Sonntag, 29. Juni 2014

Ich bin ein Müllmessi #5

Tag die Damen. Es ist mal wieder Sonntag. Ein typischer Sonntag, wie er im Kalender steht:
Ich wach morgens auf, fahr zum Pferd, verbringe dort meinen Vormittag und bin dann irgendwann wieder zu Hause. Und sollte dann mal so langsam drüber nachdenken, ob und was ich heute zu mir nehme. Das verschiebe ich an freien Tagen nämlich gerne auf "später", wobei später ein ziemlich dehnbarer Begriff ist, Das kann von "wenn ich mir die Händegewaschen habe", über "es gibt ja Abendessen" bis zu "oh es ist schon 22 Uhr? Ess ich morgen früh was (was ich nicht tuen werde)" gehen. Ich müsst euch aber keine Sorgen machen, dafür ess ich während meiner Arbeitszeiten dann doppelt so viel. :'D Ausgewogen ist anders, aber ich komme damit zurecht. n_n
Da ich meinem Pferd heute schon ein paar Leckerlis weggefuttert habe (ja, meinen Zähnen gehts gut, danke der Nachfrage), hab ich mir gemütlich nen Tee aufgesetzt und da ihr das alles wahrscheinlich gar nicht wissen wolltet fange ich jetzt an zu schreiben. :D
Ich präsentiere: Aufgebraucht in Mai und Juni!
Kérastase Nutritive Masquintense - Öhm. Oh wow, haben die echt "Maske" und "intens" in ein Wort gepackt? :D Schreib ich mir mal auf, nettes Wort.
Zum Produkt an sich: Ich hab die Maske einmal pro Woche abends ins trockene Haar gegeben - nur in die Längen - und sie am nächsten Morgen ausgewaschen. Die Haare haben sich deutlich mehr gepflegt und geschmeidig angefühlt und er Effekt lies auch in den nächsten Tagen nicht nach. Ich finde Kérastase allerdings etwas überteuert und werde mir die Maske nicht nach kaufen. Es waren 260ml enthalten.
L'Oreal Elvital Öl Magique - Das ist glaube ich meine dritte Flasche und die nächste ist auch schon in Gebrauch: Ein solides Öl für die Spitzen, dass meine Haare vor der endgültigen Zerstörung bewahrt. Oder sie zumindest herauszögert. c; Es waren 100ml enthalten (und die Flasche füllt sich immer noch ölig an, supi).
Kérastase Nutritive Bain Satin - Dieses Shampoo hat bei mir original gar nichts bewirkt. Da ich es in einem Set geschenkt bekommen habe, kenne ich den Preis nicht, aber er ist bestimmt zu hoch dafür. :'D Ein definitives NEIN, von mir. Es waren 250ml enthalten.
Nivea Soft Milk für trockene Haut - Zweimal 400 ml in 2 Monaten gekillt. Ich creme mich gerne ein, merkste? :D Würde ich im Winter eher zu einer Body Butter greifen, pflegt sie in den wärmeren Jahreszeiten perfekt. Schon reichhaltig, aber ohne unangenehmes Gefühl auf der Haut. Natürlich, wie auch sonst, bereits nachgekauft.
Urban Decay Eyeshadow Primer Potion - Pröbchenzeit! Bei der neuen Verpackung der Naked Paletten liegt jetzt immer dieses Sample mit allen vier Primer Potions bei. Bis auf Sin fand ich alle sehr gut, wobei ich bei der Anti-Aging keinen Effekt ausmachen konnte. Mit 20 wohl auch nicht gefordert. ;D Ich besitze ja bereits die Fullsize Größe, aber habe mich trotzdem noch mal durch alle durchprobiert.
Clinique All About Eyes - Ich habe so Tage, da füllen sich meine Lider sehr trocken an. Dafür fand ich sie sehr angenehm, ansonsten bin ich eigentlich nicht der Meinung mit 20 Jahren schon eine Augencreme zu benötigen. Es waren 1,0ml enthalten.
Erborian BB-Creme in Light - Sehr sehr starkes Dewy Finish. Für meine Geschmack zu stark. Ansonsten ließ sie sich gut auftragen und hatte eine mittlere Deckkraft. Trotzdem nichts für mich (wobei ich auch nicht wüsste, wo ich sie herbekommen sollte. :D). Es waren 1,5ml enthalten.
Shiseido Pureness Balancing Softener -  Das Zeug wird mir in letzter Zeit irgendwie hinterher geschmissen. Ich empfand es als sehr angenehm auf der Haut, konnte aber keine große Auswirkung fest stellen. Ich hab ja noch ein paar da und werde noch ein bisschen weiter testen. Es waren 7ml enthalten.
bebe Morgenglanz - Eine Cremedusche mit "Bambuswasserduft". Ich empfand den Geruch als sehr frisch und pflanzlich, konnte aber nicht unbedingt Bambus ausmachen. Für die Rasur sehr angenehm, ansonsten kann ich Cremeduschen eigentlich keine Pflegewirkung zugestehen. Vorerst nicht nachgekauft. Es waren 250ml enthalten.
Playboy VIP Showergel - Das Duschgel hatte mir meine Mutter mitgebracht. Es riecht frisch und ansonsten eigentlich nach gar nichts. Außer vielleicht einer etwas süßlichen Note, die aber kaum zuzuordnen ist. Es waren 250ml enthalten.
Rival de Loop Nagellack Schnelltrocken Spray - öfter mal was neues, wa? ;D Ich liebe dieses Zeug und bin von seiner Wirkung überzeugt. Trotzdem habe ich es mir noch nicht nachgekauft. Vielleicht weil ich nie bei Rossmann bin, sondern immer nur im dm. :D Es waren 50ml enthalten.
Meridol Mundspülung - Schmeckt mir einfach am besten. Ob sie eine bessere Wirkung hat, sei mal dahin gestellt, aber ich empfinde sie als sehr angenehm und trotzdem reinigend. Es waren 400ml enthalten.
Yves Rocher Belleza de Manos - Oder kurz: Ne Handcreme. Noch so ein Überbleibsel aus Barcelona. Ich mochte ihren dezenten blumigen Duft und die Pflegewirkung sehr gerne, bemühe mich aber derzeit mal meine ganzen essence Cremes aufzubrauchen. Wenn diese Version auch in Deutschland verkauft wird, werde ich sie mir bestimmt nachkaufen. Es waren 75ml enthalten.
Givenchy Acti'Mine Base de Teint in 03 Kiwi - Er ist leer, meine Primerliebe. *snief* Ich fand ihn wirklich wirklich gut bei der Bekämpfung bzw der Überdeckung meiner Rötungen. Allerdings probiere ich derzeit mit einer Pflege dagegen anzukommen und werde ihn vorerst nicht nachkaufen. Wenn meine Tagespflege nicht den gewünschten Effekt hat, komme ich aber auf alle Fälle zurück auf ihn. Es waren 30ml enthalten.
bebe Intensivpflege für trockene Haut - Auch so ein Ding, was meine Mutter mir mal gekauft hat. Da ich in meinem Gesicht leider nicht über trockene Haut klagen kann, vergebene Lebensmüh. Ich hab sie dafür zum eincreme meines Halses verwendet, was ganz gut geklappt hat. Es waren 50ml enthalten.
bebe 3 in 2 Erfrischende Reinigungstücher - Ich kann einfach keiner Marke treu bleiben. Wenn ich einmal denke, ich habe welche gefunden, die im Gesicht NICHT brennen werde ich spätestens bei der zweiten Packung eines besseren belehrt. Mittlerweile benutze ich Abschminktücher nur noch für meine Lippen und meinen Handrücken. Es waren 25 Tücher enthalten.
Clarins Cream-Gel - Eine tolle Creme, die meiner Mischhaut zu viel mehr Balance geholfen hat. Leider geht sie für ihren stolzen Preis (ca. 40€) viel zu schnell leer. Vielleicht komme ich bald auf sie zurück, dann aber nur noch als Tagespflege und nicht als Tages- und Nachtpflege. Es waren 50ml enthalten.

Und das war meine exquisite Müllsammlung für heute. Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß beim Lesen und habt vielleicht das ein oder andere gelernt.
Ich hab so eben doch entschlossen Hunger zu haben und guck mal, was sich so jagen lässt.
Bis demnächst ihr Lieben, vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren. Ich freu mich wirklich über jeden von euch Chaoten, der sich zu mir verirrt hat! :D

Freitag, 27. Juni 2014

Dunstig im Kupferbergbau

Ein weiteres Mal habe ich meine bescheidenen AMU-Künste in Kombi mit meiner mangelhaften Fotoleistung ausgepackt und präsentiere euch: Ein Eye of the Day.
Über die heut gezeigte Kombi, hatte ich bereits in meinem letzten Haul geschwärmt, hier kommt der erste Versuch dazu.
Ich hatte keine Ahnung, ob die Bilder überhaupt was geworden waren, weil mir die Sonne wie Scheiße ins Gesicht schlug (siehe angestrengter Blick) und ich quasi blind fotografiert habe. Um so mehr freute ich mich, als ich heute die Bilder durchging und doch ein, zwei brauchbare finden konnte.
Starring:
MAC Copper Sparkle, Blanc Type, Swiss Chocolate und Steamy.
Auf den Lippen trage ich Viva Glam Nicki II und Steady Going.
Nack nack,  ich finde das Orange von Copper Sparkle als auch das kühle Blau von Steamy schmeichelt meiner Augenfarbe sehr. :D Wenn ich das mal so sagen darf. ;D
So als First-Try mit den beiden bin ich mit dem AMU sehr zufrieden, aber hier und da braucht das ganze noch etwas Ausarbeitung. Und ich werde mich mit Freuden daran machen. n_n

Und damit bin ich auch schon wieder fertig heute. Kurz und schmerzlos. :D
Wir sehen uns die Tage,
Bis demnächst!

Mittwoch, 25. Juni 2014

Let's face it: It's a Haul.

Die Zahnfee hat mir ein paar Zähne ausgeschlagen unde dafür ein paar Kröten springen lassen, oder: Ich hab einfach gespart. Und es in Kosmetik investiert. Worein auch sonst.
Da Blogger zumindest bei mir wieder einwandfrei funzt, dacht ich mir, ich geh auch mal weiter auf die Nerven und präsentiere euch einen MAC-Haul. Plus Zusätze plus Drogerie.
Die ebelin Präzisionsschwämmchen sind eine wahre Bank... für Naildesigns. Ich bin ja echt zu ungeschickt und grobmotorisch für den Glitzer- und Fliderkrams, aber nen ordentlichen Farbverlauf krieg ich auch hin. Am liebsten mit Grün und Blau. Alternativen wären ja fast langweilig. :D
Nach dem Debakel mit dem No Chip Top Coat greife ich doch lieber zur günstigen - und funktionierenden - Version in Form des essence Better Than Gel Nails Top Sealers.
Mit der essence I love Extrem Mascara komme ich nicht mehr ganz so gut zurecht und Samples halten nicht ewig, so durfte die Catrcie Galmour Doll einziehen. Ich finde sie macht eine schöne Länge und trent gut, für die Fülle darf essence dann noch herhalten. Mein erster Eindruck ist sehr gut.
Ich hatte das Promofoto bei Karmesin gesehen und war hin und weg: Feiner, pinker Liner! (Achtet auf den Hintergrund. c:) Ihr Look mit dem blauen Liner gefiel mir auch sehr gut, im Laden sagte mir rosa/pink dann aber mehr zu: Der neue It-Liner von Dior durfte mit. Überhaupt schafft es Dior derzeit immer wieder mich mit kleinen, herrausstechenden Produkten zu überzeugen.
Ja liebe Menschenheit, du siehst richtig: Das ist ein Sample. Von MAC. Ich weiß ja nicht, ob das nur für mich so dermaßen beeindruckend ist, aber ich habe wirklich noch nie nie nie ein MAC Sample gesehen. Geschweige denn bekommen, und da sim Store. :D Getestet habe ich die Zoom Lash Mascara noch nicht, da ich gerade noch an einem anderen Sample von der juten alden Chanelle arbeite.
Youtuber-Gucker dürften sie auf jeden Fall kennen: Wimpern von Ardell. Ich hab ein bisschen mit der Catrice Version geübt und fühle mich bereit fürs Schwimmerbecken! Deswegen durften zwei Paare dieser Augenaufschlags-Schmeichler mit. Wenn ich sie jemals akurat dran geporkelt bekomme, folgen auch Review und Bilder. :D
Es wurde Zeit für ein neues Settingpowder und hier ist es: Das Prep+Prime Finishing Powder von MAC kommt in einem erstaunlich kleine, aber wunderbar aussehenden Pöttchen daher. Seht ihr den Glitzer auf der Packverpackung? So sieht der Deckel auch aus. *-* Ich trage es heute zum ersten Mal und bin zunächst einmal angetan. Ich hab nach 4 Stunden immer noch Make-Up aufer Nase (notorischer Naseputzer) und trz ohne Primer ist der Rest auch noch da. Ich werde in Zukunft berichten!
Pigmente, Pigmente, Pigmente. Was hab ich um sie rumgeschlingelt. Ob mein Schimmer- und Glitzerhass mich vom verwenden abhält? Copper Sparkle habe ich gestern zusammen mit Steamy (siehe weiter unten) getragen und ich bin begeistert! Der grobe Glitzer sieht richtig schön aus (solange nur mit matten Nuancen verblendet :D) und veranstaltet das reinste Funkelkonzert in der Sonne. Der orange Unterton macht sich toll bei meinen blauen Augen und ach, was soll man sagen: Ich bin ein bisschen verliebt.
Melon erschien mir beim ersten Auftrag auf dem Auge etwas zu gelblich, aber da muss ich einfach an der richtigen Kombi arbeiten, denn grundsätzlich ist es auch sehr sehr schön.
I´m a Barbie güüüürl. Und so, ihr kennt das ja von mir. :D Ich liebe meine rosa Lippenstifte. Ich weiß gar nicht, wieso ich ausgerechnet da zur Tussi werde, aber es ist einfach so. Saint Germain schmachte ich schon länger hinter her. Jetzt sind wir endlich glücklich vereint. <3
Der NEUE Lightscapade. Ja, ich sehe einige von euch gerade in die andere Ecke des Zimmers rennen oder den PC aus dem Fenster werfen, aber wartet !! liebe Freunde des Beauty und der Verpackungen:
1. Der Magnetverschluss ist außerst praktisch und gibt mir ein sicheres Gefühl.
2. Die Verpackung ist reell wirklich nicht so awfully wie auf Bildern vielleicht vermutet.
3. Zumindest meine Version hat deutliche Adern, die in der letzten Version ja so vermisst wurden (habe mir Bilder zum Vergleich angeguckt, jaja!).
Wer bis dato nicht an ihn heran kam sollte sich keines Falls auf Grund der Verpackung abschrecken lassen.
Ich weiß, ich weiß: ich Opfer. Wenn alle haben, will ich auch. Nicht immer so (Lorac Pro, Naked 1, die Liste ist lang...), aber hier konnte ich einfach nicht widerstehen. q_q Immerhin hab ich mal ne Farbe genommen, von der ich noch nicht so viel gehört habe (ohja ohja, ich Rebell. ;D), Obwohl Impulsive sehr ansprechend war, hab ich mich doch für seine blassere Schwester Desirable entschieden. Und mal abgesehen von der schönen Farbe und dem angenehmen Tragegefühl: wenn ich gewusst hätte, dass die Dinger SO schwer sind. Das geht ja glatt als Mordwaffe durch. "Tod durch Lippenstift", ich sehs kommen. :D
Danke an all die, die mich angefixt haben. Ich muss euch nicht erwähnen, ihr wisst eh wenn ich meine. :D Mein Bioderma geht dem Ende zu, Zeit für was Neues. Wenn ich nichts spannendes zu berichten weiß, werde ich euch die 100 Review zum Cleanse Off Oil ersparen.
Das Fix+. Mythos, Held, Legende? Irgendwo dazwischen war es für mich anzusiedeln. Als Suchtobjekt betitelt, gefeiert und gefürchtet. Nach dreimaligen Benutzen kann ich zumindest sagen: Es gefällt mir gut. Ob ich nach ein paar Wochen süchtig werde, vermag ich noch nicht zu sagen.  Würde euch das interessieren, oder ist Fix+ auch schon ein ausgelutschtes Thema?
Meine Palette füllt sich! Einziehen durften diese Woche Steamy, mit seinem frischen blauen Frostfinish. Diesen Lidschatten habe ich bei Reni gesehen. Es kommt nicht häufig vor, aber wenn Reni mich mit etwas anfixt, dann so richtig. Und dann bekomme ich die Sachen auch nicht mehr aus dem Kopf. Steamy hat sie mal in einem Look vor gut nem halben Jahr (?) verwendet.
Außerdem habe ich Goldenrod mitgenommen, ein mattes Sonnengelb. Weil ich keinen gelben Lidschatten besitze (doch! Einen von Catrice, ohne Farbabgabe. q:) und ich schon lange mit dem Gedanken spielte, einen solchen in meiner Sammlung zu ergänzen.
Und als letztes Swiss Chocolate. Eine eher unspektakuläre Farbe, aber seitdem ich sie einmal geswatched bekommen hatte ging, sie mir nicht mehr aus dem Kopf. Bekloppt oder? Aber der Rotanteil gefiel mir total gut. Jetzt also meins und in meiner Sammlung implimentiert. Sieht übrigens toll aus mit Copper Sparkle (klingt das wie aus My little Pony oder was?).

Tja Kinder, ich hab mich dick und glücklich konsumiert und bin mit Freuden daran alles aus zu testen und mich an zu pinseln. Selbst wenns fürs Pferd ist, der freut sich auch wenn ich hübsch ausseh! :D Nein mal ehrlich, wir müssen eh nur uns selbst gefallen!
So, Wort zum Sonntag ist gefallen, bis die Tage. :D

Montag, 23. Juni 2014

Anderthalb Reviews

Guten Tag Allerseits,
heute wollte ich euch eigentlich zwei Lacke von Sally Hansen reviewen, aaaaaber der eine macht mir derart schlechte Laune, dass ich meine negative Energie nicht mit einem positiven Anfang versauen kann! Deswegen verweise ich bezüglich des Diamon Strength Nail Hardener auf Kunterdunkel, deren Urteil ich so und in der Form ohne weiteres unterzeichnen würde. Amen.
Widmen wir uns also dem Übel, dem Urbösen des heutigen Tages. Ich habe mir jetzt zum dritten mal mit dem No Chip Top Coat die Nägel lackiert. Zum Opfer gefallen sind ihm bis dato: OPI, Sally Hansen, Essie und ein essence Hololack. Und zwar die Sorte Holo, die man sonst nur mit Meißel und Hammer wieder runter bekommt.
Die verstörenden Bilder folgen nach einer kurzen Einführung.
Der "No Chip" Top Coat kostet wie sein Base-Partner um die 9€, verspricht Langlebigkeit des Nagellacks und ist auch ansonsten nicht von anderen Überlacken zu unterscheiden. Aber Kinder, was kann ich sagen. Ein derartiges Produkt ist mir wirklich noch nicht unter gekommen. :'D
Nagellackmütter und Schmink-Uschis mit schwachen Nerven schauen jetzt besser weg:
Seht ihr diese Rillen? Und den dezenten Tipware? Bei meinem weißen Essielack hat man es am besten gesehen, aber das wollte ich mir nicht noch einmal antun. Wohl bemerkt: Ich habe gestern Abend lackiert und seitdem nichts mehr gemacht, außer gegessen, geschlafen und Fotos gemacht. Nichts davon strapaziert die Nägel derart, vor allem wenn die andere Hand so aussieht:
Gut ist ne andere Farbe, aber genau so Sally Hansen wie auf der rechten Hand.
Ich bin arg angefressen bei einem Preis von 9€ (bei real, Umtausch meines Wissens nicht möglich).
No Chip? Like hell, you know?
Ich kann auch nur wärmstens empfehlen die Finger von dem Teil zu lassen, die 2€ Version von essence macht seinen Job weit aus besser. Wer allerdings Probleme hat hartnäckige Lacke wieder zu entfernen, kann gerne zugreifen: Das Thema hat sich nach spätestens 2 Tagen von alleine erledigt.

Habt ihr Erfahrungen mit dem No Chip Top Coat, hab ich vielleicht nur ein Montagsprodukt erwischt (noch einmal werde ich das bestimmt nicht ausprobieren) oder haltet ihr euch bei Überlacken eh nur an alte Zugtiere? Kommuniziert mit mir!
Bis demnächst.

Sonntag, 22. Juni 2014

Vom Panda zum Papagei

Dadadaaaam. Willkommen zum Make-Up Anfänge-TAG. :D
Kurz vorweg: Streng genommen sind meine "Make-Up Anfänge" ein grauer Kajal und Wimperntusche. Das hat sich bei meinem 15 jährigen Ich nicht wirklich durchgesetzt. Erst im Jahr darauf fing ich wirklich regelmässig an Schminke zu benutzen. Den Zeitstrahl von da an zeige ich euch heute.
Ich habe nie explizit mein Make-Up fotografiert und war Meister darin, mein Gesicht nur partiell abzulichten. Oder kurz: Man erkennt meist nicht viel. Ich hoffe mein Gedächtnis reicht aus um die visuellen Lücken zu füllen.
Ich denke, man sieht ganz gut, was meine erste Phase war. ;D Nichts, also wirklich gar nichts außer schwarzem Kajal und Wimperntusche. Ich hatte damals einen Kajal von Manhattan, der nie gehalten hat und irgendwann immer abgestempelt hat bzw. quasi auf meinem Kinn klebte. Irgendwann bin ich dann auf Alverde umgestiegen. Der hielt super. Macht den Look aber auch nicht schöner. ;D Außerdem hatte ich noch keine bunten Haare.
Hier sieht man dann die Version mit bleibendem Kajal und einem meiner ersten zwei Lidschatten, die ich regelmässig nutze. Prussian und Fig.1 waren meine ersten und für längere Zeit auch letzten MAC Lidschatten, die ich mir mit einem Gutschein gekauft hatte. Außerdem war weißer Kajal eine bahnbrechende Entdeckung für mich: Zunächst noch ohne Primer übers gesamte Lid verteilt und dann mit dem farbigen Lidschatten einen Verlauf kreieren. Hat zwar nie lange gehalten, aber ich fands wunderschön. :D
Außerdem habe ich -wie man vielleicht an den Krümmeln auf der Haut sieht q:- Puder für mich entdeckt. Transparent, also eig nur zum mattieren, da es sonst keinen Zweck erfüllte.
Das Puder blieb, bunte Lidschatten aus der Drogerie kamen dazu. Dieser Schritt kam relativ dicht nach dem vorherigen, aber nur blau und lila war mir eben zu langweilig und zu kaufte ich mir nach und nach den ganzen Regenbogen zusammen. Möglichst matt, aber da die Drogerie da durchaus etwas eingeschränkt ist, mussten auch ein paar schimmernde mit. So wie das Rot auf dem Bild, welches von essence war. Außerdem entdeckte ich damals Mascara von p2 für mich.
Ein Geburtstagsgeschenk meiner Eltern brachte eine ganz neue Liebe in mein Leben: Green Space Pigment von MAC. Ich war unglaublich angetan und schminkte mich täglich mit ihm, über weißen Kajal. Ich glaube das ich dann auch begann Lidschattenprimer zu benutzen. Außerdem benutze ich dann ein farbiges Puder von Manhattan, das einer leichten Foundation gleich kam. Uuuund meine Haarexperimente begannen. Hallejulia. :D Das war übrigens um meinen 17ten Geburtstag.
Das nächste einschneidende Event war die essence Your Cupcake Palette, bzw. das Türkis daraus. Passend zu meiner Haarfarbe durchlebte ich eine grün-blaue Obsession. Dafür wanderte der weiße Kajal an den unteren Wimpernkranz und ich experimentierte etwas mit Linern. Ich glaube ausschlaggebend für diese Liebe war ein Video von Michelle Phan mit einem Vocaloid-Look.
Das Foto kennt ihr bereits, mit der zu dunklen Foundation. :D Das war eigentlich der letzte große Schritt, bevor ich zu dem komme, was ich heutzutage schminke: Ich fing an mich für Foundation, Concealer und Co. zu interessieren, und sah ein, dass es nicht schaden konnte auch den ein oder anderen Nude-Lidschatten zu besitzen. Danach stieg ich auf passende Foundation um und nach und nach kamen Lippenstifte, Augenbrauenprodukte, Primer und Rouge hinzu. Der Prozess zog sich zwar über ein Jahr, aber daraus verschiedene Bilder zu zeigen lohnt sich nicht, da es schon ziemlich nah an dem jetzigen "Zustand" ist. :D
Was sich in all den Jahren trotzdem nie geändert hat:
• Ich liebe es helle Haut zu haben.
• Ich liebe matte, knallige Lidschatten.
• Ohne Eyeliner geht gar nichts.

Und damit sind wir fertig mit der kleinen Rundreise durch meine Schmink-Story, ich hoffe ihr hattet etwas Spaß und konntet euch vielleicht selber irgendwo wieder erkennen. Wenn ihr noch was Zeit habt, guckt auch bei Sandri vorbei, die ebenfalls den TAG gemacht hat.
Man schreibt sich,
Bis demnächst!

Samstag, 21. Juni 2014

Wie, das geht nicht ohne Titel?

Didn't plan on posting today buuuuuut, hab planlos drauf los gemalt und ist sogar was draus geworden. Okay, etwas geflunkert. Ich hatte zwar eine Idee, hab diese dann aber irgendwann auf der Strecke gelassen. Nicht mal der Lippie ist der, denn ich heute eig tragen wollte.
Und nein, meine Haare sehen nicht immer so aus, wie bei einer Gewitterhexe. Sie sind einfach nicht geföhnt. :D
Machen wir heute also ein Face-of-the-Day, ohne NARSissist Palette, die ich die ganze Woche benutzt hatte (würde ja auch keinen Sinn machen das dann mal zu dokumentieren) sondern mit MAC, damit die Babys sich nicht vernachlässigt fühlen. Kennt ihr, oder?
Meine Augenbrauen trage ich derzeit immer so. Wenn man schon mal grüne Haare hat, kann man das mal ausnutzen!
Des Weiteren sind die Bilder kaum bearbeitet (Licht, Sättigung), weswegen ihr meine etwas zickige Haut (gewisse Tage stehen an q;) begutachten dürft. Wie gütig von mir. <3
Verwendet habe ich den Paint Pot in Soft Orche, MAC's Blanc Type als Basefarbe, Copperplate in der Crease, Plumage, Smut und Dazzle Light zum verfeinern. Der Liner ist von essence. Wir wollen ja nicht zu hochpreisig werden. Dazzle Light war mein erster Highlighterton, denn ich mir bewusst, außerhalb einer Palette gekauft habe. Bis jetzt ist keiner an ihn ran gekommen.
Die Brauen sind mit zwei Farben aus der Cupcake-Palette von essence aufgefüllt, dann mit einer grünen Mascara in Form gebracht.
Bis auf die Brauen, ist meine Foundationroutine die selbe wie immer, auf den Wangen trage ich Harmony von MAC und Pinstripe von theBalm, welcher hier deutlich weniger lila wirkt als sonst. Gefällt mir aber trotzdem gut. Auf den Lippen trage ich D'Lilac von Lime Crime, eine unglaublich tolle Farbe, die meine Zähne unglaublich gelb macht. Ich darf mich heute also mit keinem mehr unterhalten. ;D Grinsen ist da natürlich auch nicht drin (was mir auf Fotos ja eh eher selten passiert. ;D).

So, das war mein kurzer Look von heute, ich schieb mir jetzt ne Pizza in den Ofen, um zumindest den Lippenstift zu versauen und werd dann später Fußball gucken, oder meine Nägel lackieren oder anderes Sinnvolles.
Bis demnächst, Hasengarten. :D