER! Für Unreinheiten ist er für mich nicht - zu rötlich. Aber die Spuren großer Taten unter den Augen deckt er 1a ab. Love it!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde er klebt sich auch zu sehr an die Unreinheiten, aber für die Augen habe ich ihn auch sehr gerne! c:

      Löschen
  5. Im Moment kann ich das Zeug sogar großflächig um die Augen verwenden, scheinbar durchfeuchtet meine aktuelle Gesichtspflege meine Haut gerade besonders gut ;-) Aber ich kenne das Problem ansonsten auch, bei trockener Haut ist es nicht ratsam, zuviel zu verwenden. Das gleiche Phänomen beobachte ich übrigens auch bei der Sheer Glow Foundation, spitze das Zeug, aber die Haut muss gut vorbereitet werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was benutzt du denn derzeit?
      Ich finde das gute Vorbereiten der Haut gar nicht so schlimm, da ich das eh gerne tue, bzw ich mir eh meist Zeit zum schminken lasse. Da kann ich auch 2 Min Augencreme einwirken lassen. :D

      Löschen
  6. Einen Sonnenschutz von Paulas Choice, auch um die Augen herum. Ach ja, schau doch mal bei "My Skintype" :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha hätte ich ja selber drauf kommen können xD mach ich :D

      Löschen