Mittwoch, 29. Oktober 2014

That's not a problem, I'm just Gollum.

Nabend die Damen.
Jajajaja ich weiß, schon wieder ne Woche ruhig hier. Aber diesmal lags nicht so sehr an der Zeit, sondern eher am Content, der mir schlicht weg nicht gefallen hat. Was vielleicht auch ein bisschen mit der Zeit zu tun hat, aber hachje. Ich muss mich eben erst in meinen neuen Wochenrhythmus einlaufen. Ich behaupte einfach mal ganz frech, dass ich mich mit zwei Posts pro Woche, in besonders wichtigen *amüsiertes hüsteln* Fällen auch mehr, nicht übernehme und euch und mir den Spaß behalte. Deal or... Na gut, ne andere Wahl habt ihr eh nicht. :D
Steigen wir also mit einem sehr erfreulichen Post ein:
Ich war gestern zum MAC-Launchevent zu den Holidaylooks Keepsakes und Heirloom Mix eingeladen, wobei einige Sets der Keepsakes wohl erst später lanciert werden. Natürlich auch ein Teil, der mich besonders interessierte (Pigmente, meines Wissens Anfang November??), aber ist ja nicht so, als wäre ich nicht gewillt erneut in den Store zu wackeln.
Ach, bevor hier irgendwelche Irrtümer auftreten: Ich bin als (zu) häufige Kundin eingeladen worden, nicht auf Grund meiner mehr oder weniger geistreichen Ergüsse auf diesem Format. Solange man in der Kundenkartei von MAC ist, kann man auch eine Einladung erhalten.
Zum Event konnte ich leider keine Kamera mitbringen, da ich vorher noch mit meinen Eltern essen war (Purzeltag meines Vaters) und ich eh schon sehr verspätet eintraf. Die paar Handyfotos sind leider nicht wirklich gut in der Qualität und zeigen auch nicht allzu viel, außer die Counter. Nicht eingefangen habe ich die tolle Deko mit weiß glitzernden Boden, Perlen und Model geschminkt alá Pressefoto und einem Tänzer im Pailletten bestickten Bodysuite und jeder Menge Glitzer im Gesicht. Ein sehr amüsanter Zeitgenosse, der quasi non stop durchs Geschehen wuselte, sang und tanzte und gute Laune verbreitete. Kann ich so einen für zu Hause haben? Oder für meine allmorgendlichen Zugfahrten? Das könnte eventuell Leben retten.
Aaaaauuuufjedenfall war es eine super Atmosphäre, da ich etwas später da war, waren genug Mitarbeiterinnen für Kunden da und ich konnte mich ne gute Dreiviertelstunde mit einer lieben Dame durch den ganzen Laden quatschen. Ich bin auch definitiv fotografiert worden, vielleicht finde ich ja raus, obs die Fotos irgendwo zum anschauen gibt.
Aber das interessiert euch wahrscheinlich eher weniger, von daher kommen wir nun endlich (endlich, endlich, endlich...) zu meinem Haul.
Natürlich war das Licht schon weg, als ich dann endlich zu Hause war, weswegen ich mal wieder aufs Kunstlicht umsteigen musste. Ich hab eigentlich nichts gegen den Herbst oder den Winter, aber wenn sie mir die Sonne zum fotografieren klauen, werd ich muffelig.
Trotzdem räkeln sich meine vier Auserwählten im Licht und funkeln um die Wette. Gut, der Lipliner nicht, der ist aus dem Standartsortiment, aber ansonsten ist alles sehr fancy!
Bis auf die viere, haben mich wie gesagt die Pigmentsets interessiert, für die ich entweder zu blind war, oder die erst später lanciert werden und das Ruby Woo-Lip Set, da ich den Liner und den Lipglass sehr geil fand. Aber Ruby Woo an sich besitze ich bereits und noch einmal? Trotz LE-Verpackung irgendwie dämlich, obwohl es ein toller Lippenstift ist.
Falls ihr euch fragt: Ich beiß mir trotzdem in den Arsch, es nicht mitgenommen zu haben. Naaaarq.
Numero Uno ist der Glitter Amethyst, dessen Name ziemlich genau auf das Produkt schließen lässt: Ein lilaner Glitzer. Kein besonders auffälliges Changieren o.ä., was man kritisieren könnte, mag ich aber gerne. Lila in extremeren Varianten und ich müssen uns erst noch aneinander ran tasten. Der Auftakt dazu wurde ja schon Anfang des Monats gemacht. Der Spaß kostet 24,50€ für 4,5g. Einen Swatch gibt es allerdings nicht, da ich gleich noch Kontaktlinsen raus machen muss und ich bezweifle, das Zeug bis dahin wieder unter meinen Nägeln raus gepult zu haben. :D
Salon Rouge war der einzige Lippenstift aus dem Heirloom Mix, der mich wirklich Ansprach, dafür umso mehr. Ein tolles, dunkles, mattes Rot, welches stark ins Pinke geht. Ich muss mit etwas Überraschung feststellen, dass ich noch keine derartige Farbe besitze und freue mich natürlich um so mehr über meinen Kauf. Mein einziger Vergleich wäre Diva, dem fehlt jedoch das Pinkige. Ob Salon Rouge seiner Schwester Konkurrenz machen kann, muss sich noch zeigen. Vorstellen kann ich es mir aber. Dazu passend aus dem Standartsortiment habe ich mir Beet gekauft, da Vino ein gutes Stück dunkler ist und naja... Ihr kennt das zu-dunkler-Lipliner-Dilemma, nicht? Salon Rouge schlägt mit 3g für 22€ zu buche (3€ für welche Verpackung?) und Beet mit 1,45g für 16€.
Can't Beet that, right?
Nihi, der kam sogar für mich zu flach. Von den Preisen per se mal abgesehen. ;D
Die Keepsakes Brown Eye Bag ist ein Hingucker, und das nicht nur wegen der Produkte. Die Pappschachtel allein sieht schon hochwertig aus. Aber keine Sorge, ich sage das nicht, weil der Inhalt enttäuschend ist. Auch wenn ich zugeben muss, eigentlich die Smokey Eye Bag gewollt zu haben, die war aber leider bereits nach einer halben Stunde vergriffen. Ich hätte nie gedacht, dass sich gutes Essen mal so straft.
Schmollen wir nicht über eine Miso-Suppe, sondern begaffen wir den Inhalt: Als erstes enthält das Set ein tolles Täschchen, vielleicht nicht der Hauptakteur, aber Schminktaschen gibts doch auch nie genug, oder?
Gefühlte 10kg Füllmaterial später entdeckt man dann auch die tatsächlichen Produkte: Einen Kajal in Stubborn Brown, die In Extreme Dimension Lash Mascara und das Duo mit den Extra Dimension Lidschatten in Just Gleaming und Stolen Moment. Die Aufmachung der Extra Dimension e/s' finde ich im Duo noch einmal um einiges schicker, als im Solo. Aber Achtung!, trotz der Tatsache, dass es sich hier um Refills handelt, sind diese nicht gut zum Depoten geeignet, da sich das Pfännchen unterscheidet. Auf Grund des Trottelfaktors, lasse ich eh die Finger davon, aber für den ein oder anderen ist das vielleicht von Bedeutung.
Lassen wir also die Kirche im Dorf und die Lidschatten im Duo und gucken wir mal genauer hin:
Just Gleaming ist ein weiß-goldlicher Highlighter, als Extra Dimension natürlich stark mit Schimmer bepackt. Würde ich als universal Farbe bezeichnen, kann man immer gebrauchen und setzt tolle Highlights. Das Gegenstück Stolen Moment ist ein kühles Braun mit blauem Schimmer. Dieses Duo erinnert mich sehr an mein allererstes Duo von MAC, Dazzle Light und Mystery, wobei da die Finishs anders waren. Doch auch ohne Nostalgiebonus ein butterweicher, blendbarer Hingucker.
Das Set bekommt ihr für 59€, was zwar durchaus eine Ansage, aber - in meinen Augen - auch fair ist.

So die Damen, Karten (Tippfehler: Katzen) auf den Tisch: Was haltet ihr vom Holidaylook? Keine große Überraschung oder was sind eure Must-Haves? Was haltet ihr von meiner Ausbeute?
Ich freue mich wie immer auf regen Austausch mit euch und wünsche eine schöne Restwoche,
Bis demnächst!

Dienstag, 21. Oktober 2014

One More Time... (Dumdumdum)

Nabend.
Liebe Freunde, ich kann euch sagen... Ich bin erst zwei Tage im Studium und fühle mich schon vollkommen Reizüberflutet. Andererseits kann man auch sagen, dass Montag und Dienstag meine härteren Tage sind. Dafür habe ich Freitag frei. Yay. <3 Für die, die es noch nicht mitbekommen hatten: Ich studiere (unter anderem) Japanisch. Worauf ich mich irre gefreut habe und was mir richtig viel Spaß macht. Gut, nach zwei Tagen ist das leicht gesagt. Da ich mir aber nicht nur die Sprache aneignen muss, sondern auch noch ein paar andere mehr oder minder amüsante Fächer habe, bin ich mental gerade etwas durch den Wind. Weil ich nämlich dauerhaft probiere meine Tage durchzustrukturieren. Kommt Zeit, kommt Routine. Hoffentlich.
Und wieso erzähle ich euch den Knös? Naja einerseits, weil ich euch eben gerne volltexte, andererseits, weil sich das natürlich auf die ein oder andere Weise auf den Blog auswirken wird.
Ich will definitiv kein Päuschen einlegen, dann beiße ich mir nur selber in den Arsch... Aber wenn meine Posts in anderer Quantität und Qualität erscheinen, bis ich mich eben eingependelt habe, verzeiht mir. Huuu, durchatmen. Ich muss erst mal runter kommen. Seid ihr am Anfang auch so übereifrig gewesen? Ich bin so ein Organisationstierchen, nicht zu letzt wegen meinem Pferd und brauche einfach immer DEN Plan für meine Woche. Wenn ich dann Zeit habe, bin ich auch gerne mal spontan, aber das Grundgerüst muss sitzen. :D
Anyways, bevor ich mich in Abhandlungen über was-weiß-ich-nicht-was verliere, springen wir zum heutigen Thema: Der DM-Lieblinge Box. Ich bin mir nicht ganz sicher wer hier spät ist - ich oder die Box - aber Anfang Oktober iset nicht mehr, oder? Wollen wir mal nicht so sein, denn die letzte meiner drei Boxen gefällt mir richtig gut. Let´s jump right in.
 
Und da haben wir die sechs Schätze des Monats. Halb dekorativ, halb Pflege- und Verwöhnprodukte.
Wie auch die letzte Box ist diese lila, mit Karte, Schleifchen und jede Menge unverdaulichen Füllmaterial.
Beginnen wir traditional japanisch rechts oben. ;D
Das Garnier Fructis Üppige Mähne weiß anscheinend selber nicht genau, was es eigentlich sein soll. Oder es hat sich mir noch nicht mitgeteilt. Haarspray? Trockenshampoo? Volumenpuder? Auf jeden Fall. gehört es in die Haare. Alles weitere werde ich wohl einem Test unterziehen müssen. Oder ist da jemand schlauer als ich? Ich erhalte 200ml Mysterium für eigentlich 4,95€.
Darunter findet sich der Balea Lippfenpflegestiftt Swirled Kisses. Anscheinend soll dieser lustige aussehende Labello nach Erdbeer und Banane riechen. Urks. Ich mag Erdbeeren, Bananen sind mir aber prinzipiell zuwider. Aber Lippenpflege braucht Frau bekanntermassen immer. Wird also ein Handtaschenkandidat. 4,5g würdet ihr für 1,25€ bekommen.
Uhi, schaumig wirds mit dem Kneipp Rausch der Sinne Aroma-Pflegeschaumbad. Ich bin ja kein Badewannenfan, Schaum gefällt mir dafür um so besser. Leider fasziniert er mich dann doch nicht so sehr, als dass ich 30 min in meinem eigenen Dreck schwimme, nur um ihm beim verschwinden zuzusehen. Und nein, Bücher, Handy oder Laptop nehme ich nicht mit ins Bad. Die sind leider nicht Wasserfest und ich nicht nach wie vor ein Volltrottel. Das Experiment spare ich mir gerne. Der Badeschaum soll nach Lotus und Granatapfel schnuppern und fasst 400ml für 3,45€.
Ein "bunter Blickfang" (Zitat Kärtchen) sollen die p2 Color Up! Lidschatten aus dem Standartssortiment von p2 sind in 18 Farben erhältlich, eine war jeweils in den Boxen. Meine Nuance ist die 110 Get On Board, mein metalisches mittleres Grau. Keine schlechte Farbe, wie ich finde. Bei DM findet ihr sie für 1,65€.
Ein weiteres Balea-Produkt gibt es mit der MED ph Hautneutral Dusch-Soft-Öl Lotion. Ja... Ist ja nen kurzer Name, wa? :D Das ist wieder so eine Art Creme für unter der Dusche, die mir eh nichts bringt, da meine Haut ziemlich motzig ist, aber ich wollte unbedingt mal ein Produkt der MED Reihe von Balea ausprobieren, von daher freue ich mich sehr darüber. Ihr bekommt 250ml für 2,45€.
Last but not least findet sich eine Mascara von Max Factor in der Box. Die Masterpiece Transform hat ein schmalles Gummibürstchen, welche mir in letzter immer wieder positiv aufgefallen sind, und soll eine innovative Volumen-Formulierung beinhalten. Nun gut, das muss sie noch beweisen. Die Mascara bekommt ihr für lausige *hust* 12,85€.

Und, was sagt ihr? Ich finde das als Abschluss nicht schlecht und freue mich über den Inhalt. Der ein oder andere Verwendungszweck muss sich zwar noch heraus kristalisieren, aber wir wären ja keine Blogger, wenn wir das nicht hinkriegen würden, oder? ... Oder?
Lasst mir gerne eure Meinungen und Anregungen da!
Bis demnächst.

Sonntag, 19. Oktober 2014

It's-A Me...

Halloooo miteinander.
Heute gibt es mal wieder einen TAG, zu dem ich schon vor einiger Zeit von der süßen Jana nominiert wurde. Das hatte ich leider etwas verdrängt, sorry! Dafür lege ich jetzt so richtig los. :D
Also, wenn ihr unbedingt ganz viele unwichtige Dinge über mich lernen wolltet, dann bleibt jetzt dran, zum Get-To-Know-Me TAG.

1. Name: Anna
2. Spitzname: Hatte ich tatsächlich nie wirklich, weil Anna wohl schon kurz und langweilig genug ist.
3. Geburtstag: 15.05.1994
4. Geburtsort: Düsseldoooaaaarf
5. Sternzeichen: Stier, ich glaube das passt ganz gut zu mir
6. Beruf: Ganz neu und frisch Studentin, ansonsten Aushilfe im Empfangsbereich
7. Schönstes Körperteil: Kleiner Fingernagel. Fragt mich nicht wieso, aber ich finde die total niedlich! So klein und Babyhaft. 
8. Zahnspange: Niemals. Früher wollte ich sogar eine haben, aber durfte ich nicht.
9. Piercings: 3 Ohrlöcher, 2 Tunnel (8mm, 12mm), 2 Helix, Snakes und ein Nostril.
10. Tattoo: Theoretisch ja, mir ist nur noch keine zündende Idee gekommen.
11. Rechts- oder Linkshänder: Rööchts. 

Erste/r...
1. Beste Freundin: Jelka, studiert mittlerweile in Holland. Irgendwann im Laufe der Mittelstufe sind wir etwas auseinander gegangen, aber verstehen tun wir uns immer noch gut.
2. Auszeichnung: Seepferchen, goldenes Schwimmabzeichen? Das waren so die ersten "Auszeichnungen". Cutie, wa?
3. Sport: Kinderbodenturnern. Haha, okay der erste Sport, dem ich regelmässig getätigt habe und das mittlerweile seit über 14 Jahren ist Reiten.
4. Urlaub: Uff, was ne Frage. Ich nehme mal den ersten, an den ich mich aktiv erinnern kann: Das war Florida, mit 4 Jahren.
5. Konzert: Das ist jetzt echt peinlich, aber Christina Agulilera in der Grundschule. Damals waren wir im Hip-Pop Kurs und fanden solche Musik ganz toll.

Lieblings...
1. Film: Uhm schwierig, ich gucke gar nicht mal so viele Filme.
2. TV-Serie: Avater der Herr der Elemente, weil es die einzige ist, die ich konsequent im Fernsehen durchgeschaut habe. Animes sind jetzt mal aussen vor.
3. Farbe: Grün. Ja, ein Wunder.
4. Song: Fragen wir mal iTunes... The Hand That Feeds (Stripped). Ein guter Song, nicht unbedingt mein liebster, aber passt.
5. Restaurant: Derzeit Space Burger.
6. Store: Überall wo es NARS gibt. ;D
7. Buch: Das ist wirklich schwierig. Ich lese so viel, vielleicht bringen euch Autoren da weiter: Walter Moers, Kerstin Gier, Kai Meyer (aber nicht das neue Zeugs
) und klar, Herr der Ringe und Harry Potter.
8. Magazin: Früher Daisuki, heute nichts mehr so richtig.
9. Schuhe: Vans, früher Chucks.

1. Derzeitiges Gefühl: Amüsiert.
2. Single oder Vergeben: Single... Wobei, zählt vergeben an mein Pferd?
3. Essen: Müsli.
4. Ich höre derzeit am Liebsten: Wenn sich Japaner unterhalten.
5. Ich denke viel nach über: Studium, Zeitmanagement, meine Disziplin
6. Ich schaue derzeit viel: Youtube-Abo-Liste
7. Ich trage derzeit am Liebsten: Mein Uraltes XXL Schalke T-Shirt, was mein Vater mir aus Berlin mitbrachte. Das war schon überall.

Zukunft
1. Möchtest du Kinder?: Nein, ich werde Katzenfrau.
2. Und heiraten?: Katzen.
3. Wo möchtest du einmal Leben: Katzen. Haha okay Spaß, Japan zumindest für eine bestimmte Zeit.

Glaubst du an...
1. Gott: Nicht an Gott, aber ich glaube auch nicht daran, dass der Mensch das einzig "intelligente" Wesen around ist.
2. Liebe auf den ersten Blick: Nope.
3. Geister: Wenn etwas lange genug existiert hat es für uns doch so oder so seinen eigenen "Geist" bzw eine Persönlichkeit.
4. Aliens: Durchaus
5. Seelenverwandte: Ja. Aber das kann ein temporärer Zustand sein, Menschen ändern sich.
6. Himmel: Nein.
7. Hölle: Nein.
8. Küssen beim ersten Date: Ihhh Menschen.
9. Dich selbst: Manchmal, manchmal nicht. Ich glaube an meine Orientierungslosigkeit.

Und was wäre ein so ein Kennenlern-TAG ohne dämliche Fotos, die irgendwann entstanden sind. Enjoy. :'D

Und fertig sind wir. Ich werde niemanden taggen, da es hier ja schon um recht persönliches geht und ihr euch am besten selber überlegt, ob ihr Lust zu dem TAG habt oder nicht.
Ich wünsche einen erfrischenden Sonntag und einen guten Wochenstart,
Bis demnächst!

Donnerstag, 16. Oktober 2014

No Tea Time for You

Nabend die Damen.
Einen Spaziergang durch Roermond, ein neues Portemonnaies *hust* Instagram *hust* und zehn geschrubbte Kartoffeln später widme ich mich nun auch dem Text zum Post.
Dabei handelt es sich um einen ganz besonderen Post, denn heute ist nicht nur das erste Mal, dass ich ein Parfüm reviewen werde, sondern auch das erste Mal, dass es sich um ein PR-Sample handelt. Die armen Irren, die ihr Vertrauen in mich setzen (vielen vielen Dank!) sind easyCOSMETICS aus Berlin.
Da es sich hier um mein erstes PR-Sample handelt, kurz meine Gedanken zum Thema:
Das war tatsächlich nicht die erste Anfrage, die bei mir eintrudelte. Allerdings finde ich es nur sinnvoll einem Testbericht zu zu stimmen, wenn man mit dem zu testenden Produkt etwas anfangen kann. Düfte sind zwar grundsätzlich sehr eigen, aber immer wieder ein Anlass seinen Horizont zu erweitern. Außerdem habe ich jetzt fast sieben Jahre den selben Duft (DKNY Be Delicious) getragen und habe auch schon privat angefangen, neues zu ergründen. Wenn ihr Interesse an meinen Errungenschaften habt lasst es mich wissen.
Des Weiteren muss natürlich der Anbieter selber passen, sowie die Bestimmungen korrekt sein, aber das erklärt sich denke ich von selber.

Springen wir also zu dem heutigen Gast: Ich begrüße Burberry Brit for Women EdP.
Gleich vorweg muss ich gestehen, nicht zu wissen, was der Unterschied zwischen "Burberry" und "Burberry Brit" ist, Google wollte mir da auch nicht helfen. Kann mich da jemand aufklären? :D
Das Burberry Brit for Women EdP fasst 50ml und kostet zwischen 65€ und 70€, auf easyCOSMETICS findet ihr es für 43,95€. Die Verpackung ist ein ordentlicher Hingucker, ob mit oder ohne Überschuber. Auch wenn mich Damen auf Verpackungen meist eher kalt lassen, ist es mit Burberrycoat und -Muster stilltreu gewandt. Außerdem hat der innere Karton dieses weiche, matte Feeling, was ich persönlich immer sehr hochwertig finde. Schade eigentlich, dass so etwas meistens im Müll landet. Aber Freunde es Augenschmauses können sich beruhigt setzen: Das Flakon hat den selben Charme. Schlichte, viereckige Form mit einem Würfel als Deckel, dafür komplett im Burberrymuster. Das Flakon selbst ist aus Glas und liegt mit gutem Gewicht in der Hand. Allerdings besteht der Deckel aus Plastik, was manch einem weniger wertig erscheinen mag, ich aber sehr praktisch finden. Was fällt dir wohl schneller auf den Fuß, der Deckel oder gleich das ganze Flakon? Okay, so unwahrscheinlich ist der zweite Fall auch nicht, aber was ich sagen will: Es stört mich nicht.
Alles in allem ein stimmiges, schickes Design.
Kommen wir zur wichtigsten Frage: Wie riechts denn nun? Der Duft setzt sich unter anderem aus Birne, Mandel und Ambra zusammen. Ich bin ganz ehrlich, kein Duftexperte muss aber zugeben: Ich war überrascht. Burberry Brit for Women riecht durchaus orientalisch, aber mit einer frischen, jungen Note, ist also nicht allzu schwer, trotz Wärme (könnt ihr mir folgen? Gut, ich mir auch nicht). Wenn ich an Burberrydüfte denke, kämen mir eher schwerere, aber durchaus straighte Düfte in den Sinn. Eben eine Mischung aus Tea Time-Dame und trockener, britischer Art.
Zugegeben, ich bin ganz froh, dass das Parfüm nicht so riecht. Ich bin weder der Typ für schwere Düfte, noch mag ich sie gerne an anderen. Aber gut, die können ja auch nicht immer das selbe machen.
Ich empfinde den Duft als sehr angenehm und stimmig muss aber trotzdem sagen: Das ist kein Duft, denn ich selber tragen würde. Wenn ich BBfW rieche, denke ich an eine junge, moderne Frau, vielleicht Ende der Ausbildung oder des Studiums, die einen Plan im Leben folgt oder zumindest eine gewisse Selbstsicherheit verkörpert.
Ja, man hört es schon raus: Das bin nicht ich. Ich bin verplant, orientierungslos und meist etwas aufgedreht. Ich mag sehr frische, aber auch herbe Düfte, die etwas freier sind. Wenn ihr mich versteht. Dennoch kann ich mir den Duft gut an einigen Bekannten oder Freundinnen vorstellen. Doof gesagt: Ein Duft, den man gern an anderen riecht. So wie das Parfüm eures Freundes, damit sprüht man sich ja auch eher selten ein.

Empfehlung oder nicht?
Ganz grundsätzlich vertrete ich die Meinung, dass man Düfte nicht einfach bestellen sollte, aber wenn ihr mal (was angesichts der Tatsache, dass ihr das hier lest in nicht allzu ferner Zukunft liegen kann) in einer Parfümerie seid, schnuppert einfach dran. Vielleicht findet ihr euch ja in meiner Umschreibung wieder. Geld sparen kann man natürlich auf Seiten, wie eben easyCOSMETICS, wer lieber den Einzelhandel unterstützt, kann das selbstverständlich auch tun.

In diesem Sinne verabschiede ich mich für heute. Wenn ihr Anregungen zu dem genannten Produkt habt oder zu meiner Duftbewertung als solche oder zu meinem Umgang mit PR-Sample etc. lasst es mich gerne wissen, ich freue mich über jede Meinung!
Bis demnächst.

- Bei dem gezeigten Produkt handelt es sich um ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Produkt. Dies ist kein gesponserter Post, Backlinks sind als No-Follow-Link gesetzt-

Montag, 13. Oktober 2014

Ich bin das Grübelmonster

Tja, so schnell geht fast eine Woche ohne Post rum. Wieso weshalb warum erspare ich euch, nur so viel: Es war ein ständiges Hin und Her zwischen sehr spaßigen und sehr traurigen Momenten und zusätzlich war ich noch einen Tag krank.
Dafür ist die Liste mit den noch zu schreibenen Posts gefüllt und verlangt es abgearbeitet zu werden.
Beginnen möchte ich daher heute mit einem Beitrag zu Melanie's Aktion Random Pictures.
Dieses mal gab es die Aufgabe Bilder zum Thema "Muster und Strukturen" zu schießen. Der erste Gedanke ging da natürlich an schöne Prägungen und Overlays bei Kosmetikprodukten. Aber das war mir dann irgendwie so simpel. Außerdem gibt meine Sammlung da leider nicht so viel Auswahl her.
Also grübelte ich vor mich hin, was man verwenden könnte. Meine Gedanken wanderten übers Abnutzen von Kosmetika und der damit verbundene Schwund der Prägungen zu anderen Produkten, bei denen Wort wörtlich die Struktur zerstört wurde und kam...
Gut, das findet ihr bestimmt merkwürdig, aber ich landete bei meinen Schuhen. Ich verfüge nämlich über eine äußerst große Sammlung an abgelatschten Chucks in allen erdenklichen Ausmassen.
Das kann euch etwas weit her geholt vorkommen, aber mein Hirn und ich sind uns einig: Super Plan, passt zum Thema. Viel Spaß bei meiner Auswahl an besonders gefolterten Objekten (und ein bisschen Kater, der wollte mitmachen).
Ja, das ist Tesafilm. Hätte ja klappen können.
Was so nen schlechtes Fußbett irgendwann anrichtet, jaja.
Der Kater fragte sich wohl, wieso ich mit der Kamera in den Schuhen hänge und obs da was leckeres gibt. Naja, so lecker 2-6 Jahre alte Schuhe eben sind.
Liebe Melanie, ich hoffe du siehst dich nicht um dein Thema betrogen und kannst meinen Gedankengang zumindest ein bisschen nachvollziehen. :D
Ansonsten wünsche ich einen gelungen Wochenstart, auf das sie besser wird als die letzte!
Bis demnächst.

Dienstag, 7. Oktober 2014

Ich bin ein Müllmessi #7

Tag die Damen, es ist wieder so weit. Unpassend wie eh und je in der Mitte des Monats gibt es einen heiteren Müllberg zu bestaunen. Seid ihr auch manchmal von euch selbst überrascht, wie schnell sich das ansammelt? Ich hab immer das Gefühl, ich verbrauche recht wenig und es sei nicht genug für einen Post und ne Woche später ist mein Schuhkarton voll. Also wagen wir uns erneut heran, an den Mount Müll und gucken, was meine Haut und meine Haare in letzter Zeit so verschlungen haben.
Marlies Möller Brilliance Colour Seal - Eine Sprühkur für nach dem Waschen. Meine Mutter benutzt die Produkte von Marlies Möller sehr gerne und hat mir diese hier überlassen, da sie ihre Haare recht wenig färbt und meinte, ich hätte dafür mehr Verwendung (weiß gar nicht wie sie darauf kommt :D). Ich fand das Produkt nicht schlecht. Meine Haare waren nach der Anwendung weder besonders trocken, noch fühlten sie sich besonders genährt an. Nachkaufen werde ichs mir also nicht. Ich kenne den genauen Preis nicht, aber billig ists bestimmt nicht. Es waren 125ml enthalten.

L'Oreal Elvital Öl Magique - Mir ist vor ein paar Tagen das erste Mal aufgefallen, dass es da unterschiedliche Produkte für verschiedene Haartypen gibt. Habe wohl unbewusst zur Version für coloriertes Haar gegriffen. Ich Proshopper. *hust*
Auuuufjedenfall, kaufe ich das Öl Magique recht häufig nach, da ich es nicht schlecht finde und ehrlich gesagt keine bessere Alternative kenne. Es macht meine Spitzen nicht super geschmeidig, aber ein bisschen hilft es auf jeden Fall. Wenn also jemand ein gutes Spitzenöl kennt, dass keine 500€ kostet (Achtung, Übertreibung), dann sagt mir gerne bescheid. Es waren 100ml enthalten und die Flasche schmiert noch immer.

Catwalk by Tigi Fashionista  - Ein Silbershampoo beim Frisör. Das letzte bisschen hatte ich noch eine Weile, da ich seitdem ich grün gefärbt habe, eigentlich keins mehr gebraucht habe. Während der Übergangszeit von Schwarz auf Hellbraun und dann eben zu anderem hat es mir aber gute Dienste im Kampf gegen den Gelbstich geleistet. Nachkaufen würde ich es mir trotzdem nicht, da man auch gute Alternativen in der Drogerie finden kann. Es waren 300ml enthalten.

batiste Dry Shampoo Blush - Wuheiii, ein Blogger der Trockenshampoo von batiste zeigt, was ein Wunder. Noch nie gesehen! Unglaublich?!?!?!!!111 Also, ihr wisst was ich meine: Ist gut, kleine Größen für Unterwegs, der Rest erklärt sich von selbst. 50ml und schon wieder zu Hause bei mir.

Paul Mitchell Super Strong Liquid Treatment - Ja, Paul Mitchell ist teuer, aber Paul Mitchell kanns einfach. Ich habe immer wieder das ein oder andere Produkt aus dessen Linie in meiner Routine und sie konnten mich alle überzeugen. Die Sprühkur bildet da keine Ausnahme. Nach dem Waschen eingesprüht und einwirken lassen und meine Haare fühlen sich tatsächlich gesund an und lassen sich gut kämmen. Ich bin zwar jetzt zur Farbschutzvariante gewechselt, aber das Produkt an sich bleibt. 250ml sind enthalten.
Kiehl's Creme de Corps - Diese Größe habe ich als Maxi-Probe bekommen, da ich bei Kiehl's in der Kundenkartei aufgenommen bin. Diese fasst 75ml. Die Creme de Corps ist sehr sehr reichhaltig und dementsprechend auch recht fettig. Aber gerade im Winter oder nach dem Peelen kann sie sehr angenehm sein. Außerdem habe ich sie sehr gerne für meine Füße verwendet. Die bekommen sonst nämlich eher wenig Liebe und brauchen dann mal ne extra Portion. Die volle Größe werde ich mir vorerst nicht kaufen, mal gucken wie kalt es diesen Winter wird und was meine Haut dann so braucht.

Balea After Shave Pflege-Gel - Was ein heiteres Wiedersehen. Ich bin nach wie vor sehr angetan von dem After Shave und werde es mir denke ich auch in Zukunft nachkaufen. Bzw. wüsste ich derzeit nichts, was dagegen spricht. In der neueren Packung sind 150ml enthalten.

Precious Garden Body Milk Relaxing Flower - Okay, das ist fast ein bisschen peinlich, aber die habe ich noch von meinem Japanurlaub letztes Jahr. Und sie ist eigentlich schon ein Jahr leer. Aber da hängen meine Erinnerungen dran. Die roch so schön zart blumig und sie ist aus Japan und sie ist so schön und ich will wieder zurüüüüüück. D: Wenn ich das deute, waren 220g enthalten.

Kneipp Schaum-Dusche Wachgeküsst - Wow, ich bin wohl der einzige Mensch, der sich das selber gekauft hat und nicht zugeschickt bekam. Da merkt man mal, dass dieses Massenprobenverteilen tatsächlich was bringt: Man wird neugierig drauf. Tatsächlich roch es nicht so anstrengend wie erwartet, sondern sehr angenehm süßlich und nach einem Hauch Orange. Eine besondere Pflegewirkung konnte ich nicht entdecken, aber der Schaum... der Schaaaaum! *-* Ganz großes Kino, da wird man gleich zum kleinen Kind. Da ich noch genug Duschgel zur Auswahl habe, ist es vorerst nicht wieder mit eingezogen, aber ich bin dem nicht abgeneigt. Es waren 200ml enthalten, die erstaunlich lange gereicht haben.

bebe Young Care Soft Shower Cream - Die Soft Shower Cream benutze ich seit ewigen Zeiten zum rasieren. Sie riecht nicht nach sehr viel, außer nach Seife, was ich ganz angenehm finde. Außerdem ist sie cremig genug, um nicht direkt wieder von der Haut zu rutschen und bietet eine gute Grundlage für Rasierklingen. Die 250ml fassende Flasche steht bereits wieder in meiner Dusche.
Alverde Feuchte Reinigungstücher - Die waren aus der DM Box, wenn mich nicht alles täuscht. Leider habe ich sie, wie alle anderen Abschminktücher nicht so recht vertragen. Zusätzlich waren sie beim Entfernen von Make-Up nicht mal besonders effektiv. Kein Nachkaufprodukt.

H2Ocean - Ist ein Piercingpflegespray, dass ihr bei eurem Piercer des Vertrauens erwerben könnt. Zumindest bei einigen. Ich habe es kostenlos bekommen, als ich mir mein Nostril hab stechen lassen. Die kleine Dose enthält einen Sprühkopf, mit dem man den Inhalt direkt ans Piercing sprühen kann. Ich fand die Anwendung sehr angenehm und simpel und mein Piercing ist ohne Probleme abgeheilt. Es waren 44ml enthalten.

ebelin Nagelfeilen - Quadratisch, praktisch, gut. Naja nicht ganz. Aber trotzdem kaufe ich mir die Nagelfeilen von Ebelin immer wieder nach, da sie einfach praktisch sind, immer gut erhältlich und ihren Job anständig machen. Sind auch schon nachgekauft.

Ardell Lashes Accent 315 und Self-Adhesive 105S - Ich mag Ardell Wimpern wirklich gerne. Ich hatte beide Paare bereits einmal vorgestellt und mir die 105S'er bereits nachgekauft, die 315er folgen bestimmt auch noch, da sie mir mit am besten gefallen.
Kiehl's Lip Balm #1 - The One and Only. Na gut, das wäre eine Lüge. Aber ich benutze den Lip Balm #1 jetzt schon über ein Jahr und habe derzeit eine weitere Tube in Gebrauch. Die Pflegewirkung ist grandios. Tipp an alle Freunde der trockenen Lippe. Es sind 15ml enthalten.

L'Occitane Hand Cream Cherry Blossom -  Kennt ihr das, wenn euch jemand auf etwas aufmerksam macht, was euch nie bewusst war und ihr zugeben müsst, dass sie recht hatten? So ging bzw. geht es mir mit den Handcremes von L'Occitane. Die liebe Fanny machte mich auf deren austrocknende Wirkung auf Grund des Alkoholgehalts aufmerksam und jetzt muss ich zugeben: Sie hatte recht. Auf Dauer wurden meine Hände immer trockener und fühlten sich irgendwie ekelig an. Meine letzte Tube werde ich noch aufbrauchen, danach landen keine Handcremes von L'Occitane mehr in meinem Warenkorb. 30ml waren enthalten.

Clarins Gel Fondant Désaltérant - Die Gelcreme von Clarins war jetzt eine lange Zeit mein Begleiter. Jetzt wo es etwas kühler wird, habe ich jedoch das Gefühl, meine Haut braucht etwas mehr Pflege. Ich bin derzeit ein bisschen am gucken, was ein gebührender Nachfolger wäre und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja im Sommer wieder. Es waren 50ml enthalten, die bei dieser Creme leider recht schnell leer gehen.

bebe Zartpflege - Der Flip. Gut, ich hab mir diese Creme nicht wegen dem Biene Maja Film gekauft, sondern weil ich abends mal ganz gerne ne dickere Creme auf die Hände auftrage. Ich guck einfach immer, welche Cremes gerade bei den kleinen Größen erhältlich sind und ob das nun bebe, Hipp oder Nivea ist, ist mir eigentlich egal. Es waren 30ml enthalten.

Und da sind wir auch schon wieder am Ende meines Müllberglis, der nun vom Schuhkarton in die Mülltonne wandert. Ein ehrenvoller Abschied.
Ebenfalls einen Abschied bringe ich jetzt über die Bühne, ich geh nämlich jetzt Zähnchen putzen und noch was lesen oder was mir sonst so entspanntes einfällt.
Ich wünsche einen gelungenen Wochenstart und
Bis demnächst!

Sonntag, 5. Oktober 2014

Mal wieder die Hosen runter.

Tag die Damen. Ja, ihr wusstet dass dieser Post heute kommt. Wie könnte es auch anders sein. Schließlich ist gestern ganz frisch die Naked 2 Basics (wahlweise auch Naked Basics 2) bei mir eingezogen. Und bevor ich vollends ins sonntagstypische Fresskoma verfalle präsentiere ich euch stolz ein paar Bilderchen sowie meinen ersten Eindruck. Ein AMU gibt es (noch) nicht, da ich etwas erkältet bin und ich meine Zombieglupschis gepaart mit Augenringen bis zum Hintern nicht ablichten wollte. Wenn jedoch Interesse an einer Umsetzung meinerseits existiert, sagt mir gerne bescheid.
So, aber nun: Die Naked 2 Basics ist ja nicht direkt der Nachfolger zur Naked Basics, sondern die Basics Palette zur Naked 2. Und der Unterschied?
Tja sie ist halt nicht direkt da um die Naked Basics zu ergänzen, sondern die Naked 2. Wobei sie sich trz gut zusammen verwenden lassen, behaupte ich mal ganz frech ohne es je ausprobiert zu haben.
Entsprechend ihrer großen Schwester (wow ich kann beim Gähnen tippen, ganz ohne Fehler) ist die Farbwahl kühler und geht in Richtung Taupe. Wissta wat Leute? Fällt mir gerade so ein. Wenn ne Naked 3 Basics gelauncht würde, das wäre fett. Diese Rosétöne in matt. Rawr. Dat fänd isch geil.
Aaaaauuuufjedenfall ist die Naked 2 Basics nicht nur kühler verpackt, sondern auch gefüllt, was mir als alter Graufan und kühler-Unterton-Heini natürlich sehr zusagt. Also, wollen wir uns das Baby mal anschauen?
Schon gleich vorweg: Wie gewohnt lassen sich alle Lidschatten toll auftragen und verblenden, sind butterzart und verlieren trotzdem nicht ihre Intensität beim blenden. Da gibt es nichts zu meckern und auch nichts zu rütteln.
Trotzdem hätte ich einen kleinen Kritikpunkt: Ich habe hier keine wirkliche Grundfarbe. Ich beginne meine AMU's ja gerne mit einer neutralen Nuance, die meiner Hautfarbe entspricht. Dafür ist Stark aber leider zu dunkel. Ich finde die Farbe trotzdem ganz toll auf dem Lid, aber großflächig aufgetragen siehts halt nen bisschen so aus, als hätte ich einen dicken Pigmentfleck direkt am Auge. Um genau zu sein, passt er farblich ganz gut zu dem Exemplar auf meinem Bein. Ansonsten sind sich Cover und Primal schon recht ähnlich, unterscheiden sich aber trotzdem genug, als das man sie zusammen in einer Palette platzieren kann.

Ob ich mehr Verwendung für die Naked 2 Basics finde werde, als für die Basics vermag ich nicht zu sagen und ich würde es sogar bezweifeln, nichts desto trotz bin ich froh das kleine Schätzchen bei mir begrüßen zu dürfen. Wenn ihr eine detaillierte Review sucht, findet ihr sie z.B. bei Magi.
So. Und ich geh jetzt Haare färben. :D Einen schönen Sonntag wünsche ich,
Bis demnächst.