Samstag, 25. April 2015

Heat too much to control. [Wrath]

Heute ohne schlauen Text, dafür mit teilweise bearbeiteten Augen. Ich denke man erkennt ganz gut, wo ich etwas nachgeholfen habe. :D
Die vierte offizielle Runde der Deadly Sins-Blogparade und meine zweite Runde mit dem Thema "Wut". Ich hatte dieses Mal noch mehr Spaß beim Schminken und es ist tatsächlich ziemlich viel so rausgekommen, wie ich es haben wollte. Am liebsten hätte ich noch ein paar Hörner für den Kopf gehabt... Aber vlt cosplaye ich das irgendwann einmal mit. ;D
Insgesamt habe ich mich ganz stark an den Farben des Feuers gehalten, sowie an meine eigene Zornesfalten, wütend gucken muss ich allerdings noch üben.
Guckt wie beim letzten Mal auch unbedingt bei den anderen Mädels vorbei, ich bin mir sicher, da kommt wieder vieles geiles Zeugs bei rum!

Als letztes möchte ich mich noch kurz für meine schwankende Anwesenheit sowohl als Schreiber als auch als Leser die letzte Zeit entschuldigen. Momentan geht wieder viel drunter und drüber, aber es macht unglaublich viel Spaß... Da bleibt das Bloggen leider etwas auf der Strecke. Vergessen habe ich euch aber nicht, nein nein! c: Ich tüftle weiter an merkwürdigen Ideen und werde diese dann hoffentlich bald in die Tat umsetzen. Ich würde mich freuen, wenn ihr dann wieder mit dabei seid.
In diesem Sinne.
Genießt euer Wochenende und
Bis demnächst!

Samstag, 11. April 2015

There's no way you can escape this. [Greed]

You will see, there's a time when having everything can mean having nothing.
You will see, that there is nothing to fulfill your longing accept the longing itself.
"Everything" is quite a lot, isn't it?
 
Why is it, that your longing keeps you awake at night?
Why does your greed devours your calm?
"Everything" will take you anything.
 
Where once was beauty will be the ugly truth.
Where once was enjoyment will be obsession.
"Everything" isn't bearable.
 Satisfaction isn't known by you.
Satisfaction will never be yours.
"Everything" bears the greed itself.
Won't you let go of everything?
Won't you let go of your greed?
"Everything" isn't to be held.

Und wer sich jetzt denkt: Wo bin ich, was will ich hier und was hat das Mädel genommen?
Hallo! :D
Heute gibt es von mir einen Beitrag zu der "Deadly Sins" Blogparade von Anni. Letzte Woche gab es Beiträge zum Thema Hochmut, zu dem mir einfach nichts eingefallen ist, und diese Woche schminken wir zum Thema Gier. Wer "wir" sind, könnt ihr auf der Imagemap weiter unten sehen, auf der alle Damen verlinkt sind. Ich denke, wir werden viel Gold sehen diese Woche. Nächste Woche ist dann die Wollust an der Reihe, zu der ich wohl leider keine Zeit finden werde, aber es warten ja noch 4 weitere Sünden.
Die Umsetzung der Sünden ist übrigens vollkommen freigestellt v.d. entschied ich mich für eine Art Facepanting. Leider musste ich feststellen deutlich aus der Übung zu seien (sehr viel besser war ich allerdings auch nie :'D) und so schwächelt der Look an einigen Ecken und Enden, grundsätzlich bin ich aber sehr happy damit. Am liebsten mag ich die Lippen, außerdem gefällt mir der Kontrast beider Gesichtshälften.
Und hier ist noch die Imagemape! Viel Spaß beim Durchstöbern. c:


Wir sehen uns die Tage wieder, ich hoffe ihr habt an der Aktion genau so viel Spaß wie ich,
Bis demnächst!

Donnerstag, 9. April 2015

Did you get what you deserve?

Tagchen die Damen,
Ein weiteres Mal möchte ich euch eine Review zu einer Foundation tippen. Heute geht es um die All Day Luminous Wightless Foundation von NARS. Der Name ist schon mal n Klopper, weswegen ich die Gute im Verlauf mit ADLWF abkürzen werde (ain't nobody got time for that...). Um den Einstieg etwas zu erleichtern will ich damit anfangen, was NARS verspricht, sowie Zahlen, Fakten, Daten.
Die ADLWF kommt in ca 20 Nuancen daher, mit verschiedenen Untertönen und fasst 30ml für 43€. Mein Exemplar habe ich im Sale letzten Monat bei Sephora.fr bestellt. Da ich mich mit der Farbrange bei NARS nicht gut auskenne, habe ich die Foundation Matrix von Temptalia verwendet, die sich als recht zuverlässig herausstellt. Für mich ist es Light 2 Mont Blanc gewesen, die hellste Nuance mit kühlem Unterton. Die Foundation ist schon recht gelb und könnte für mich einen Tick rosaner sein, ansonsten passt die Farbwahl gut.
Zur Textur sagt NARS folgendes:

Full, natural-looking coverage with unexpectedly weightless, 16-hour wear. Highly pigmented and perfectly balanced, this breakthrough formula builds and blends effortlessly with just one drop—the result of exclusive innovation uniquely designed to deliver long-wearing full coverage, weightlessly. Shake, pump and blend in sections for complete coverage that's completely natural looking.

Aber schauen wir uns die Dame (ich bin der Meinung Foundation sind weiblich, oder? So ein Zickenhaufen q;) genauer an:
Göööölb. Im Vergleich zur Dior BB-Cream sieht die ADLWF aus, als hätte sie einen Leberschaden.
Anyways... Das Flakon ist aus Glas und liegt angenehm schwer in der Hand, der Deckel ist gummiert und wie üblich Patschi-anfällig. Deckel und Körper schließen nicht 100% ab, weswegen der Deckel etwas wackelt. Nicht so, als das man Angst hätte, er würde runter fallen, aber doch genug als dass es mich ein wenig nervt (bei dem Preis...). Positiv hingegen, ist dass ein Pumpspender enthalten ist, mit dem man gut dosieren kann.
Auf meiner Hand seht ihr oben einen Pumpstoß, der laut NARS ausreichen soll um das ganze Gesicht abzudecken. Das ist für mich jedoch abhängig von der Methode der Applikation. Mit den Fingern kommt ihr mit einem guten oder anderthalb Pumpstößen hin, beim Beauty Blender und Co. werden es eher zwei bis drei. Schütteln solltet ihr aber auf Grund der wässrigen Konsistenz nie vergessen!
Ein weiteres versprechen ist fullcoverage, bei leichtem Tragecomfort. Die Deckkraft ist recht hoch, allerdings nicht zu stark um Maskenhaft zu wirken (siehe unten) und vom Tragegefühl erinnert mich die ADLWF tatsächlich sehr an eine BB-Cream o.ä. Man spürt sie den Tag hinweg über kaum.
Grundsätzlich hat sie ein sehr natürliches Finish, weder besonders matt (die HD Foundation z.B. ist im Vergleich matter) noch besonders dewy. Aber - und das ist ein sehr großes, dickes und unterstrichenes aber - ich habe ein Problem mit ihr: die Haltbarkeit. Mit einem leichten Puder, um das "natürliche" Finish zu erhalten, rutscht sie mir innerhalb von Minuten in kleine Linien innerhalb der T-Zone. Und (nur so zur Erinnerung) ich bin 20. Bis auf eine Zornesfalte gibts da noch nicht viel zum rein rutschen. Außerdem verbindet sie sich in der T-Zone (also dem öligeren Teil) nicht mit meiner Haut und sitzt auf meiner Nase ganz komisch. Nicht. Schön.
Auf den unteren Bildern habe ich dann das Gegenteil ausprobiert: Primer, der die Haut glätten soll und etwas "trocknet" (MUFE, Pröbchen) und ein "schwereres" Puder oben drüber. Ich weiß nicht, in wie weit es mir gelungen ist das einzufangen, aber jetzt setzte sich die ADLWF an trockenen Stellen und Pickeln ab. Am Primer wirds nicht liegen, mit der HD gabs keine Probleme und auch das Puder (MAC Prep+Prime) benutze ich täglich.
Ein ähnliches Dilemma hatte auch Jaclyn Hill, ich hab ihre First Impression mal hier verlinkt.
Mit viel Puder und Co. hält die Foundation zwar gut, wirklich schön finde ich das aber auch nicht.
Auf meinen normal temperierten Wangen hält die ADLWF übrigens sehr schön ohne viel Schnickschnack und erhält dabei auch ein schöneres Finish.
Ich glaube das letzte Bild spricht für sich. So gerne hätte ich diese Foundation geliebt, da NARS ein wahres Herzchen für mich ist. Aber was nicht ist, ist nicht.
Die ADLWF ist für jeden Hauttypen ausgeschrieben und genau das ist - denke ich - ihr Problem: Meistens trifft man dann doch nur die Mitte. Normale Hauttypen, leicht trockene oder leichte Mischhäute könnten mit ihr sehr glücklich werden.
Wer allerdings - wie ich- eine deutlich öligere T-Zone hat, allgemein ölig ist oder eben sehr trockene Haut hat sollte hier einen Bogen drum machen. Das wäre eine Foundation, wo ich zum Probetragen raten würde.
Wenn ihr meiner Hautfarbe ähnelt kann ich euch gerne - kostenlos - eine Probe meines Exemplars abfüllen, Porto müsstet ihr allerdings selber übernehmen.  (verkauft!)

Eine weitere Review könnt ihr bei Sandri finden, die zum Glück weit aus glücklicher mit ihrem Exemplar ist.
Ansonsten verabschiede ich mich, wir sehen uns auf jeden Fall am Samstag wieder...! 
Genießt das Wetter,
Bis demnächst!

Mittwoch, 1. April 2015

Wir haben Hunger...!

Mal sehen ob wir diesen Post beendet kriegen, ohne dass mir der Kater auf die Tastatur steppt. Der gute Herr ist nämlich der Meinung einmal Abendessen wäre ungenügend und sucht momentan einen Weg meine Aufmerksamkeit zu erkämpfen. Aber nicht mit mir, haha! Sind eure Haustiere auch derart penetrant? Ich bin mir manchmal nicht sicher, ob das nun niedlich ist oder ob ich ihn aus meinem Zimmer schmeißen will... Nun gut, probieren wir solange es geht durchzuhalten.
Heute gibt es seit einem halben Jahr mal wieder einen Favoritenpost. Posts dieser Art lest ihr bei mir relativ selten, nicht weil ich sie nicht mag, sondern weil ich in meinen Grundprodukten gefühlt recht langweilig und konstant bin. Außerdem möchte ich neue Produkte weder diskriminieren (ja, weil die Dinger auch aus meiner Schublade kommen und mich massakrieren) oder zu früh zu hoch loben und will mir immer wieder genügend Zeit zum rummanschen geben. Blöd, wenn dann monatlich Neues dazu kommt. Trotzdem habe ich es geschafft einen Cut zu setzen und mir Favoriten der letzten Monate zurecht zu legen. Einige Produkte besitze ich schon fast ein Jahr, andere erst zwei bis drei Wochen, was gelegentlich reicht um sich eine Meinung zu bilden.

Die NARS Ita Brush ist brand neu in meiner Sammlung, allerdings zählen Pinsel zu einer der wenigen Produkte, bei denen man sich recht schnell sicher sein kann ob man sie mag oder nicht. Die Ita ist wohl DER Pinsel von NARS, trz scheiden sich die Geister durchaus. Nikkie z.B. konnte mit ihr wenig anfangen, allerdings hat sie ein weitaus flächigeres Gesicht als ich. Für mich passt die Ita Brush perfekt unter meinen Wangenknochen und konturiert sehr präzise, Blenden ist aber dank der weichen Haare auch kein Problem.
Zu Anfang hätte ich nicht geglaubt, dass das Hourglass Ambient Lighting Powder zu einem Favoriten wird und - ganz ehrlich - diesen "super Weichzeichnereffekt" finde ich immer noch zu hochgelobt. Aber es optimiert den Teint definitiv und ist dabei sehr leicht mit einer gewissen Strahlkraft. Gerade mit meiner BB-Cream gefällt es mir ausgezeichnet, da der Teint dadurch schön leicht und frisch bleibt. Außerdem nehme ich es gerne zum nachpudern mit, da es nicht so schnell cakey wird. Aus dem selben Raubzug stammt auch der Kat von D Tattoo Liner, zu dem ich nicht mehr viel sagen möchte. Der Hype spricht hier definitiv für sich.
Lipliner und ich waren lange Zeit keine Freunde, unter anderem deswegen, weil ichs eh nicht so mit der Lippenkontur habe. Im letzten halben Jahr durfte aber der ein oder andere MAC Lipliner einziehen. Stellvertretend macht es sich Ruby Woo gemütlich. Die MAC Lipliner sind allesamt langanhaltend mit hoher Farbabgabe, in der Drogerie gibt es da momentan noch keine Konkurrenz.
Die MUFE HD Foundation hat sich in mein Herz geschminkt. Ich bin durchaus etwas schwierig bei Foundation und probiere daher eher wenige aus. Ich besitze vier und benutze davon nur zwei regelmässig. Umso mehr freut es mich, wie gut ich mit der HD zurecht komme. Eine Review findet ihr hier.
Es war euch klar, oder? Die Sugarpill Lidschatten mussten Erwähnung finden. Ich liebe sie und trage sie wo ich nur kann. Stellvertretend seht ihr hier die Addicted to Pretty-Quads.
Eines meiner wenigen Benefit Produkte ist Dandelion, ein frisches rosa Rouge. Es ist mir fast peinlich meine Review dazu zu verlinken, da die Fotos wirklich... Naja sind. Dandelion ist ein absoluter No-Brainer, der zu allem passt und immer gut aussieht. Zu viel geht eigentlich nicht und zu wenig ist bei Rouge sowie kaum möglich. Ebenfalls für die Wangen ist der Becca Shimmering Skin Perfector in Moonstone. Eine Glitzerbombe die ihres gleichen sucht. Traumschön und viel geliebt! Das bleibt definitiv nicht mein letzter Highlighter von Becca.
Die OCC Lip Tars haben es mir definitiv angetan. Farbe und Produkt satt, dazu ist Sebastian auch noch eine geniale Schmodder-Farbe. Lipliner sind dringend zu empfehlen, ansonsten kann man mit den Lip Tars kaum etwas falsch machen.
Last but not least ein Hautpflegeprodukt. Die The Body Shop Cleanse Of Butter dürfte dem ein oder anderen ein Begriff sein. Ich habe bereits einiges an Abschminkprodukten durch probiert, die COButter konnte mich als einzige nachhaltig überzeugen. Deswegen seht ihr im Bild oben gleich die zweite Packung.

Damit wären wir am Ende meines kleinen Favoritenposts angekommen. Schreibt ihr regelmässig Favoriten? Was hattet ihr im letzten Monat am liebsten?

Ich hoffe ihr hattet etwas Spaß beim Lesen. Wir sehen uns denke ich erst in der nächsten Woche wieder, von daher: Frohe Ostern, beißt den Hasen nicht!
Bis demnächst!