Donnerstag, 26. Februar 2015

Zeit um wieder mehr Äpfel zu essen!

So, mal sehen ob ich mich noch normal artikulieren kann oder mich als hausarbeitsgeschädigt entschuldigen muss. Eventuell eingeworfene Begriffe zur sozialen Entwicklung und Geschichte Japans bitte ich zu entschuldigen.
Da wir das nun geklärt haben:
Guten Tag und hallo, nett mit euch zu plaudern!
Heute möchte ich gerne mit einer Review weiter machen, bevor ich euch die Tage wieder mit Lippenprodukten malträtiere.
Die Make Up For Ever  HD Foundation und das HD Pressed Powder waren Mitbringsel von mir für mich aus New York Ende des Jahres. Ich hatte seitdem ausgiebigst Zeit mich mit den beiden auseinander zu setzen und möchte euch heute das Ergebnis präsentieren.
Gleich vorweg: Ich mag beide Produkte wirklich gerne, sie sind nicht life changing für mich, aber sehr zufrieden stellend.
Beginnen wir mit Zahlen, Fakten, Daten:
Die HD Foundation gibt es in einer großen Auswahl an Farben, jeweils mit einem gelblichen, neutralen oder rosanen Unterton. Ihr bekommt sie z.B. bei Sephora.com. Dort kostet sie 42$ und fasst 30ml. Sie ist ölfrei und soll eine mittlere bis hohe Deckkraft bieten. Besonders an ihr ist, dass sie ein sehr natürliches Finish hat, also weder dewy noch matt ist. Ich habe die Nuance 115, die zwei hellste mit pinkem Unterton.
Das HD Pressed Powder ist farblich einheitlich - nämlich weiß - gibt es allerdings auch in einer losen Version. Da ich schon einige gute lose Puder besitze, durfte die gepresste Version mit. Das gepresste Puder fasst 6,2g und kostet 36$. Das Puder soll leicht mattieren, dabei aber sehr natürlich aussehen.
Ich trage die Foundation mit einem Beauty Blender auf, das Puder sette ich gerne mit dem ebelin Puderpinsel.
Im folgenden zeige ich euch einmal mein nacktes Gesicht (wie obszön), nur mit Foundation und gesettet mit Puder. Ich wirke in den Bildern teilweise etwas grün, was ich spontan auf die veränderten Einstellungen an der Kamera schieben würde. In keinem Fall wird die HD Foundation beim Auftrag grün!
Meine Haut leidet noch etwas an Nachwirkungen der Klausurenzeit, weswegen ich den Post erst verschieben wollte. Andererseits sieht man ja gerade an Unreinheiten, was so ne Foundation alles kann.
Natürlich sieht man, dass ich etwas auf dem Gesicht trage, allerdings ist der Effekt wirklich sehr schön. Deckend, aber subtil. Die HD Foundation vermag es nicht komplett meine Pickelchen abzudecken und auch vom Schichten würde ich eher abraten, dann kann sie nämlich dazu tendieren cakey zu werden oder sich in feine Linien abzusetzen. Das Puder hingegen ist relativ foolproof und bis dato ist es mir noch nicht gelungen zu viel davon aufzutragen.
Allgemein finde ich die beiden ergeben eine schöne Kombi und halten bei mir tatsächlich auch einen längeren Abend gut durch, ohne das allzu viel Nachlegebedarf entsteht. Ich habe die Foundation auch mit anderen Pudern getestet, um sie etwas mehr dewy wirken zu lassen (Hourglass Ambient Lightning Powder) oder etwas mehr zu mattieren (MAC Prep+Prime), bei beiden Version hält sie sich gut über Tag und Nacht. Kombiniert mit dem HD Puder, hat die Foundation allerdings eher den das-ist-meine-Haut-Effekt.
Einzige Problem an dir Kombi ist tatsächlich: Das Puder reflektiert bei Fotografien mit Blitz! Ich hab leider gerade kein gutes Bild zur Anschauung, aber Google ist im Zweifel euer Freund. Fürs Shooting oder für die Gala (like hell) würde ich also eher ein anderes Produkt empfehlen.
Hier noch einmal zwei Close-Ups meiner Problemzone, ohne Puder. Falls gerade einer von euch am essen war, tuts mir Leid.

Im Endeffekt kann ich sagen, dass es sich hier um eine solide, schöne Produktkombi handelt, die ein tolles Hautbild zaubert und sehr langanhaltend ist. Ich finde, dass sie auf Grund dessen sowohl im Alltag, als auch für den Abend geeignet ist. Weswegen ich die beiden nicht - wie oben genannt - life changing finde, ist schlicht weg, weil ich momentan lieber etwas mehr "Glow" hätte, was so gar nicht zu meiner Hautsituation passt. Ich kann auf jeden Fall sagen: Wer sich angesprochen fühlt, kann und sollte beherzt zugreifen, beide Produkte sind wahre Zugtiere. Tragecomfort ist gegeben nur mit der Dosierung der Foundation sollte man es nicht zu gut meinen.

Ich hoffe ihr hattet ein bisschen Spaß mit dieser Review zweier Produkte, die nun schon wirklich eine gute Zeit auf dem Markt sind, sich aber nach wie vor großer Beliebtheit erfreuen zu scheinen.
Kennt ihr das Puder oder die Foundation?

Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Die Foundation finde ich immer noch wunderschön und eigentlich stand sie auch auf meiner Einkaufsliste für meinen Sonmerurlaub, von dem ich glaube, dass ich ihn mehr bei Sephora verbringen werde als am Gardasee. Aaaber: Der Preis ist mir für ein Gebrauchsprodukt wie eine Foundation, die bei mir nach drei Monaten spätestens leer ist, wenn ich sie gut und gerne benutze, einfach viel zu viel. Dennoch gefällt mir das Finish aus der Foundation-Puder-Kombi sehr sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie viel Foundation benutzt du denn auf einmal? o_o Ich komme mit meinen Sachen meist über n halbes Jahr aus, auch wenn ich nur ein einziges Produkt verwende (und ich habe mich ja mal ne Zeit lang fast täglich geschminkt).

      Löschen
    2. Einen großen Pumpstoß. Ich frag mich auch wie ich das schaffe oder ob meine Mama das zeug heimlich mitbenutzt, aber meine Foundations sind meist recht schnell leer. o.o

      Löschen
    3. Ein Fall für Galileo Mystery! xD

      Löschen
  2. Äpfel, wir brauchen Äpfel!

    Nice one, mir gefällt das Ergebnis ziemlich gut! Die Haut sieht geebnet, aber nicht vollgekleistert aus. Finde deine Unreinheiten auch nicht tragisch... kenne das bei Stress :D!

    LG <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist glaube ich ihr selling point: Gute Deckkraft, aber eben sehr nah an einem natürlichen Ergebnis!

      Löschen
  3. Die Kombination sieht toll aus, ein schönes natürliches Ergebnis <3
    Ein Lächeln stünde dir aber auch gut ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ich kannte sie nicht, doch nach deiner Review, tendiere ich ja stark zum Kaufen, gerade wegen der "Problemzonen" [Hahahaha, so harmlos!]. Warum gibt es so tolle Sachen nicht hier?!

    Einen erholsamen Sonntag =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Definitiv ein Klassiker, der eines Blickes wert ist! Außerdem ist die Farbrange genial groß, auch in den hellen Bereichen!!
      Ja, das ist das einzige was irgendwie nervt... Foundation und Co. übers Internet ist immer schwierig.

      Lass mich und meine Pickel, wir hassen uns innig! :D

      Löschen