Donnerstag, 30. Juli 2015

Hau zu: Becca Shimmering Skin Perfector

Tagchen!
Heute möchte ich euch ein kleines "How to..." präsentieren. Stargast: Der Becca Shimmering Skin Perfector in Pearl. Achtung! Hierbei handelt es sich nicht um ein Strobingtutorial, da ich dafür noch ein paar andere Sachen beachten würde sondern jeglich eine Demo, wie ich den SSP im Alltag verwende. Ich war mir anfangs nämlich gar nicht mal so sicher ob und wie ich ihn regelmässig verwenden soll, die ganzen Strobingposts gaben mir allerdings genug Ideenvielfalt um meinen persönlichen Umgang zu erproben. Ich kann verstehen, dass das nicht jedermanns Sache ist und gerade bei sehr öliger Haut definitiv eher unvorteilhaft. Mit meiner Mischhaut komme ich allerdings super damit klar.
Um euch die unterschiedlichen Schritte zu veranschaulichen habe ich natürlich separate Bilder aufgenommen: Einmal nur mit BB-Cream, dann mit dem SSP aufgetragen, dann mit Concealer, Brauen und gesettet, als letztes das fertige "Werk", das ich euch schon auf Instagram um die Ohren gehauen habe. Zu beachten ist, dass ihr den Concealer auf alle Fälle erst nach dem Shimmering Skin Perfector auftragt, andersherum schmiert ihr euch diesen sonst wieder runter. Ansonsten empfehle ich den Auftrag der Foundation und des SSP's mit einem Beauty Blender oder ähnlichen Schwämmchen, da die tupfende Bewegung entscheidend ist, damit sich beide gut verbinden und kein Produkt das andere verschiebt.
Irgendwie ist die Quali von diesem Foto auf einmal weitaus schlechter als sie vorher war... o_o Nun gut, es ist ja nicht so, als würde die Produkte nicht jeder selbst im Schneesturm erkennen können.
Man kann den Skin Perfector übrigens auch unter der Foundation/BB-Cream auftragen, oder sie mit unter mischen. Gerade beim letzteren geht der Effekt für mich aber etwas zu sehr flöten.
Außerdem ist zu beachten, dass bei dem Pumpspender immer relativ viel Produkt raus kommt, was zwar gerade richtig ist um -wie ich es gerne tue- Wangenknochen, Nasenrücken, Stirn und Kinn zu betonen. Wer allerdings nur ein wenig Produkt auf den Wangenknochen verteilen möchte sollte sich einen kleinen Container bereithalten um das überschüssige Produkt aufzubewahren. Oder als Einhornblut getarnt an die Wand schmieren. As you like.
Primer, BB-Cream und mein obligatorisches Handtuch. Ich bin halt absoluter Morgenduscher und die Zeit fürs Schminken braucht meine Haarpflege zum einwirken. Aber immerhin ist's schön grün!
Das schöne an diesem Tag war, dass es so windig war, dass sich die Lichtverhältnisse andauernd geändert haben. So macht Fotografieren Spaß (öhö)!
Wie ihr seht habe ich den Skin Perfector großzügig mit der Seite des Beauty Blenders eingearbeitet und gehe dann noch einmal mit der Unterseite - also dem Part, denn ich für meine BB-Cream verwende - drüber um alles gut zu verbinden. Wer zur trocknen Haut neigt muss hier auch kaum/kein Puder mehr verwenden. Da mein Gesicht allerdings bundesladenmässig hinab schmelzen würde kommt noch etwas Concealer unter den Augen und Puder in der T-Zone hinzu.
Als Puder verwende ich gerne das Ambient Lightning Puder von Hourglass, da es recht leicht ist und von sich aus etwas mehr Strahlkraft mitbringt. Im Prinzip also Best-Buddys. (Mein Gott, irgendwie hat mir Blogger gerade alle Fotos zersägt. Ich schwöre auf mein Mittagessen, auf meinem Desktop sehen die Bilder normal aus. o_o')
Hier das fertige Produkt. Sehr Blau. Den Liner habe ich mal wieder ordentlich in den Sand gesetzt. Kennt ihr diese Tage, wo ihr die Fingerchen einfach nicht stillhalten könnt? Dafür habe ich einen neuen Lippenpinsel, der den Auftrag der Velour Liquid Lipsticks erheblich vereinfacht. Ich glaube, den zeig ich euch mal die Tage.
Gehighlightet habe ich zusätzlich mit dem Shimmering Skin Perfector Pressed in Moonstone. Man sieht den Effekt übrigens auch ohne weiteres Highlighten, aber hell ich habe blaue Lippen, ich darf auch rumlaufen wie ne Diskokugel.

Und das wars auch schon, einmal glowy zum mitnehmen. Wie üblich wird der Effekt mit ner Kamera leicht geschluckt, aber das kennen wir ja.
Ich wünsche euch eine entspannte Restwoche und drücke den restlichen Klausurenschreibern die Daumen. Ich muss morgen auch noch mal ran. Dafür bin ich erstaunlich entspannt...
Was haltet ihr von den Skin Perfectors, vor allem in der flüssigen Variante? Yay oder nay? Lasst es mich wissen.
Bis demnächst!

Samstag, 25. Juli 2015

Like a Bravo Fotostory

 Tagchen! Alles fit bei euch?
 Kürzlich wurde angemerkt, meine Blogfotos seien nicht professionell genug.
 Gut, dass mir das sehr wichtig ist. Zum Glück bewegt sich hier jeder auf seiner eigenen Plattform und darf sich selber uns sein Schaffen so ernst nehmen wie er möchte.
 Übrigens wurde nach meinen Haaren gefragt! Die sind jetzt etwas kürzer (tote Spitzen und so, ihr kennt das) und einige Nuancen heller. So wirklich weg ist das Grün allerdings auch noch nicht.
 Vorne sind sie aber schon recht weiß und kaum noch Gelb/Grün.
 Guter Schritt in die richtige Richtung. Werde sie jetzt nach und nach mit Silbershampoo behandeln. Ob und wie noch einmal Farbe drauf kommt weiß ich noch nicht genau.
 Wieso liegt der (das) Pony auf Fotos eigentlich immer doof? Irgendein Naturgesetz, dass ich verpasst habe?
Länger will ich euch auch gar nicht aufhalten, da ich seit langer langer Zeit mal wieder dem Social Life nachgehen will. Aber nur ein bisschen. Nächste Woche gibts ja noch ne Klausur (yay).

Ich wünsche euch einen schönen Samstagabend, viel Bier und gute Laune (Achtung, das Lied ist n ganz schlimmer Ohrwurm).
Bis demnächst!

Sonntag, 19. Juli 2015

Drag it Up (Öhö)

Aaaabend die Damen, wie gehts wie stehts?
Nachdem ich euch auf Instagram bereits mit Bildern traktiert hatte kommt jetzt auch noch der Post zu meiner Bestellung der Jeffree Star Liquid Lipsticks (hier himmlische Gesänge einfügen).
Spätestens nach dem Video/Post von Goldiegrace war schon klar, dass das heiße Geräte sind und ich kann mich dem jetzt ganz offiziell und mit Sternchen anschließen. Und ja, ich finde sie qualitativ besser als das Pendant von Lime Crime. Außerdem sind die Farben geiler. Punkt. Genauer möchte ich meine Eindrücke weiter unten schildern.
Um den Pinkfaktor noch mal etwas zu ampen (verbrennt den Anglizismus ahhhh) durfte meine Ü-Ei-Hello Kitty Sammlung auch mit ins Bild hüpfen. Niedlich sind die kleinen Racker, wa?
Eigentlich sollten es sechs Farben werden. Allerdings erreichte mich nach gut zwei Wochen in denen die Tracking Number nicht updatete eine Nachricht, mir wären 18$ erstattet worden. Wieso, weshalb, warum und wofür stand darin leider nicht. Auf eine Mail antwortete mir auch keiner. Zur Info: 18$ ist der Preis eines dieser Babies, mir war also schon klar, dass hier eine Farbe weniger geliefert wurde. Allerdings hätte ich gerne gewusst welche und vor allem wäre ich eigentlich unter den Mindestbetrag für die kostenlose Lieferung gekommen. Auch nach zwei Mails bekam ich keine Antwort, dafür erreichte mich ca. sechs Tage später das Paket - ohne Zollgebühren und per Einschreiben. Wie sich dann heraus stellte war die "fehlende" Farbe Celebrity Skin.
Empfinde ich alles nicht als Akt, wenn etwas nicht mehr lieferbar ist, ist das halt so. Allerdings hätte ich dann gerne eine genauere Info und nicht erst fast drei Wochen langes Warten und dann auf einmal eine Erstattungs-Mail (Achtung, nicht Bestattung!) ohne nähere Infos. Antworten auf meine Mails habe ich übrigens immer noch nicht.
Wird mich das in Zukunft davon abhalten bei Jeffree Star Cosmetics zu bestellen? Definitiv nicht, dafür sind die Produkte zu überzeugend. Präzise Produktinfos gibt es nach den Fotos.
Queen Supreme, Unicorn Blood, Blue Velvet, Abused, Weirdo
Kommen wir zu den harten Fakten:
Die Velour Liquid Lipsticks kosten jeweils 18$ bei einer Füllmenge von 0,19 fl.oz. Die Verpackung fühlt sich hochwertig und solide an - übers Design lässt sich streiten. Ich finds gar nicht so schlimm, bis auf bei Queen Supreme wird der Anblick schon etwas unangenehm. Der Applikator ist lipglosstypisch und auf der einen Seite abgeflacht. Eine super präzise Kante lässt sich damit auf alle Fälle nicht ziehen, trotzdem verteilt man nicht aus Versehen Farbe bis an die Augenbrauen. Die Konsistenz ist gefühlt ein itsibitsi bisschen weniger flüssig als die der Lime Crime Velvetines, was ich definitiv begrüße. Ich bekomme leichter eine saubere(re) Kante hin. Außerdem fühlen sie sich auf den Lippen nicht ganz so trocken an. Don't get me wrong. Das ist kein Labello. Und ihr merkt definitiv ein mattes Produkt auf den Lippen. Allerdings empfand ich das zu keiner Tageszeit als unangenehm.
Zur Haltbarkeit lässt sich sagen: Ich hab mich heute Vormittag mit Abused geschminkt und war eben Steak essen. Alles noch da. Der Lippenstift hat in den Mundwinkeln leicht gebröckelt und fängt langsam an sich abzunutzen, trotzdem habe ich nicht diesen ultra ekeligen Abblättereffekt wie bei anderen Vertretern der Riege. Auch eine zweite Schicht ist im Zweifel kein Problem.

Ich glaube ich muss es gar nicht mehr aussprechen, mein Fazit ist schon klar: Ich bin begeistert, bzw habe nicht weniger erwartet. Die Farben sind der Burner und am liebsten würde ich direkt alle anderen hinter her bestellen. Ich überlege schon mein USA Budget für Anfang September etwas zu kürzen. Kaufempfehlung für alle Liebhaber der matten Lippe.

Als Bonus gibts noch zwei Tragebilder von Abused, die für Instagram leider nicht fancy genug waren. :'D
Ja, da fehlt ein Stück Zahn. Das war eines Morgens einfach weg, idk.
Ich werde auf alle Fälle noch Make-Ups zu den anderen Farben schminken und sie entweder in einem Post zusammenfassen oder auf Instagram stellen. Oder beides. Mal sehen.

Tragt ihr Liquid Lipsticks, mögt ihr sie und was ist eure präferierte Marke? Und was haltet ihr von den Farben? Lasst es mich wissen! c:
Bis demnächst!

Freitag, 17. Juli 2015

Time to say Goodbye

Dies ist kein Aufgebrauchtpost. Besser ist das, wäre das doch ziemlich aufwendig jedes einzelne Produkt zu beschreiben. Das hier ist ein Friedhof. Mit all den Produkten die teilweise schon jahrelang in meinen Schubladen gammelten oder einfach nie genügend geliebt wurden. Außerdem sind das hier Produkte, die ich auf Grund ihres Alters oder der Hygiene wegen nicht weiter vermachen möchte. Eine kleinere, "heile" Sammlung habe ich noch separat, die ich allerdings erstmal an Freunde und Familie weiter geben werde. Wenn noch was übrig bleibt gibts vielleicht einen kleinen Instasale. c: Ihr werdet sehen, dass hier viele Drogerieprodukte bei sind, allerdings auch einiges aus dem höheren bis hohen Preissortiment. Das hat gar nichts mit einer Abneigung gegen Drogerieprodukte zu tun, sondern einfach damit dass ich viele zu Beginn meiner Make-Up-Zeit gehamstert habe ohne großartig auf die Qualitäten zu achten. Auch, weil ich mich damals noch nicht so gut auskannte. Ich kann euch aber sagen, wie froh ich bin meine Schubladen bereinigt zu haben. Auch wenn hier einige Schätzchen bei sind, die ich noch lange behalten habe obwohl sie seit Christi Geburt aufgebraucht waren. Nostalgie und so. :D
Es folgen ein paar bunte Häufchenbilder, sowie eine komplette Liste aller aussortierten Produkte. Nach Marken im Alphabet. Wenn es Posts dazu gibt verlinke ich sie, ansonsten könnt ihr gerne in den Kommentaren nachfragen.
A
Alverde - Eyecatcher Mascara
Alverde - Kajal Eyeliner Braun
Alverde - Kajal Eyeliner Schwarz 3x
Annayake - Highlight Compact Foundation Clair
Artdeco - Kajal Liner 07
Artdeco - Ceramic Nail Lacquer 503
Artdeco - Ceramic Nail Lacquer 542

B
Bite Beauty - Matte Creme Lip Crayon Truffle
Bobbi Brown - Creamy Concealer Kit Porcelain/White
Bobbi Brown - Sheer Finish Pressed Powder Pale Yellow

C
Catrice - Absolute Eye Colour 030
Catrice - Absolute Eye Colour 460
Catrice - Absolute Eye Colour 610
Catrice - Nail Sugar Pearls C01
Catrice - Soft Nail Lacquer C04
Catrice - Ultimate Nail Lacquer 340
Catrice - Ultimate Colour Lipsticks 010
Coastal Scents - Eyeshadow Hot Pot

D
Douglas - Lidschattenpalette Grün

E
Ebelin - Cheek Brush
Ebelin - Foundation Brush
essence - Blush Up Powder Blush 20
essence - Bronzing Compact Powder 02
essence - Cherry Blossom Girl Blush 01
essence - Class of 2013 Blush 01
essence - Colour Flash Mascara 01
essence -  Colour^3 Nail Polish 03
essence - Colour & Go 113
essence - Crystalliced Liquid Highlighter
essence - Eyebrow Designer 02
essence - Eyebrow Styler 01
essence - Eyeliner Pen Extra Longlasting
essence - Eyeshadow 75
essence - Long Lasting Lipstick 05
essence - Mattifying Compact Powder 02
essence - Nail Polish (Ballerina Backstage) 01
essence - Nail Polish (Ballerina Backstage) 04
essence - Nail Polish (Season of Extremes) 02
essence - Nail Polish (Season of Extremes) 05
essence - Pro White Nail Hardener
essence - Show Your Feed Whitening Toe Nail Polish
essence - Soul Sista Palette 01
essence - Studio Nails Better Than Gel Nails Top Sealer x2
essence - Studio Nails Ultra Strong Nail Hardener
essence - Vampire's Love Jelly Blush 01
essence - Vampire's Love Lipstain 01
essence - Vampire's Love Lipstain 02

I
Inglot - Mattifying Loose Powder

K
Kiko - Kiss Balm 01
Korres - Eyeliner Pencil 06
Kron -  Doppelsinn
Kron - Linientreu Havanna
Kron - Sternenstaub

L
Lancome - Le Crayon Khol Noir
L'Oreal - Glam Matte 508
L'Oreal - Glam Matte 510
L'Oreal - Nude Magique Blur Cream Hell-Mittel

M
Manhattan - Blogger's Choice Matte Lipstick 1
Manhattan - Colour Splash Liquid Lip Tint 51P
Manhattan - Kohl Kajal Eyeliner Weiß
Manhattan - Lip Lacquer 20N
Manhattan - Lollipop&Alpenrock Face Kit
Manhattan - Multi Effect Eyeshadow 54G
Manhattan - Multi Effect Eyeshadow 65Q
Manhattan - X-Act Eyeliner 72N
Max Factor - Masterpiece Transform
Maybelline - Color Sensational 710
Maybelline - Color Tattoo 35
Maybelline - Color Tattoo 70
Maybelline - Fit Me Concealer 15
Maybelline - Lip Lacquer 554 (so alt, dass die schon seit Jahren nicht mehr auf dem Markt sind)
Maybelline - Master Precise Liquid Eyeliner Schwarz
MNY - Lipstick 164A
MNY - MyShadow 329

N
NYC - Kohl Eyeliner Pencil 926
NYX - Dewy Finish Setting Spray
NYX - Eye/Eyebrow Pencil 901
NYX - Nail Polish NGP 144

P
p2 - Into Lace Nail Polish 020
p2 - Mattifying Saphir Compact Powder 010
p2 - Perfect Face Finish Powder 030
p2 - Perfect Look! Lip Liner 060
p2 - Perfect Look! Lip Liner 130
p2 - Pure Color Lipstick 010
p2 - Pure Color Lipstick 090

S
Sally Hanson - No Chip Top Coat
Sephora - Lip Attitude G18

T
Tokidoki - Perfetto Eyeliner Sabochan
Topshop - Nails Gone Fishing

U
Urban Decay - Primer Potion Original

Ich habe jetzt nicht extra gekennzeichnet, welche Produkte einfach leer waren und welche ich aussortiert habe, wie gesagt: Im Zweifel einfach fragen. Ich gehe mal eh nicht davon aus, dass hier irgendwer die ganze Liste durchgeht. :'D
Ich finde es ist echt befreiend mal durch zu sortieren. Auf einmal kommt einem seine Sammlung nur noch halb so messihaft vor. Wenn ihr schon mal eine große Ausräumaktion gestartet habt oder es noch vorhabt lasst es mich wissen! Die liebe Alex hatte mal einen Post zu vergessenen Schätzen gemacht, das kommt dem Thema schon näher.

Ansonsten bin ich weites gehend mit den Klausuren durch. Ich schreibe zwar morgen und Ende Juli noch eine, aber für die morgige habe ich mich gefühlt schon so gut vorbereitet, dass ich einfach nicht mehr weiß, was ich dafür lernen soll. Außerdem: Was ich jetzt nicht kann, lerne ich einen Tag vor der Klausur auch nicht mehr. Und ein Tag mal "Gedanken freimachen" ist auch gar nicht so schlecht. Die Träume über Hypothesentest fingen langsam an mir Sorgen zu machen. :'D

Anyways, ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende,
Bis demnächst!

Freitag, 3. Juli 2015

No, it's not Morning

Zeigt die Olle uns jetzt wirklich einen schwarzen Nagellack?
Ja, tut sie. Also nein, eigentlich nicht ganz. Aber schon irgendwie.
4 In The Morning von OPI ist schwarz, allerdings ist das nicht sein Charme. Bezeichnet als "Satin", ist er vom Finish matt, mit einer guten Portion feinem Schimmer.
Was mich ganz besonders freut ist, dass ich diesen Lack geschenkt bekommen habe und zwar in der Parfümerie, in der ich mir damals meine erste wirkliche Kosmetik gekauft habe (die meisten privaten Parfümerien führten damals noch die Jugendmarken, zu Drogerie ähnlichen Preisen). Das ist auch nach wie vor der Ort des Vertrauens meiner Mutter. Das hat auch nichts mit dem Bloggen zu tun, sondern einfach mit Nettigkeit.
Ich freu mich auf alle Fälle das schmucke Stückchen in meiner Sammlung zu haben.
Gleich Vorweg: Die Bläschen auf meinem Zeigefinger kommen von zu viel Unterlack, nicht vom Farblack selber!
Generell lässt sich 4 In The Morning nämlich sehr unkompliziert auftragen: Unterlack, eine dünne und eine mittlere Schicht Farbe und man ist good-to-go. Einen Topcoat habe ich nicht aufgetragen, da ich mir nicht sicher war in wie weit der mit dem Finish korrelieren würde. Glossy würde den Effekt eher stören und ein matter könnte den Sheen wegnehmen.
Gerade auf dem letzten Bild kommt die Optik auf dem Mittelfinger schön zu Geltung. Im Haus oder im Schatten könnte man jedoch fast meinen, man hätte einen schlichten, matten Lack auf den Fingern. Der Effekt gefällt mir auf jeden Fall sehr gut!
Zur Haltbarkeit kann ich jetzt zwar noch nichts sagen, es gab bis dato allerdings kaum einen OPI Lack, der mich auf diesem Gebiet enttäuscht hat.
Also eine Kaufempfehlung?
Jein, wer OPI Lacke schätzt und mag wird auch mit diesem Exemplar zufrieden sein, gerade wegen des schönen Effekts. Bei wem die Marke jedoch eh nicht auf dem Nagel hält, der sollte lieber nach anderen Alternativen suchen oder vielleicht selber mischen?
Auch wenn ich ihn die Tage nicht geschenkt bekommen hätte, hätte ich die 16€ wohl selbst in die Hand genommen. 4 In The Morning empfinde ich definitiv als kleines Schmuckstück und (!!!) einen ähnlichen Lack besitze ich definitiv noch nicht.

Und damit beende ich meine kleine Reise aus der Welt der Unibücher ins bunte Land der Kosmetik. Ich hoffe ihr übersteht die Hitze einigermassen oder verschanzt euch wie ich im Keller! Bis zu den Klausuren sinds noch anderthalb Wochen, von daher sehen wir uns erst danach wieder,
Bis demnächst!