Freitag, 9. Januar 2015

Ich bin ein Müllmessi #8

Hallo und willkommen zurück ihr Lieben.
Heute gibt es mal wieder einen Aufgebraucht-Post, der erste aber auch letzte in diesem Jahr. Ich muss nämlich zu geben, herzlich wenig Spaß an dieser Art von Posts zu haben, auch wenn sie sich in der Beautycommunity an großer Beliebtheit erfreuen. Allerdings machen wir weder die Fotos (zu viele, zu unförmige Produkte die nur schwer gut in Szene zu setzen sind), noch das Schreiben (zu den meisten Produkten lässt sich einfach nicht viel sagen) besonders viel Spaß. Da ich jedoch die letzten drei Monate gesammelt habe, will ich euch zumindest diesen letzten Berg des Mülls nicht vorenthalten. Dafür werde ich diese Kategorie durch eine ähnliche ersetzen: Produkte, die einer eigenen Review nicht genüge leisten, aber zumindest kurz Erwähnung finden sollten werde ich ca. alle 2-3 Monate einmal vorstellen. Ich hoffe ihr könnt diese Entscheidung nachvollziehen und weint meinem Müll nicht allzu sehr hinter her (was zugegeben sehr beunruhigend wäre und ich würde einen Besuch beim Psychiater anraten).
Let's dive right in...
Aus meiner Dusche in meinen Schuhkarton wanderten das Korres Mint Tea, sowie das Honey Moments Duschgel von Lavera. Zwei Duftrichtungen, die zugegeben wenig gemeinsam haben, da Mint Tea (oh du holde Logik) nach Pfefferminz riecht und Honey Moments (jetzt kommt der Knaller) nach Honig. Und vielleicht ein bisschen nach Mandel. Korres kaufe ich mir eigentlich nie selber und so war auch dieses ein Geschenk. Ich mag den Geruch zwar sehr gerne, finde ihn aber passender für den Sommer und kaufe mir Mint Tea vorerst nicht nach. Honey Moments war in einer DM Box enthalten und ist mir persönlich etwas zu süßlich und außerdem absolut nicht ergiebig. Ich hatte das Gefühl die halbe Flasche zu benötigen um meinen Körper ausreichend einzuseifen. Ebenfalls für den Körper ist das Pfirsich Cream Body Scrub von The Body Shop. Kennt ihr diese Smints? Genau so riecht das, was meine Familie sehr ekelig fand, ich dafür um so genialer (aber Honig ist zu süß, jaja). Der Peelingeffekt gefällt mir bei derartigen Body Scrubs grundsätzlich sehr gut, nur finde ich sie etwas zu teuer (auch wenn mir der Preis gerade entfallen ist), weswegen ich es vorerst nicht nachkaufen werde.
Als letztes aus der Duschgruppe haben wir drei Haarprodukte von denen eines gar nichts gemacht hat, eines anscheinend gerne Haare killt und eines immer wieder und nach wie vor meine große Liebe ist. Fangen wir mit dem schlechtesten Produkt an: Dem Color-Glanz Shampoo von Alverde. Das machte gar nichts, aber so wirklich gar nichts. Nicht einmal meine Haare hat es sauber gekriegt. Ich bin aus der Dusche gestiegen und hatte immer noch fettige Ansätze. Ohne Silikone schön und gut, aber ich habe schon das ein oder andere silikonfreie Shampoo benutzt und die haben meine Haare immerhin sauber bekommen. Danach hätten wir die Total Repair Wunder-Reperaturkur von L'Oreal, wobei das Wunder daran wohl ist, dass sie keinen Effekt auf die Haare hat. Da tuts der Standartconditioner genau so gut. Immerhin ein Produkt hat mich bis dato nicht im Stich gelassen: Paul Mitchell Awapuhi Keratin Intensive Treatment. Ja, es ist teuer. Aber verdammt noch mal es hilft. Ich bekomme (auch von Frisören) immer wieder gesagt wie gesund mein Haar doch trz häufigem Färben ist und ich kann mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass es hier rauf zurückzuführen ist. Bitte, Danke sehr. Kaufe ich solange nach, wie ich noch Haare auf dem Kopf habe.
Noch Fragen? Nein? Gut. Batiste Trockenshampoos dürften uns mittlerweile ein Begriff sein. Bei unserem Real gibt es leider nur noch die kleinen Größen, ansonsten muss ich halt zu Douglas schlingern. Ich hab noch drei weitere, große Pullen hier.
Kommen wir von den Haaren zum Gesicht. So langsam pendelt sich eine Routine ein, mit der ich ganz zufrieden bin, dennoch bin ich nach wie vor am rum gucken. In diesem Zuge habe ich auch die Avéne Cleanance K Gel-Creme entdeckt. Eine zweite ist bereits in Benutzung und ich habe auch nicht vor, diesen Umstand zu ändern. Ich benutze sie abends als chemisches Peeling, dazu morgens eine Sonnencreme. Zusätzlich hatte ich eine Zeit lang die Sensitiv Tagescreme von Alverde benutzt, da die meisten Sonnencremes eher eine leichte Textur aufweisen und ich im Winter etwas mehr Pflege brauche. Gepflegt hat sie tatsächlich ganz gut, leider ist der Geruch ziemlich unerträglich. Ein bisschen wie ein Bier, das man ne Woche in der Sonne hat stehen lassen. Aber mit Gesichtscreme. Nur für Leute mit starkem Schnupfen zu empfehlen. Hingegen sehr gut roch der Kiehl's Eucalyptus Lip Relief, den ich mir im Sommer gekauft hatte. Sehr erfrischend, dabei trotzdem sehr pflegend. Angesichts der Jahreszeit werde ich mir aber eher die Mangovariante nachkaufen, etwas pflegender und gedeckter im Geruch. Ansonsten eine Top Empfehlung für alle geschundenen Lippen. Nicht ganz seinen Soll erfüllt hat die Balea Augencreme Aqua für feuchtigkeitsarme Haut. Ich finde sie durchaus angenehm am Auge, leider spendet sie definitiv nicht genug Feuchtigkeit für wirklich trockene/empfindliche Augenlider. Ich benutze jetzt das selbe Modell nur mit Urea und bin sehr zufrieden. Ebenfalls seinen Versprechen nicht gerecht wurde das Clinique Smart Custom-Repair Serum, welches im originalen um die 90€ kostet. Ich hatte eine Maxiprobe im Wert von 20€ mit der ich bei täglicher Anwendung knapp einen Monat ausgekommen bin. Und was sah man nach einem Monat mit dieser angeblichen Wunderwaffe, die quasi alles im Gesicht ausrichten soll, von Falten Minimierung über Pigmentierungsausgleichung bis zur Nasen-OP? Genau, nichts. Vielleicht bin ich nicht Zielgruppe, aber bei derartigen Preisen hätte ich gerne irgendeinen Ansatz von einem Effekt gesehen. Nun kommen wir zum Pureness Deep Cleansing Foam von Shiseido, eine Gesichtsseife mit leichten Peelingpartikeln. Ich fande sie nicht schlecht, aber auch nicht überragend gut und teste daher erst einmal anderes. Absatz zu Ende.
Vom Gesicht geht's weiter zum Körper. Erneut geleert und nachgekauft habe ich das Balea After Shave Pflege-Gel. Meine Achselhöhlen bedanken sich wie immer herzlich und mit Küssen. Auch immer wieder sehr gerne gekauft sind Cremes von Nivea. Die kommen nämlich in angemessenen Größen (unter 400ml geht bei meinem Verbrauch gar nichts), sind geruchsneutral (es muss ja nicht immer alles nach Blümelein duften) und pflegen gut. Habe ich ebenfalls eine weitere Flasche hier.
Leider nicht ganz so gut von der Pflegewirkung war die Lait Corporel von Biotherm, die mit ihrem frischen Zitrusgeruch wohl auch eher als Sommercreme gedacht ist. Werde ich trotzdem nicht nach kaufen.
Die Geruchsbombe kommt zu Schluss erneut herrlich nach Smint-Pfirsich riechend ist die Body Butter von tBS. Würde ich im Zweifel nicht mit anderen Parfüms verwenden, sondern eher für einen gemütlichen Abend zu Hause. Durch die dicke Konsistenz pflegt sie sehr gut, braucht aber auch ein Weilchen zum einziehen. Kaufe ich mir vorerst nicht nach, sollte ich aber mal wieder in einem Body Shop landen kann ich bestimmt nicht an mich halten.
Lashes und Mascara. Ein Thema mit dem ich mich in letzter Zeit vermehrt auseinander setzte. Die Ardell Wimpern trage ich immer wieder mit Freude und Genugtuung. Sieht ja auch sehr schick aus. An sich kann ich alle empfehlen, die bevorzugte Form ist natürlich eigene Sache.
Dass die Colour Flash Mascara aus dem Sortiment geht kann ich essence ja nicht wirklich verzeihen und ich bin momentan ein bisschen am Horten. Sie ist einfach perfekt zum Einfärben der Augenbrauen. Keine Diskussion. Leider die günstigste und für mich auch mit einer der besten Möglichkeiten. Sehr, sehr schade essence! Nicht aus dem Sortiment, aber auch nicht nachgekauft sind die Mascara von YSL. Gut sind sie wohl, aber ich selber finde High End Mascara meist zu teuer und lasse mich - wie auch bei diesen beiden - lieber damit beschenken, als selber Geld dafür auszugeben. Die Volume Effet Faux Cils besitze ich in blau und hat ein Haarbürstchen. Madamé Baby Doll besitzt eine Gummibürste. Beide finde ich wie gesagt nicht schlecht, da geht es wohl um eigene Präferenz. Übrigens riechen die Mascara von YSL alle samt fantastisch. Der Verlust stimmt mich ein bisschen wehmütig.
Kategorie Random ist wie immer auch vertreten. Fangen wir doch wieder unten an, damit ich mich so richtig schön einärgere:
Die Handcremes von L'Occitane fand ich immer sehr gut, bis mir auffiel, dass sie die Hände auf Dauer austrocknen. Das war die letzte Tube. Endlich. Noch schlimmer war allerdings der Express Nail Polish Remover von Sephora. Die Teile sind schon arg praktisch, minimieren den Wattepads verbrauch und eliminieren Glitzernagellacke par Excellence. Problem nur: Der Nagel geht gleich mit drauf. Der artige Lackentferner greifen die Nagelhaut und umliegendes unglaublich an und trocknen es aus wie die Wüste Sahara. Meine Nägel sind nicht super empfindlich und nach 3 wöchiger Benutzung (also ca 4-5 Anwendungen) kamen die oberen Schichten meines Nagels gleich mit ab. Ihr könnt euch sicher vorstellen wie mich das gefreut hat. Das Problem ist einfach, dass man die komplette Fingerspitze ne gute Zeit komplett in Nagellackentferner taucht. Verständlich, dass da alles mit abgeht. Never ever again, Hasenzähnchen.
Danach habe ich mir Wochenlang die Hände besonders dick eingecremt, unter anderem mit der Hipp Zartcreme. Sehr fettig, aber sehr effektiv. Brauche ich nicht immer, aber für derartige Notfälle darfs das mal sein.
Als letzte Produkte habe ich zwei sehr spacig aussehende Teile in Petto. Die Augenbrauen-Styler (or so) sind kleine Rasiermesser, die die feinen Haare um die Brauen wegnehmen sollen, bei denen man beim Versuch sie zu zupfen am liebsten in den Spiegel trümmern würde. Bekommt ihr unter anderem bei Ebelin, natürlich bereits nachgekauft.

So viel zum Thema nichts zu den Produkten zu sagen. Ihr merkt, ich untermauere meine Aussagen gerne gebührend.
Ich geh jetzt Tee trinken, meinen Kater zurück anmotzen (wieso muss ich ihm eig immer Essen bringen, können wir das nicht mal anders herum machen) und genieße einen ruhigen Freitag Abend.
Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Die Baby Doll Mascara habe ich auch eine Zeit lang verwendet. Das Pröbchen hatte mich so überzeugt, dass ich sie mir in Fullsize gekauft hab. Leider hat sie mir Pandaaugen beschert, als sie trockener wurde. Aber den Geruch fand ich auch geil! Nichts für jedermann, wg. empfindlichen Augen - aber mich stört das nicht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist mir tatsächlich nicht passiert/aufgefallen aber ich schminke mir ja auch mal ganz gerne Pandaaugen? :D

      Löschen
  2. Keine Aufgebraucht Posts mehr? q_q
    Nein Quatsch, ich versteh dich ja, obwohl ich dieses Format tatsächlich ziemlich liebe und für mich immer so ne kleine Motivation ist, meinen Berg an Produkten zu verkleinern.
    Korres bringt bei mir immer so Heimatgefühle auf. Und das essence die farbige Mascara rausnimmt ist echt blöd. Ich muss wohl Back Ups kaufen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lasst uns alle horten! n_n Des einen Freud, ist des anderen Leid. q:

      Löschen
  3. Jedem das seine und es soll ja in erster Linie dir gefallen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Und ich will beim tippen auch nicht einpennen. :D

      Löschen
  4. Die Babydoll Mascara habe ich auch sehr gerne, und habe mir gerade wieder ein Exemplar gekauft. Bei Parfumdreams ist die ja nicht ganz so teuer ;-) Ich muss auch sagen, dass mich solche Aufgebraucht Posts null interessieren, wenn ich sie kommentiert habe in der Vergangenheit dann nur aus Sympathie zu dir. Ansonsten finde ich das Format generell eher lästig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ich nehme auch den Synpathiebonus :D Aber stimmt schon, wirklich toll zu lesen sind die meist nicht...

      Löschen
  5. Toller Post! Finde die Produkte sehr interessant:) Einige Sachen muss ich unbedingt auch mal ausprobieren:)

    Dein Blog ist wirklich toll, werde in Zukunft öfter vorbeischauen:)

    Liebste Grüße, Melli
    http://its-my-beauty-blog.blogspot.de/
    Vielleicht hast du ja auch Lust bei mir mal vorbeizuschauen, freue mich über jeden neuen leser:)

    AntwortenLöschen