Montag, 30. November 2015

100 und eine blöde Eisanspielung

Hallo ihr Lieben!
Heute gibt es mal wieder einen themenbezogenen Look in Kooperation mit einer Handvoll Bloggern aus Deutschland und Amerika. Das heutige Thema ist Frost und da gibts natürlich nur eins: Baustrahler Highlight! Von daher habe ich gleich die schweren Geschütze aufgefahren: Becca Shimmering Skin Perfector in Pearl und Sugarpill Lumi Pigment sorgen für einen Glow, der wohl noch auf dem Mond sichtbar ist. Alltäglich ist anders, aber mein Supermarkt um die Ecke kennt mich schon so. c;
Der Grundgedanke ist denke ich leicht zu erahnen: Pastellne  Töne und feiner Schimmer powered bei allem, was ich so von Sugarpill besitze. c; Es gibt einfach keine Marke, die ich für kreative Make-Ups lieber benutze! Trotzdem überleg ich noch mit der Edward Scissorhands Palette. Soll ich, soll ich nicht? Ratschläge nehme ich gerne an. :D

Zurück zum Look:
Ich habe wie gesagt verschiedene Lidschatten und Pigmente von Sugarpill genutzt (alles, was kühl ist) und außerdem Jeffree Star Cosmetics Blow Pony als Eyeliner und in den Augenbrauen. Ich kann euch sagen: Das funktioniert richtig gut! Am liebsten hätte ich noch coole falsche Wimpern benutzt, allerdings besitze ich nur ganz normale, da ich mich nie traue die WAWAWOOM Exemplare zu kaufen... Wann benutzt man die schon mal? q:
Ich bin tatsächlich recht zufrieden mit dem Look, leider konnte ich kaum die 4 farbige Kontur mit verschiedenen Lilatönen einfangen, aber neben dem Highlight fällt es schwer noch zu glänzen. c;
Mir gefallen auch die Augen und die Lippen, meine Nase konturier ich mir allerdings nie wieder!

Neuer Go-To-Look, anyone? Nun gut, dann schaut aber auf alle Fälle bei den anderen Damen vorbei, deren Looks entweder schon online sind, oder noch im Laufe des Tages kommen!


In diesem Sinne (welche Sinn?!) verabschiede ich mich von euch. Ich wünsche euch einen erträglichen Montag und einen gelungenen Wochenstart,
Bis demnächst!

Donnerstag, 26. November 2015

Es schlägt Drei

Nabend, die Damen.
Das waren wohl die schnellsten AMU Fotos, die ich je gemacht habe: 10 Minuten bevor ich aus dem Haus musste einmal kurz vors Fenster drapiert. Immerhin ist morgens genug Licht dafür vorhanden.
Zum Glück tuts dem Ergebnis wenig Abbruch: Neutral bleibt neutral. Ich habe mich nämlich nach längerer Zeit mal wieder mit der Urban Decay Naked 3 beschmiert geschminkt. Damit würde ich mich gerne an der aktuellen Urban Decay Blogparade beteiligen, die meines Wissens nach von Talasia organisiert wird. Die Gute arbeitet momentan wohl daran, sich den inoffiziellen Titel der Paraden-Queen zu holen. Meine Stimme hat sie auf alle Fälle. c;
Eigentlich wäre das ja die perfekte Gelegenheit gewesen einen Full-Power-Farben Look mit der Electric Palette zu schminken. Aber da das ja mein selbsternanntes Spezialgebiet ist, dachte ich, ich sei heute mal "ganz langweilig" mit einem Nude-Look.
Katzenpulli so gut es geht mit ins Bild quetschen: Check!
Amüsanter Weise hat Melanie heute einen Look gezeigt, der von der Grundidee her sehr ähnlich ist. Aber sprechen wir das unvermeidliche aus: Ihrer ist definitiv besser umgesetzt (und fotografiert ;))! Diese tolle Präzessionen bekomme ich so leider nicht hin. Aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend... Also noch viel Zeit am eigenen Gesicht zu üben.

Benutzt habe ich wie bereits erwähnt die Naked 3. Kleiner Tipp: Foundation und Co. erst nach den Augen auftragen, da die Lidschatten recht wanderfreudig sind.
Für Farbfans ist diese Palette eher nichts, da die Looks, die man daraus schminken kann schon recht einseitig sind. Für Fans von neutralen Make-Ups ist die Naked 3 aber nach wie vor ein Blick wert: Die Roségoldenen Nuancen findet man so nicht überall und trotz Fall Out handelt es sich um eine qualitativ tolle Palette. Ich wäre ja ganz stark für eine Naked 3 Basics. c;
Auf den Lippen seht ihr - nicht ganz thementreu - MAC Salon Rouge.

Schluss, Aus, Ende. Mein Rühreibrötchen lacht mich an, ich glaube ich hab Hunger. c; Wir sehen uns am Montag wieder, erneut mit einem Look. Allerdings der etwas anderen Sorte.
Schafft es noch sicher bis ins Wochenende,
Bis demnächst!

Montag, 23. November 2015

A heart for Blush

Nabend die Damen.
Heute gibt es mal wieder einen TAG. Die sehe ich in letzter Zeit leider nur noch selten auf anderen Blogs, allerdings hat man wohl auch irgendwann alle spannenden durch. Trotzdem habe ich vor ein paar Tagen den "Blush Addict TAG" bei Sooyoona gefunden. Hätte mich eigentlich nicht wundern dürfen, dass es den gibt. Immerhin gibt es die "Addict"-Version eigentlich mit allem, was man sich so ins Gesicht schmieren kann (klingt falscher als es ist). Auch wenn meine momentane Rougesammlung fast als normal durchgehen könnte, ist Blush ein fester Bestandteil meiner Schminkroutine und immer wieder ein Anlass für innere Kämpfe am Counter. Das hab-ich-so-eine-Farbe-nicht-schon-Gefühl stellt sich bei Rouge dann doch etwas schneller ein, als bei z.B. Lidschatten.
Trotzdem liebe ich Blush und meine Wunschliste ist nicht gerade kurz... Nur die im Augenbereich ist eben länger. :D
Wie so üblich bei TAGs gibt es eine Reihe von Fragen zu beantworten. Fangen wir also direkt an!

1. Welche Blush-Farbe steht dir am besten?
Ich mag am liebsten kühle Töne, mit einem rosa-pinken Unterton. Gerne auch Bonbonrosa, oder ein schönes, dunkles Rosarot. Schöne Beispiele sind dafür MAC Peony Petal und NARS Desire.

2. Pressed, Cream oder Puder?
Definitiv gepresstes Rouge. Ich besitze 1 1/2 Cremeblushes (Clinique Cheek Pop?) und die beiden Exemplare gefallen mir auch gut, dennoch können mich am Counter immer eher die gepressten Versionen überzeugen. Der Auftrag gefällt mir außerdem schlicht besser.
3. Liebstes schimmerndes Blush?
Uhh uhh das ist einfach. Der Klassiker unter den Klassikern: NARS Orgasm. Der recht grobe Schimmer verwandelt sich auf den Wangen zu einem tollen Sheen. Mein erstes schimmerndes Rouge, der Grund für meine NARS-Liebe und Anlass überhaupt andere Finishes als Matt zu tragen. Ganz ehrlich: Diese Farbe steht einfach JEDEM. Die Qualität ist überzeugend und das Finish einfach genial. Kein wahrer Blush-Fan, der Orgasm nicht besitzt (lassen wir das sich anmassende Wortspiel einfach weg...).

4. Liebstes mattes Blush?
Schwierig... Ich weiß gar nicht genau, wie viele meiner Blushes ein wirklich mattes Finish haben, die meisten haben schon auf Grund ihrer Textur einen leichten Sheen. Ist NARS Seduction wirklich matt? Zumindest im Grundton denke ich. Von daher wäre das meine Wahl.
5. Liebstes Cremerouge?
Eigentlich könnte ich diesen TAG in "NARS-Blush Addict TAG" umbenennen. :'D Liebstes Cremerouge: NARS Cactus Flower. Irgendjemand sagte mal, die Farbe sei aus dem Sortiment gegangen. Als ich sie dann doch am Counter entdeckte bin ich so ausgeflippt, dass die Bedienung mich fragte, ob ich gleich zwei kaufen wolle. Enough said, I guess. :'D

6. Liebstes Drogerierouge?
All credits too Ulli! Die hat mir nämlich den wunderschönen Alverde Rouge in Lolli Pink (that name though) zukommen lassen, als ich ihn hier nicht mehr finden konnte. Vielen Dank noch einmal! Die Farbe ist ein tolles Himbeerpink und der Stein an sich sieht einfach genial aus, oder?
7. Liebstes High-End-Blush?
*Öhö* Reicht die Angabe NARS? Ich kann und möchte mich da nicht auf eine Nuance festlegen. Fakt ist: Ich will mehr. Propalette sei dank, werde ich mir diesen Wunsch auch bald erfüllen.

8. Liebstes Bright Blush?
Weil man "bright" irgendwie nur schwer ins Deutsche übersetzen kann, lassen wir das mal so stehen. Ganz klar: NARS (waaaas hätte keiner mit gerechnet) Desire. Dieses Bubblegum Pink schreit einfach nur aus dem Pfännchen, steht etwas dunkleren Häutchen aber leider besser als mir. x;
9. Fehlkauf, Enttäuschung?
MAC Blushes sind leider sehr inkonsistent was ihre Qualität angeht. Allerdings handelte es sich bei  Peaches nicht um ein qualitatives Problem. Mir steht Peach einfach nicht. Pink-Peach ja, gerne. Aber ein 100% Peach sieht bei mir leider schnell nach Leberschaden aus. Dafür habe ichs an die süße Jana abgetreten, der steht die Farbe nämlich hervorragend.
Wieso ich mir ein peachiges Rouge gekauft hatte? Na ich dachte das sei eine super Idee um meine roten Flecken auf den Wangen auszugleichen. Das mit den Primern habe ich leider erst später verstanden. :D

10. Liebste Verpackung?
In der Kategorie könnte ich viel nennen. Die Wahl fiel hier aber auf den Nostalgiebonus: Das Cinderella Rouge von essence, welches ich bei Nebo gewonnen hatte ist einfach zuckersüß!
Trotzdem möchte ich ebenfalls die Instain Blushes von theBalm erwähnen, sowie den Puff de Cheeks von Majolica Majorca.
11. Auf meiner Wunschliste?
Steht ganz oben Madly von NARS, den ich leider in Los Angeles beerdigen entsorgen musste, weil er den Flug nicht überlebt hatte. Ich wollte erst abwarten, ob ich ihn noch einmal nachkaufen möchte, aber er hat mir in letzter Zeit so häufig gefehlt, das ein erneuter Kauf wohl unabdingbar ist. Madly ist ein sanftes, bräunliches nicht-ganz-Peach, welches fast an einen Bronzer erinnert. Passt zu allem und gibt dem Gesicht eine schöne Wärme - auch bei Hautuntertönen jenseits des Gefrierpunktes.

12. Holy Grail?
And again: Eigentlich alle Rouges von NARS. Ich liebe die Qualität und muss ganz ehrlich zugeben: Ich würde alle anderen Rouges abgeben und nur noch NARS tragen wenn ich müsste, würde mir nicht weh tun. Die Preisklasse ist nicht für jeden was, aber meiner Meinung nach zahlt man hier für Qualität! Sofern man mit eventuellen Clownswangen umgehen kann. Denn wenn NARS eins kann, dann Pigmentierung in ihrem Blush. Hoch 20. ;)
Uuuund das wars. Fotos, die das blusherfüllte Beautyherz hoffentlich etwas in Bewegung setzen *öhö*. ;)
Spaß bei Seite: Wie sich das so gehört wird bei einem TAG auch getaggt. Und da dieser TAG noch nicht allzu weit rum gegangen zu sein scheint, nominiere ich mal munter drauf los:

Sandri von Blushaholic (ich mein, bei DEM Namen c;)
Ulli von Ulli Ks
Jana von Rage Against The MakeUp
Alex von Anonymiss
Nebo von Kunterdunkle
Stef von Beauty Galore

There you go, ich warte gespannt! c: Natürlich muss sich wie üblich keiner zur Teilnahme genötigt fühlen. o;
Damit verabschiede ich mich für heute,
Bis demnächst!

Mittwoch, 18. November 2015

Alle Jahre wieder

Ich bin zwar nicht das Christuskind, sehr viel häufiger komme ich mit meinen Favoriten aber auch nicht um die Ecke. Der Grund ist recht einfach: Monatliche Favoriten sind definitiv zu häufig, ich möchte mir nicht festlegen wann ich entscheide, ob etwas zu meinen Favoriten zählt oder nicht. Das zweite 'Problem' ist, dass ich immer warten möchte, sobald neue Produkte eingezogen sind. Man weiß ja nie, wie viel Liebe man einmal dafür empfinden könnte. Trotzdem springe ich mit meinen Favoriten etwas ins Wasser und zeige euch relativ neue Produkte, aber auch einige, die schon seit gefühlten Jahrzehnten mit dabei sind. So, wie es sich eigentlich gehört, oder?
Eine kleine, aber feine Sammlung möchte ich behaupten. Favoriten sind immer etwas toll zu schreiben und reizen den Anfixfaktor voll aus. Wäre es anders, könnte man sich die Favoriten sparen.

Anfangen möchte ich mit den Velour Liquid Lipsticks von Jeffree Star Cosmetics. Ihr seht auf den Fotos Abused, Posh Spice und Dirty Money. Definitiv drei meiner liebsten Farben, allerdings muss erwähnt werden, dass hier fast jede Nuance aus der Reihe liegen könnte. Ich bin nach wie vor sehr von der Textur angetan, die sich nie 100% trocken auf den Lippen ist, aber trotzdem lange Haltbarkeit und hohe Deckkraft (Ausnahme I'm Nude und (714)) vereint.
Unabdingbar ist die Erwähnung der Etude House Precious Mineral Any Cushion, die letzten Monat bei mir Einzug hielt. Ich liebe den Tragecomfort, das natürliche Finish bei leichter bis mittlerer Deckkraft. Nichts für den Abend, aber tagsüber alle Male genug.
Bleiben wir bei der Abdeckung und kommen zum MUFE Step 1 Redness Correcting Primer. Die Smoothing Version gefällt mir auch sehr gut, aber mein Herz schlägt dann doch eher für die Kaschierung von Rötungen. Bzw mein Blut pulsiert durch meine Wangen... Meine roten Flecken (nennen wir das Kind beim Namen) sind deutlich reduziert, dabei rutscht der Primer nicht vor sich hin. Ich bin sehr sehr sehr~ zufrieden.
Zwei weitere Favoriten lassen sich auch in Kombi benennen: Der Hakuhodo + Sephora Kotsubo Pinsel und Becca Champagne Pop. Do I need to say any more? Geballte Hightlighterauftragekunst mit geballter Highlighterglowpower. Du bist nicht richtig gehighlightet bis du aussiehst wie ein Baustrahler! ;)
Surprise surprise, kein Favoritenpost in diesem Jahr ohne Colour Pop - ich bin da leider keine Ausnahme. Auch wenn ich mich brav an die Lidschatten halte (aber diese Eyeliner aaaaaarg), könnte ich dennoch alle meine 22 Exemplare als Favoriten benennen. Ich bin vollkommen zufrieden und es gibt nicht eine Nuance die für mich unten durchfällt. Ob matt, schimmernd oder full-Glitter. Deswegen habe ich stellvertretend drei Nuancen ausgewählt: Hustle, Coconut und IThis. Das aber nicht jeder mit der Textur klar kommt könnt ihr z.B. bei Anonymiss lesen!
Bei dem nächsten Produkt weiß ich gar nicht, ob ich es euch schon eimal in einem Favoritenpost gezeigt habe. Ansonsten: Doppelt gemoppelt hält besser! NARS Olympia hat sich zu DEM Konturprodukt für mich entwickelt. Der rosige Ton ist natürlich wie nichts anderes und lässt sich super easy mit der NARS Ita Brush auftragen.
Ebenfalls ein uralt Favorit ist das Brauengel von Alverde (wollte auf den Fotos irgendwie nicht richtig liegen bleiben, könnte an dem halben Orkan liegen der währenddessen getobt hat...). Seitdem ich meine Augenbrauen in irgendeiner Weise bearbeite kommt es zum Einsatz. Ich bin so happy damit, dass ich nie was anderes probiert habe. Meine Brauen halten da, wo sie hin sollen und die Farbe darunter wird für den Tag versiegelt. Da fast alle Drogeriefavoriten, die ich je irgendwann einmal erwähnt habe aus dem Sortiment genommen wurden nur eine kurze Warnung an Alverde: Wehe! Böse, Sitz, Platz, Aus!
Wem unstrukturiertes Arbeiten nicht liegt, der muss auch mal damit rechnen Produkte nicht zu erwähnen (also: Nachtrag, sorry :'D). Die Anastasia BH Self-Made Palette hatte mich auf den Pressefotos direkt angesprochen. Außerdem war ich ungemein auf die Qualität gespannt, da ich die Lidschatten von ABH bis dato nur von Youtube kannte. Mein bisheriges Fazit? Pigmentierung irgendwo bei Urban Decay, Blendbarkeit von Lorac Pro Lidschatten aber ohne Fading und OHNE Fall Out. Es gibt pigmentiertere Lidschatten, aber einen Grund zu meckern gibt es auf alle Fälle auch nicht. Ich bin sehr positiv überrascht und sehr angetan. Leider sind die einzelnen Lidschatten in DE kaum beziehbar, aber wenn mir ein weiteres Palettenkonzept gefällt, lasse ich mich gerne vom Kauf überzeugen. ;)
Last but not least ein Pflegefavorit: Der Clinique Take The Day Off Balm. Da ich das Thema vor kurzem erst breit getreten habe, möchte ich auf meinen Hautpflegepost vom Anfang des Monats verweisen. Nur drei Worte: Believe the Hype!

Zur Abrundung des ganzen hier noch ein paar Nahaufnahmen der Objekte. Wie üblich in meiner ich-bin-so-cool-und-schneid'-die-Hälfte-des-Bilds-ab-Version. Have fun.
Ich würde euch gerne ein paar aktuelle Favoritenposts von anderen Damen verlinken, hatte aber auf Grund meiner ersten Zwischenprüfung gestern in der Uni nicht allzu viel Zeit die letzte Woche Blogs zu lesen und bin eeeetwas raus. Ich dürft mir aber gerne eure Links in die Kommentare schmeißen, ich stöbre gerne!

In diesem Sinne; eine gelungene Restwoche, erholt euch von den Schrecken des Wochenende und lasst euch nicht verrückt machen,
Bis demnächst!

Montag, 9. November 2015

It's Monday and it's good!

Ja guck mal an, doch keine drei Jahre bis ich einen Look zur Anastasia Beverly Hills Self-Made Palette hochlade. Let's hear it for me! ;D
Okay, Spaß bei Seite... Und kommen wir zu mehr Spaß! Den Look, den ich heute morgen geschminkt habe kann man durchaus als neutral bezeichnen, allerdings hatte ich mich mir bereits vorgenommen (714) von Jeffree Star zu tragen, weswegen ich auch nicht zu WAWAWOOM an den Augen werden wollte, die Farbe ist an sich schon schrill genug. Und ja, selbst für mich etwas ungewohnt.
Meine Meinung zum Liquid Lipsticks, als auch meine ersten Trageerfahrungen seht ihr weiter unten.     
Fangen wir vielleicht kurz mit (714), da das schneller gehen dürfte: Wie ich bereits erwartet hatte, ist die Farbe nicht in einer Schicht deckend, was bei derart grellen Farben aber definitiv nicht ungewöhnlich ist. Allerdings benötigt sie schon zwei Schichten sowie etwas Nacharbeit mit einem Lippenpinsel. Dennoch: Wenn die Farbe einmal sitzt, dann richtig: Die Haltbarkeit ist dann genau so gut wie bei jeder anderen Nuance aus der Reihe. ABER (!!!), sie ist definitiv absolut anfällig bei trockenen Lippen. Ich war heute morgen schlichtweg zu faul noch einmal anständig die Lippen zu peelen und hatte dann die Quittung... Wer zu trockenen Lippen neigt wird mit der Farbe also eher nicht glücklich. Für mich deswegen aber nicht durchgefallen, nur eben auch kein Favorit.

Kommen wir also zum Herzstück: Der Self-Made Palette und den Augen. Natürlich musste Isla aufs Lid. In der Crease befindet sich Sherbert, im Outer-V Hot&Cold und am unteren Wimpernkranz Hot Chocolate und Treasure mit Blush gemischt.
Quick'n'Easy wobei vor allem "easy" das Stichwort ist: Alle Farben haben sich gut pigmentiert, aber nicht übermässig (hallo Lorac Pro) auftragen und waren ein T-r-a-u-m zu blenden! Ganz ohne Fall Out! Von der Blendbarkeit definitiv wie bei Urban Decay nur ohne Regen auf die Wangen. Ich bin sehr, sehr positiv angetan. Und selbst Hot Chocolate lies sich problemlos bearbeiten. Ich muss ehrlich zugeben nicht damit gerechnet zu haben so positiv überrascht zu sein. Allerdings kann ich diesen Eindruck natürlich erst für die benutzen Farben wiedergeben! Mein Blick in den Spiegel sagt mir ebenfalls: Sitzt alles, sehr zufrieden stellend.

Für alle, die sich vom Kauf nicht überzeugen lassen wollen muss ich leider sagen: Bis jetzt schlägt sie sich sowohl in Optik, als auch in Qualität sehr gut. Ich hoffe in nächster Zeit noch einen etwas farbenhaltigeren Look schminken zu können und melde mich dann zu einem weiteren Resümee.
Ich hoffe euer Montag war ähnlich erfreulich wie meiner (nein ehrlich, heute war echt ein super Tag!) und ihr überlebt den Rest der Woche,
Bis demnächst!

Freitag, 6. November 2015

Kurz vorm Ziel fehlt der Titel

Seitdem ich nicht mehr arbeite (ja, ich hab ein Jahr vor dem Studium gearbeitet), aber auch seit ich meine Make-Up Collection einmal ausgemistet habe, hat sich mein Kaufverhalten von Kosmetik definitiv verändert. Das hat nicht nur mit den geringeren finanziellen Mitteln zu tun, sondern auch mit dem unbefriedigenden Gefühl seiner Sammlung nicht mehr "gerecht" zu werden. Im Juli habe ich dann mal alles aussortiert, was alt war und "nur noch so rum stand" und seitdem gehe ich jeden Monat mal durch und überlege, was ich benutze und was nicht. Carina hat auch noch einmal in ihrem letzten Favoritenpost geschrieben, wie befreiend das sein kann!
Auch wenn es heute wieder um einen Neueinzug geht, musste ich amüsiert feststellen, dass ich im März das letzt Mal eine (bzw. 3 *hust*) Lidschattenpalette gekauft hatte und zum selben Zeitpunkt auch die letzte MAC-LE geshoppt habe. Bin ich ein braves Kerlchen. ;) Dazwischen sind nur die Colour Pop Lidschatten und ein paar MAC-Refills eingezogen, obwohl Lidschatten nach wie vor meine größte Passion sind. Das liegt allerdings auch an meinem eigenen Unwillen: Es gab einfach keine Palette, die mich so angesprochen hat, als das sich der Kauf für mich rechtfertigen würde. Tja, und wie ihr euch an Hand der Tatsache, das ich diesen Post gerade tippen denken könnt: Ich hatte tatsächlich mal wieder das "Haben MUSS"-Gefühl bei einer Lidschattenpalette. Und dann auch noch bei einer halbwegs neutralen. Was da los?!
~ Übrigens behaupte ich natürlich in keinster Weise nicht auch sonst irgendwie zu shoppen, das sieht man hier oft genug. Dennoch ist die Masse insgesamt deutlich zurückgegangen. ;)
Es handelt sich um keine Geringere als die Anastasia Beverly Hills Self-Made Palette. Die Paletten und Lidschatten von ABH sind an mir bis dato gänzlich vorbei gegangen. Klar, hat man mal gesehen, aber wirklich spannend fand' ich sie nie. Trotzdem erwischte es mich eiskalt, als ich die ersten Swatche bei Temptalia sah (kommt das eigentlich von "tempting"?). Und dann auch noch die positive Review im Anschluss. Außerdem gab es bei Sephora.com gerade ein Benefit 500 Punkte Set, endlich mal was lohnendes!
Ich darf auch ganz unbeschämt behaupten: Da sind tatsächlich einige Lidschatten bei, die ich so noch nicht besitze! c; Haha! 

Die Self-Made Palette bekommt ihr für 35$ z.B. bei Sephora.com, plus Versand usw. versteht sich. Sie enthält 14x 0.025oz Lidschatten, welche alle cruelty-free sind. 35$ finde ich für 14 Lidschatten durchaus fair, vorausgesetzt die Qualität stimmt.
Das Packaging ist sehr schick, eine übliche Pappschachtel, darunter eine hübsche Palette mit Stoff-Optik (ist aber Plastik) und Magnetverschluss sowie Pinselchen und Spiegel. Der erste Eindruck ist durchaus zufriedenstellend.
Hot Chocolate, Spirit Rock, Pink Champagne, Metallic Plum, Self-Made, Witchy, Blush, Blossom, Buttery, Deep Purple, Treasure, Hot & Cold, Sherbert, Isla
Ich alter Profi habe leider zu spät bemerkt, dass Spirit Rock und Hot Chocolate nicht mehr neben Isla passen, weswegen sie links als erste geswacht wurden. Uppsi?
Blush erinnert mich auf Anhieb an Kotzi So Quiche von Colour Pop, zum Glück ist der Unterton etwas weniger kotzig grün. Tatsächlich gefällt mir die Farbe ganz gut, ein Highlighterton mit besonderem Einschlag.
Bei Hot Chocolate wusste ich schon von Temptalia, dass er der zickigste unter seinen Brüdern ist. Dabei ist er aber nicht unbrauchbar, sondern einfach etwas staubiger als der Rest. Ich denke mit einem leichten Ausrutscher nach unten bei 14 Farben kann man leben.
Pink Champagne hat mich etwas überrascht, da ich fast die Befürchtung hatte, er würde etwas krümeln. Zusätzlich bin ich - zumindest beim Swatch - positiv von Spirit Rock angetan: Die bunten Glitzerpartikel sind auch im Swatch sichtbar und haben sich nicht direkt überall verteilt (mit Gruß an die Naked 3...).
Meine Favoritenfarben so far sind jedoch Isla, Sherbert und Self-Made.

Eine genauere Review würde ich gerne in Kombi mit dem ein oder anderen Look veröffentlichen. Allerdings schreibe ich schon in zwei Wochen meine erste Klausur, es kann also sein, dass ihr etwas länger warten müsst. Danke für euer Verständnis! :)

In diesem Sinne will ich mich auch verabschieden, ich muss noch Japanisch lernen. Ich wünsche euch ein erholsames Wochenende,
Bis demnächst!

Montag, 2. November 2015

Aus Alt mach Neu

Guten Abend die Damen.
Ich möchte es kaum sagen, aber so langsam gehen wir schon auf den Jahresendspurt zu, wa? Keine Zeit um nachzulassen, möchte ich behaupten. Und in diesem Sinne habe ich in den letzten 2-3 Wochen meine komplette Hautpflege umgestellt. Das war Dank Incipedia oder anderen schlauen Blogs wie denen von Hanni oder Pia dann doch alles leichter als gedacht. Wenn man sich zunächst an das Thema Inhaltsstoffe ran traut wird man schon recht schnell erschlagen. Und ganz ehrlich: Inhaltsstoffe raus lesen und evaluieren kann ich trotzdem nicht. Aber ich weiß jetzt wo ich mir kompetente Hilfe hohle. ;D
Ich habe zunächst angefangen alles rauszusuchen, was mir in meiner Hautpflege nicht gefällt und Produkte gesucht, die dem entsprechen könnten. Bei einigen werd ich wohl noch einmal nach-/umrüsten müssen, aber für den Anfang bin ich ausgestattet!
Das merke ich auch jetzt schon an meiner Haut. Seitdem ich keine Seife im herkömmlichen Sinne mehr verwende, sind meine Pickel/Entzündungen schon deutlich zurück gegangen. Und mit dem Wechsel auf den Clinique Take The Day Off Cleansing Balm werden auch die Unterlagerungen wieder weniger. Zuvor hatte ich noch das Pendant von The Body Shop aufgebraucht, der sich aber eigentlich nicht rechnet (weniger Inhalt) und außerdem noch Parfüm enthält.
Des Weiteren ersetzte ich das parfümhaltige Gesichtswasser von Balea durch das Ultra Sensitiv Gesichtswasser. Auch hier: bessere INCI's. Zusätzlich nahm ich noch das Waschgel mit, was zwar keine optimale Reinigung ist, laut Incipedia dennoch als ausreichend gut in den Inhaltsstoffen befunden. Ich mag solche herkömmlichen Waschgele ab und an ganz gerne, gerade wenn ich den Tag im Stall verbracht habe gefällt mir das Reinigungsgefühl einfach besser. Also nicht unbedingt eine rationale Entscheidung, aber solange es der Haut nicht schadet...
Ebenfalls zur Reinigung oder auch zum abschminken On-The-Go dient das alt bekannte und stets begehrte Bioderma Sensibio H2o. Never touch a running system? Nun, ich hab zwar mal eine Flasche mit dem Garnierpendant fremdgereinigt, aber allein schon INCI-mässig ist Bioderma wohl die bessere Wahl. Wo wir gerade bei Bioderma sind, springen wir doch etwas im Thema: die Cicabio 50+ ist eine Sonnencreme von Bioderma, die mit einer leicht bläulichen Farbe daher kommt. Wirkt erst einmal unheimlich, entpuppt sich aber als die - meiner Meinung nach - beste Sonnencreme für unterm Make-Up. Ich merke einfach g.a.r.k.e.i.n.e.n. Unterschied zu einer üblichen Tagescreme. Alle Daumen hoch! Ein Nachkaufexemplar gibt es selbstverständlich auch schon.
Ganz neu ist das Paula's Choice Clear Peeling Liquid mit 2% BHA (ich hoffe ich habe die Bezeichnung richtig abgetippt. :D), welches ich momentan alle zwei Tage Abends verwende. Nach 4 Anwendung lässt sich noch nicht viel sagen, aber da ich schon vorher angenehme Erfahrungen mit chemischen Peelings gemacht habe, warte ich gespannt.
Noch etwas on-the-fence (wasn heute los hier, so viel Englisch?) bin ich mit der Balea Intensiv Creme. Sie hinterlässt zwar ein angenehmes Hautgefühl und eignet sich laut meiner Mutter wunderbar als Handcreme, für mich pflegt sie aber doch etwas zu wenig. Vielleicht würde sie mir im Sommer besser gefallen. Aber jetzt, wo es kälter wird brauche ich doch etwas mehr. Und ich möchte nicht jeden Tag ein Öl/Serum darunter verwenden müssen. Wer Alternativen kennt - auch mit höherem Kostenpunkt - immer her damit!

Abschließend vielleicht noch ein kurzes Statement: Ich bin natürlich absolut kein Profi, sondern probiere einfach das aus, was für mich funktionieren könnte. Nur weil ich mit der Kombination an gezeigten Produkten (wobei da wie gesagt noch das ein oder andere Öl/Serum hinzukommt, welche ich schon länger besitze!) zurecht komme, kann und möchte ich keine Garantie für andere übernehmen. Trotzdem würde ich mich natürlich über eure Erfahrungen und Tipps freuen! c:

Ich wünsche euch einen erfolgreichen Start in die Woche,
Bis demnächst!