Mittwoch, 30. Dezember 2015

Wenn es schon zu Ende geht, dann mit Glitzer

Jajajajaaa ich weiß, ich bin ein wenig spät! Aber es ist immerhin noch der richtige Tag. Ich war nämlich der festen Überzeugung ich wäre erst morgen an der Reihe. Zum Glück fiel mir noch ein, dass ich morgen ja Gäste habe und mich deswegen nicht für den 31. Dez eingetragen habe, damit das zeitlich alles gut passt. Hab ich mich halt heute abgehetzt, who cares (naja ich, wenn ich am Ende aussehen sollte wie ne Vogelscheuche. Ne glitzernde Vogelscheuche immerhin).
Ganz so schlimm ist es dann aber doch nicht geworden. Behaupte ich mal. ;)
Und selbst wenn würde mich das kaum stören. Die Fotos sind nämlich mit meinem neuen Objektiv aufgenommen und das Ding ist sooo gut. Es macht einfach was ich von ihm möchte! Normalerweise mache ich nicht einmal selber was ich von mir möchte und jetzt habe ich ein Objektiv, das irgendwie mitzudenken scheint (der Moment, in dem ein Objektiv mehr Leistung erbringt als du... tjaja).
Ich habe euch nur meine Augen fotografiert, weil ich den Rest a) nicht geschminkt habe und b) eh alles voller Glitter war. Wie man vielleicht erkennt habe ich probiert einen zweiten Liner aus Lilaglitter zu ziehen. Das klappt mit Wimpernkleber (zumindest bei mir) eher semi. Von daher habe ich das Gesicht, Gesicht sein lassen und mich auf mein Lieblingsgebiet beschränkt: Die Augen.
Grundsätzlich ist das ein super simpler Look, der aber durch den harten Kontrast interessant wird. Ich habe jeglich schwarzen (UD Naked Basics) und dunkelbraunen (ABH Self-Made) Lidschatten verwendet und so lange ineinander geblendet, bis ich jeder Cracknutte Ehre gemacht hätte.
Übrigens trage ich meine Brauen dunkler, ist keinem aufgefallen, wa?
So viel dazu. Star des Looks ist definitiv der Jeffree Star (höhö Wortspiel) Velour Liquid Lipstick Drug Lord, den ich als Eyeliner missbraucht habe. Auf einem derart dunklen Untergrund braucht er schon etwas um zu decken, im Zweifel würde ich ne Base aus Kajal drunter machen und für den Bombenhalt dann Drug Lord. Darüber habe ich dann noch Lumi von Sugarpill getupft. Der Glitterliner hätte natürlich noch den letzten Wawawoom-Effekt gebracht, aber dafür brauche in entweder mehr Talent oder ne Glitterbase. Wird wohl eher die Glitterbase.

Ich hoffe, dass euch der Look trotzdem noch "Silvester" genug ist und wenn nicht, könnt ihr euch bei vielen anderen Damen, die bei dieser Blogparade mitgemacht haben reichlich Inspiration holen!


In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Rutsch und viel Erfolg in 2016. Lasst es morgen ordentlich knallen (immer aufs Fenster der Nachbarn zielen!) und kommt gut rein,
Bis nächstes Jahr!

Montag, 28. Dezember 2015

Kurz vor konventionell - Favoriten TAG 2015

2015 neigt sich dem Ende zu und um den üblichen Kamellen zum Jahresende noch etwas mehr Nachdruck zu verleihen gibt es einen Favoritenpost. Also fast. Jahresfavoriten lese ich zwar gerne, schreiben empfinde ich aber eher als anstrengend. Ich habe immer das Gefühl euch noch einmal alles vorzukauen, was ich schon das ganze Jahr über erzählt habe. Nicht, dass ich jetzt was anderes tun werde, aber dafür verpacke ich es ein wenig hübscher. Mit Schleifchen und so.
Nennen tue ich das dann "Favoriten TAG 2015", also ein TAG über Jahresfavoriten. Ganz am Anfang meiner Bloggerzeiten habe ich schon einmal einen TAG geschaffen. Der hat es zwar nicht weit rum geschafft, aber immerhin habe ich ihn ein Jahr später bei 12 jährigen auf Youtube gesehen. Schon fast ein Erfolg, wa? c; Mal sehen, wie weit uns der Weg dieses Mal führt.
Aufgeteilt ist der TAG in 9 Fragen:

1. Eine neue Entdeckung
2. Ein Holy Grail
3. Eine Wiederentdeckung
4. Eine Überraschung
5. Liebste Marke 2015
6. Liebster eigener Look
7. Eine Inspirationsquelle
8. Ein erreichtes Ziel
9. Ein neues Ziel für 2016

Ich glaube mit den Fragen ist genug Platz um herkömmliche Favoriten unterzubringen, aber auch ein paar Gedanken zum Bloggen allgemein. Fangen wir also an.

1. Eine neue Entdeckung
Oh wunder, natürlich muss ich die Jeffree Star Velour Liquid Lipsticks in irgendeiner Form in diesem Post unterbringen. Ich habe euch ja definitiv genug genervt damit. Liquid Lipsticks allgemein waren für mich eine Entdeckung des Jahres 2015, die sich definitiv auf mein Kaufverhalten niedergeschlagen hat. Oder wie sonst erkläre ich jemanden DAS DA (ja genau, das Bild hier drunter). Ich mag die Farben, die Textur und bin sehr gespannt was Jeffree Star 2016 noch für uns in petto hält. Auf jeden Fall werden einige Nuancen (Dirty Money, Androgyny) re-released und es kommen weitere Nuancen dazu. Ich freu mich auf alle Fälle darauf.
2. Ein Holy Grail
Nein, ich meine nicht das Katzenhaar neben dem Beauty Blender. Und auch nicht den Beauty Blender selber. Aber wer mir schon länger folgt dürfte sich nicht wundern. Die Dior Diornude BB-Creme ist und bleibt mein liebstes Teintprodukt. Eher mittlere Deckkraft (durchaus aufbaubar) und vor allem der rosane Unterton macht sie für kaum entbehrlich. Am liebsten trage ich sie mit dem Beauty Blender auf, für ein ebenmässiges, natürliches Ergebnis. Leider scheint es die hellste Nuance nicht mehr in Deutschland zu geben. Im Zweifel muss ich sie mir demnächst dann aus der USA mitbringen lassen... >_>
3. Eine Wiederentdeckung
Wie lange besitze ich diese Palette schon? Ich weiß es um ehrlich zu sein nicht. Auf jeden Fall bekam ich sie, als Michelle Phan noch coole Videos gemacht hat (also vor 30 Jahren?!). Wirklich zu schätzen gelernt habe ich sie aber erst dieses Jahr, als ich mich mal wirklich mit dem Thema Face-Paints auseinander gesetzt habe. Gut bin ich darin trotzdem noch nicht, aber es wird, es wird (hoffentlich). Für derartigen Schnickschnack ist die MUFE 12 Flash Color Palette natürlich unschlagbar. Außerdem lässt sie sich auch mit allen möglichen anderen Cremeprodukten vermischen, was einem viele Möglichkeiten eröffnet.
4. Eine Überraschung
Den ein oder anderen Lipliner besitze ich schon länger, allerdings habe ich sie nie wirklich genutzt. Aus irgendwelchen Gründen (nein, nicht Kylie-, oder Kendall oder wie sie alle heißen, Lippen, sondern davor) habe ich angefangen Lipliner zu benutzen (und zu kaufen). Das macht echt n Unterschied?! Wieso hat mir das nie jemand gesagt?! Oder viel mehr: Wieso hat mir nie jemand gesagt, wie blöd ich bin zu behaupten dass sei Unsinn obwohl es mir von allen gesagt wurde?! Ich brauche doch immer etwas mehr Anläufe. x;
Die MAC-Liner gefallen mir mittlerweile am besten, OCC ist aber auch nicht schlecht. Aus der Drogerie hatte ich mal ein paar Liner (p2, Catrice), die konnten mich aber entweder im Farbsortiment oder qualitativ nicht überzeugen.
5. Liebste Marke 2015
Neben den üblichen Verdächtigen *hustnarshust* konnte sich dieses Jahr Sugarpill in mein Herzchen einnisten. Shrinkle aka Amy ist einfach super sympathisch, die Produkte sind mit Liebe und Sorgfalt erstellt und diese Farben, Kinder. DIESE FARBEN. Ich liebe die Paletten, die Pigmente bzw. losen Lidschatten überzeugen aber mind. genau so sehr. Farbfans sollten sich diese Marke definitiv etwas genauer angucken.
6. Liebster eigener Look
Ein bisschen Eigenlob darf in den Favoriten natürlich auch nie fehlen. Mir gefielen tatsächlich einige Looks ganz gut dieses Jahr - vorrangig bunte. Aber im Kopf ist mir vor allem der nachfolgende geblieben. Geschminkt mit Colour Pop Lidschatten und ein wenig Unterstützung durch MAC. Die Farbkombi gefällt mir nach wie vor unheimlich gut, auch mit den kühlen Farben unterm Auge. Ich glaube, dass war auch der Look, der bei euch am besten angekommen ist.
7. Eine Inspirationsquelle
Dabei möchte ich natürlich auf meinen Blogroll verweisen. c; Außerdem auf Instagram, alles was da so rum kreucht und fleucht in meiner TL ist in irgendeiner Weise herzenswert und Inspiration!
Ins besondere möchte ich aber auf eine Youtuberin eingehen, die dieses Jahr nicht nur die NYX Face Awards gewonnen hat, sondern quasi von 0 auf 100 durchgestartet ist und mit ihrer kreativen und eigenen Art (völlig zu Recht!) die sozialen Medien erobert hat. Glam And Gore oder auch Mykie hat mir in diesem Jahr wirklich viel Freude und Ideen bereitet. Danke dafür!
8. Ein erreichtes Ziel
See the mess? That WAS my mess.
Ausmisten, ganz klar. Endlich den ganzen Kram rausschmeißen, den ich eh nie mehr benutzen werde und der nur noch Staub gefangen hat. Wir alle mögen (ahahaha Untertreibung) Make Up, keine Frage. Und auch ich gucke mit leichtem Stolz durch meine beiden Schubladen. Aber was mich dabei am meisten glücklich stimmt: Ich weiß, dass ich den Sachen noch gerecht werde. Dabei geht es nicht ums komplette Aufbrauchen, aber ums Benutzen allgemein. Ich möchte Sachen besitzen, an denen ich auch Spaß habe und nicht nur horten um der Dinge wegen. Das habe ich dieses Jahr definitiv umgesetzt und werde da auch weiterhin etwas mehr hinterher sein. Also noch einmal die Ankündigung: Nach Silvester gibt es noch einmal einen kleinen Blogsale, mit weiteren Schätzen, die bei mir nicht gerecht behandelt werden (als ob sie in meiner Schublade sitzen und meckern...).
9. Ein neues Ziel für 2016
In den ersten Bildern lies es sich vielleicht schon erahnen: Ich besitze ein neues Fotozelt plus Lampen. Das ich im Testlauf leider etwas falsch aufgebaut habe. Daher kommen auch die Katzenhaare auf den Bildern: Flasche Seite des Hintergrundes oben. Wir üben noch, versprochen! Aber genau das soll auch mein Ziel für 2016 beinhalten (zumindest was den Blog angeht, wäre dann doch nicht so mein Lebensziel):
Kontinuität rein bekommen und endlich in Ruhe abends Bloggen können. Wenn man quasi immer auf Tageslicht angewiesen ist, macht das im Winter nämlich wenig Spaß.
Auf den Fotos oben habe ich auch ohne Stativ fotografiert, was ich auch nicht mehr tun werde (aber ich wollte ganz schnell Fotos machen :D), ich hoffe damit meine Qualität verbessern zu können und mir selbst etwas mehr Freiraum in der zeitlichen Gestaltung zu gewährleisten.

Und das, meine Freunde, war mein Favoriten TAG 2015. Ich hoffe ihr hattet Spaß am Lesen und jetzt vielleicht auch selber Lust am teilnehmen. Dabei sein darf natürlich jeder, ich tagge aber auch gerne wieder ein wenig:
Rage Against The Make Up
Ulli Ks
Teddyelfe
Kunterdunkle
Someting Beautiful
Blushaholic
Anonymiss

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit! c;
Geplant ist auf alle Fälle, dass wir uns vor Silvester noch einmal sehen schreiben, falls ihr nicht mehr reinschneit wünsche ich euch aber schon einmal einen guten Rutsch,
Bis demnächst!

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Für die Unentschlossenen mit viel Zeit ♥

Ich würde euch jetzt gerne was von "Last-Minute-Christmas-Look" erzählen, aber the heck! wir wissen alle wie viel Arbeit Pigmente sind, allein schon das Flitterchaos auf Tisch danach. Außerdem sehe ich mi eh nie Looks zum 1 zu 1 Nachschminken an, ich hol mir lieber einzelne Ideen daraus. Nennen wir das ganze also "Wenn ihr noch nicht geschminkt seid und eventuell noch ein paar Ideen braucht"-Christmas-Look. Und dann ist es noch nicht einmal weihnachtlich. Ich wollte aber auch keine roten Lippen, denn sind wir mal ehrlich: An Weihnachten gehts ums Essen. Ich kann sowieso nichts zu mir nehmen ohne Lippenstift am Kinn zu haben, da muss ich das ganze nicht noch unnötig verkomplizieren. Pro Essen also Androgyny von Jeffree Star Cosmetics aufgetragen. Eistest hat er (oder sie? *öhöganzschlechterwortwitzöhö*) schon bestanden. Nomnom kann kommen. c;
Es ist windig draußen, sieht man wa?
Letztes Jahr trug ich ein blau-schwarzes Smokey Eye mit schwarzen Lippen und blauem Glitzer. Dieses Jahr dann mal erstaunlich... dezent? Alltagstauglichkeit ist zwar auf Grund der Zeit eher mässig, aber ansonsten ein definitiv vertretbares AMU, wie langweilig. Fände ich Melon (MAC, Pigment) nicht so schwer zu kombinieren, hätte ich noch etwas mehr Farbe gewagt. Mit Gold muss ich immer etwas aufpassen (Leberschadenlook zu Weihnachten, anyone?), von daher habe ich es ganz sicher mit der NARS Narsissist und MAC Rosé Pigment benutzt. Die Kombi aus beiden Pigmenten gefällt mir allerdings sehr sehr gut, wird demnächst öfters so getragen!
Double Cutcreases erfreuen sich in letzter Zeit großer Beliebtheit. Von der Umsetzung her sind sie gar nicht so schwer, man braucht nur eine ruhige Hand und Geduld beim Blenden.
Auf den Wangen trage ich theBalm Toile und NARS Albatross, mittlerweile mein Weihnachtshighlighter Nr. 1.

Dabei einmal völlig aus dem Thema: Ich wollte den Look eigentlich mit der Lorac Pro schminken und hatte (mal wieder!!) das selbe Ergebnis: Total blotchy, ließ sich nicht gut verblenden oder verschwand beim Blenden komplett. Die Lorac Pro 2 gefällt mir richtig gut, mit der ersten werde ich einfach nicht warm. Ich hab aber echt einiges an Aufwand betrieben um an sie ran zu kommen (mit extra Taxifahrt etc habe ich bestimmt 70$ dafür gezahlt). Von daher meine Frage: Hätte jemand Interesse an einer 4-5 mal genutzten Lorac Pro für 50€ inklusive Versand? Fotos vom Zustand etc gebe ich natürlich gerne! Meine ersten Fotos mit ihr findet ihr hier. Ich mache zum Jahreswechsel auch noch einen kleinen Sale, aber falls sie schon vorher weg ist um so besser für mich. Ich kann das Ding gerade echt nicht mehr sehen... >_> Ich weiß, dass total viele diese Lidschatten lieben, aber ich komme einfach nicht damit klar. Leider sehr ärgerlich.

Nun aber wieder zurück zu erfreulichen Dingen: Ich wünsche euch ein schönes Fest! Was tragt ihr denn zu Weihnachten im Gesicht oder ist das alles zu viel Aufwand?
Lasst euch reich beschenken, beschenkt andere reich, geht allen auf den Keks und esst ihnen das Essen weg (wo wir wieder am Anfang wären. ;)).
Wir sehen uns die Tage wieder,
Bis demnächst!

Sonntag, 20. Dezember 2015

Mehr Schein als Sein

Heute hat sich mal wieder ein tierischer Gast eingeschlichen: Unser Garteneigenes Eichhörnchen bekommt im Winter eigentlich täglich Nüsschen von uns. Mit dem Kater tangiert das in so fern nicht, als dass die Schnarchbacke das einfach nie mitbekommt, wenn es mal zu Besuch vorbeischaut. Rentner und so, ihr kennt das.
Das Hörnchen stört sich mittlerweile kaum noch an uns (wobei das ja eigentlich UNSER Garten ist... war...) und so hüpfte es um mich herum, als ich eben noch die Fotos für die heutige German-American-Blog-Collaboration aufgenommen habe. Thema war No-Make-Up-Make-Up, was für mich so ungefähr das Unsinnigste ist, was es gibt. Ich mein, wofür schmier ich mir denn ne halbe Stunde (gut, meist länger) das Zeug aufs Gesicht? Damit es keiner sieht? Ganz bestimmt nicht.
Von daher habe kein 100% No-Make-Up-Make-Up (wer hat sich den Begriff eigentlich ausgedacht) geschminkt, sondern mich ein wenig an koreanischen Alltagslooks orientiert. (Ost-)Asiaten sind nämlich die wahren Könige des unauffälligen Make-Ups. Ohne Witz, ich stehe regelmässig vor unseren Austauschstudentinnen und frage mich, ob das nun Make-Up ist oder nicht. Meistens schon. Ein wenig Foundation, eventuell einen kleinen Lidstrich, Highlight unterm Auge und etwas Farbe auf den Lippen: Done.
Leider kann ich aus solchen Make-Ups nicht alles Eins zu Eins übernehmen: Ein abschüssiger Lidstrich lässt mich müde wirken und den Speck unterm Auge betonen (dafür gibt es einen Begriff, aber ich möchte "Speck unterm Auge" nicht googlen...), zaubert bei mir den herrlichsten Zombieblick. Nur die mit einem Stain betonten Lippen, die finde ich klasse!
Was ich daraus gemacht habe seht ihr wie folgt:
Um die Augen habe ich mit MAC Soba und Texture einen leichten Ombre-Lidstrich gezogen und mit Nylon den Innenwinkel betont. Einen Hauch Mascara: fertig. Auf den Lippen trage ich Benefit Lolli Tint und den YSL Glossy Stain in 103, nur in der Mitte appliziert. Auf dem Gesicht trage ich bis auf ein wenig Cushion Foundation von Etude House, etwas Highlighter und eine leichte Cremekontur nichts.
Ich fühle mich so leer. :D Eindeutiger Pluspunkt: Es geht super schnell. Im Zweifel würde ich noch einen der Colour Pop Lidschatten mit dem Finger auf dem Lid verblenden, für ein besonders Highlight.

Wie findet ihr solche No-Make-Up-Make-Up-Looks? Ich persönlich bin eher die Go-Bold-Or-Go-Home-Fraktion (so viele hübsche Bindestriche...), aber das ist natürlich der eigenen Schmerzgrenze überlassen.

Guckt auch noch bei Isabell vorbei, die ebenfalls einen Look zum Thema geschminkt hat!
Dann wünsche ich euch noch einen beschaulichen Sonntag, futtert ordentlich Kekse,
Bis demnächst!

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Botticelli würde sich im Grabe drehen

Hallöchen Popöchen.
Nein ihr müsst jetzt nicht weg klicken in der Sorge, dass ich euch mein Hinterteil in die Kamera halte. Das einzige Hinterteil, das auf diesem Blog dokumentiert wird ist das meines Katers, wenn er mal wieder durchs Bild läuft. Futter, Aufmerksamkeit, man kennt das.
Ich bin mal wieder ein paar Tage in der Versenkung verschwunden, was mit der Deutschen Hochschulmeisterschaft im Reiten zusammenhing, deren Ausrichter wir dieses Jahr waren. Wen das interessiert kann z.B. bei der lieben Vanessa vorbei schauen, die auf Horse Diaries über ihr Leben mit ihrer Stute Pepper schreibt, beide kenne ich schon seit mehreren Jahren! Außerdem hat ReitTV einen Beitrag zur Hochschulmeisterschaft gedreht, der wirklich sehr schön geworden ist. Und nein, ich hüpfe da nirgendwo durch die Kamera. Ich hätte erstens eh nicht viel zu sagen gehabt (waaas du? Ja, auch ich manchmal nicht) und außerdem war ich - wie eigentlich das ganze Wochenende - damit beschäftigt Schichten von anderen Leuten zu übernehmen, die lieber zugeguckt haben anstatt zu arbeiten. Fun Time. Trotzdem bin ich mehr als happy wie gut das Wochenende gelaufen ist und dass alle einen positiven Eindruck aus Düsseldorf mitnehmen konnten. Wenn ihr an Unis seid: Beteiligt euch am Hochschulsport, es lohnt sich!
Unzusammenhängender Text zu Bildern, kommen wir dann doch mal zum eigentlichen Thema: Im Zuge des Black Friday Sales habe ich mir nicht meine letzten 4 Nuancen der Jeffree Star Cosmetics Velour Liquid Lipsticks gekauft, sondern das Venus Bundle von Lime Crime, bestehend aus der Venus und Venus II.
Wir alle kennen Doe Deere (had to goole that name) für ihre mehr als fragwürdigen Aktionen und Geschäftsstrategien. Zum Glück finde ich die Velvetines qualitativ nicht so überzeugend wie andere Marken, aber die Venus Palette kratzte schon sehr an meinem Entschluss. Lange Rede kurzer Sinn: Venus für 50% off, Venus II obendrauf: Scheiß drauf, gekauft! Für ca. 46€ ein guter Deal. Immerhin besitzt mittlerweile jeder, wirklich JEDER diese doofe Palette und sie sieht so gut aus! Und ja, wenn ihr alle von der Klippe hoppst, komm ich hinterher, aber was soll ich hier auch alleine?
Ich habe noch kurz zwischen der Venus 2 und der Sugarpill Edward Scissorhands geschwankt (ich finde nach wie vor, dass die Venus 2 dezent "inspiriert" aussieht) habe mich aber auf Grund des Preisvorteils für das Bundle entschieden. Auch wenn Sugarpill die Liebe wohl mehr verdient hat.
Ich kann allerdings nicht behaupten diese Entscheidung bereut zu haben, kommen wir doch etwas näher (nicht an den Bildschirm).
Ich finde mich ja auch so cute, dass ich mich selber auf eine Palette abbilden lasse. Als Venus. Mal abgesehen davon macht die Verpackung echt was her. Ich hatte irgendwie die Befürchtung sie sei sperriger und größer, das Format gefällt mir jedoch sehr gut. Die harte Pappe ist zwar nicht zwangsläufig DAS Qualitätsmerkmal, aber es ist alles gut verklebt und der Magnet schließt ausgezeichnet. Das Design per se ist natürlich Geschmacksache, grundsätzlich ist es natürlich nicht die effizienteste, aber auf alle Fälle schick anzuschauen! Verspielt und schön im Detail.
Die Farbrange könnte unterschiedlicher kaum sein, dennoch sehe ich durchaus in beiden das "Grunge"-Potential. Einmal eben klassisch in Rot- und Brauntönen und einmal etwas bunter, ausgefallener.
Mit 2g pro Pfännchen erhält man durchaus einiges an Produkt (bei MAC sinds ca. 1,5g), was ich aus Erfahrung eh nienienie leer bekommen werde. Von daher frage ich mich mittlerweile, wieso ich das überhaupt angebe. Lidschatten sind ein wenig wie ein bodenloses Fass für mich.
Qualitativ bin ich, nicht unbedingt überrascht, aber auf alle Fälle positiv eingestimmt: Die meisten Farben haben ordentliche Pigmentierung und sind angenehm buttrig. Ausnahmen sind Icon aus der Venus und Filter aus der Venus 2. Icon ist gut pigmentiert, allerdings etwas trockener, eignet sich laut Ann aber gut für die Augenbrauen. Hier muss etwas mehr Blendearbeit betrieben werden. Filter ist zwar zart in der Textur, aber leider auch zarter in der Pigmentierung.  Dennoch lässt er sich gut aufbauen und der Blick in den Spiegel verrät mir, dass er auch nach 11 Stunden noch da sitzt, wo ich ihn aufgetragen habe.
Generell habe ich bei der Haltbarkeit nichts zu meckern. Ich trage grundsätzlich alles mit Primer, aber das hält leider nicht alle Lidschatten vom Wandern ab. Nach mehrmals, mehreren Stunden Tragezeit habe ich nichts zu beanstanden. Mein einziger, kleiner Kritikpunkt wäre wohl, dass sie leicht stauben. Nicht wie bei der Lorac Pro, aber auch nicht ganz so schön in der Textur wie die Lidschatten aus der ABH Self-Made Palette. Allerdings macht sich kaum Fall-Out auf dem Gesicht bemerkbar. Nur bei Boot ein wenig, was sich bei schwarzem Glitter eher selten vermeiden lässt. Aber auch hier geht der Effekt nicht komplett flöten, sehr angenehm!
Profi am Werk, aber wie immer hätte ich ansonsten den Zug verpasst. Daher: Krüppelfoto von diesmal ganz hübschen Swatches.
Ich hätte es zwar nicht gedacht, aber mir gefällt die Venus 2 tatsächlich ein wenig besser, einfach weil sie vielseitiger ist. Wahre Rot- und Grungefans werden aber auch bei der Venus voll auf ihre Kosten kommen, die Qualität ist auf alle Fälle bei beiden überzeugend. Wer Doe Deere nicht mag, kann ja mit Edding drauf malen... q; Ich bin mit beiden bis dato (sprich jeweils 2 mal getragen) sehr happy und sehe durchaus, dass ich sie auch auf Dauer weiter benutze.

Hier drunter findet ihr noch meinen heutigen Look mit der Venus 2, gestern gab es noch einen weiteren auf Instagram.
Auf den Augen habe ich MAC Blanc Type zum Blenden und Colour Pop Bae als Base benutzt, die Farbe ergänzt sich super zu Pigeon! Als Creasefarbe wollte ich Mud verwenden und habe leider die Pigmentierung unterschätzt, zum Glück ließ sich die Farbe sehr schön verblenden und ausarbeiten. Filter im Innenwinkel und Boot am unteren Wimpernkranz. Ziemlich easy, aber der Effekt kann sich sehen lassen (Eigenlob und so, jaja).
Ich weiß, dass everyone and their cat zumindest die Venus Palette besitzt, von daher fange ich mal mit dem fröhlichen Verlinken an. Bei allen Mädels seht noch einmal tolle Bilder und mit viel Mühe geschriebene Reviews/erste Eindrücke. Durchklicken lohnt sich also auf alle Fälle!
The Shimmer Blog
The Beauty and The Blond
Bourgeois Shangri-La
Shias Welt
Anonymiss auf Instagram

Ich bin mir ziemlich sicher die Palette auch noch bei mehr Leuten gesehen zu haben, aber wie so häufig finde ich die Posts oder Instabilder dazu nicht mehr. Held bei der Arbeit... q;
Wenn ihr Beiträge dazu geschrieben habt und ich euch vergessen habe sagt mir gerne Bescheid, ich setze euch dazu! c:
Ansonsten wünsche ich euch eine angenehme Restwoche und viel Energie für das fröhliche Fest nächste Woche,
Bis demnächst!

PS: Bitte fragt mich nicht wieso die Formatierung im Sack ist, fragt Blogger. Mal wieder.

Dienstag, 8. Dezember 2015

Es war einmal...

... ein MAC-Refill, welches sich alleine fühlte. Da lud es immer und immer mehr MAC-Refills ein und jetzt sind es zwei 15er Paletten. Punkt.
Eine besinnliche Weihnachtsgeschichte, wie es sich gehört. Das Ergebnis möchte ich heute präsentieren: Ich zeige euch meine zwei, voll befüllten 15er MAC-Paletten. Der Prozess zog sich tatsächlich einige Jahre hin, wobei ich, wie eben kurz angeschnitten, zunächst nur ein Duo besaß, dann ein Quad und dann beides verkauft habe um die Kinderchen in eine 15er Palette zu betten. Aus einer wurden zwei und nach längerer MAC-Pause füllten sich im letzten halben Jahr langsam die Plätze. Zu erst waren meine Paletten nach bunt-neutral aufgeteilt, aber da ich mehr neutrale Nuancen, als bunte besitze, teilte ich sie letztendlich nach kühl-warm auf. Diese Anordnung haben sie nach wie vor und nach dieser habe ich auch meine letzten 6-7 Nuancen gekauft. Vor allem bei den letzten vier Nuancen, die ich erst die Tage bzw vorgestern Online erstanden habe, kam so richtige Nostalgie auf.
Wir hatten diese Phase doch alle oder, wo wie verrückt alle möglichen MAC Lidschatten Swatches gegooglet haben, alle, aber wirklich ALLE Favoritenlisten durchgesehen haben um uns eine Liste mit möglichen Käufen zusammenzustellen. So ähnlich habe ich mich die letzten Tage wieder gefühlt. :D Trotzdem werde ich mir keine MAC-Refills mehr kaufen (außer eine Nuance geht leer), da ich nicht glaube eine weitere Palette füllen zu können. Dafür besitze ich schon zu viele andere Nuancen aus vielen anderen Paletten.
Wieso ich dennoch die Paletten vervollständigen wollte, ist einmal der Optik geschuldet und weil ich MAC-Lidschatten immer gerne als Ergänzung zu meinen sonstigen Paletten gesehen habe. Eben gerade, weil man jede Nuance einzeln aussuchen kann, hat man die Möglichkeit sich solche Farben rauszusuchen, die einem sonst irgendwo fehlen und eine schöne Ergänzung darstellen. Natürlich kann man die Paletten genau so gut unter sich benutzen.
Fangen wir mit meiner kühlen Palette an, da hier auch mein aller liebster Basiston, Blanc Type, enthalten ist.
Gesso - Blanc Type - Dazzlelight - Vex - Aqua
Kid - Kelly - Copperplate - Tilt - Steamy
Mystery (aka die doofe Zicke) - Humid - Soot - Knight Divine - Smut
As I said: So much love for Blanc Type. Bester Basislidschatten von allen, wirklich allen Lidschatten, die ich je benutzt habe.
Dazzlelight und Mystery waren meine ersten Refills, wobei ich Dazzlelight wirklich ins Herz geschlossen habe, auf Mystery aber gut und gerne verzichten kann. Leider ist das ein wirklich schönes Braun, das blaue Augen toll unterstreicht. Blendbarkeit sucht man hier allerdings vergeblich. Wenn, dann also nur am unteren Lid einsetzbar. Schade eigentlich.
Über Kelly, Aqua und Soot habe ich euch bereits eine Review geschrieben. Auch über Copperplate brauche ich keinem mehr eine Bulette ans Ohr quatschen.
Dafür will ich auf die beiden Neuzugänge eingehen: Tilt und Knight Divine habe ich mir am Counter geholt, nachdem ich mich mal wieder durchs kühle Sortiment geswatcht habe. Beide Nuancen waren so noch nicht in meiner Sammlung enthalten und sind qualitativ überzeugend. Tilt ist ein tolles Wolkenblau mit grünlichem und grauem Schimmer. Knight Divine ist ein Grau-Schwarz mit starkem Schimmer, das ein tolles, dunkles Silber daraus macht.

Meine warme Palette ist nicht unbedingt alleine einsetzbar, allerdings wollte ich meine Basisfarben auch nicht zweimal vertreten haben. Ihr seht:
Nylon - Wedge - All That Glitters - Soba - Goldenrod
Coral - Expensive Pink - Orange - Texture - Woodwinked
Star Violet - Swiss Chocolate - Cranberry - Deep Damson - Twinks
Neu gekauft habe ich Nylon und Soba. Zu Nylon hatte ich mich recht schnell entschieden, da ich unbedingt noch einen DER MAC-Highlighter Farben haben wollte und Nylon da am schönsten ist. Soba war eine etwas längere Entscheidung, dazu hatte ich auch auf Instagram gefragt. Am Ende habe ich zwischen Amber Lights, Tempting und Soba geschwankt. Zu Amber Lights habe ich allerdings schon ein Dupe (Colour Pop Kathleenlights). Und als ich dann von Soba Tragebilder mit einer koreanischen Schauspielerin gesehen, die ich so unglaublich hübsch finde, dass ich mir gesagt habe: Scheiß drauf, nehm ich. :D Bis dato bereue ich den Kauf nicht. Die Textur ist schon weich und gut pigmentiert, auch wenn ein so warmes Ocker durchaus gewöhnungsbedürftig sein kann (ne Ulli? :D).
Ansonsten handelt es sich hier um Nuancen, die entweder gut bekannt sind, oder schon häufiger gezeigt wurden.

Zum Schluss möchte ich noch einmal etwas zu meiner generellen Meinung zu MAC-Lidschatten sagen. Was meiner Meinung nach die Stärken und Schwächen sind.
MAC e/s sind erst einmal fester gepresst, als z.B. Urban Decay oder Lorac (Pro), was zwar meistens eine etwas geringere Deckkraft beschert, dafür aber auch kaum Fallout. Ausnahmen gibt es auch hier (Blanc Type zB), aber in der Regel lässt sich damit rechnen. Allerdings sind fast alle Nuancen aufbaubar! Im Prinzip arbeitet ihr also andersherum. Anstatt viel Farbe auf einmal aufzutragen und drum zu verblenden, schichtet man eher etwas auf. Dass da die Präferenzen auseinander gehen, ist verständlich.
Was MAC leider nicht so gut kann, sind dunkle, matte Farben (mit Ausnahme!! der Pro-Nuancen, die sind fast alle super!), sowie die meisten bunten, matten Farben aus dem Standartsortiment etwas trocken und zickig sind. Dafür ist mir im Veluxe Pearl und Frost Finish bis jetzt kein (!!) Lidschatten untergekommen, der mich qualitativ enttäuscht hätte. Das gilt sowohl für die ganz neutralen Töne, wie für die farbintensiveren. Von dem Lustre Finish sollte man sich allerdings eher fern halten, davon konnte mich noch keine Farbe überzeugen. Was MAC auch erstaunlich gut kann, sind helle Crease- und Blendefarben. Davon findet man eigentlich alles, was man so brauchen könnte im Standartsortiment (weswegen ich auch gut 5 besitze...). Ebenfalls allseits beliebt sind die Highlighter und All-Over-Lid-Farben wie Nylon, Dazzlelight, Amber Light, Naked Lunch und so weiter und so fort.
MAC hat also definitiv seine Schwächen, aber gerade für die Profarben und für die schimmernden Nuancen lohnt sich der Blick am Counter. Da lassen sich doch immer wieder Farben finden, die so auf dem deutschen Markt nicht erhältlich sind und definitiv Holy-Grail-verdächtig sind, man darf sich nur nicht von der großen Auswahl verunsichern lassen.

Soviel zu meinem Fazit. Was sind denn eure Must-Haves aus dem MAC-Sortiment und wie organisiert ihr eure Paletten? Würdet ihr etwas an meiner Anordnung ändern?
Weitere Lidschattenübersichten findet ihr bei:
Anonymiss
Mel et Fel
Polished With Love

... Und so ungefähr jedem BeautyYT-Account. q;

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Ich hoffe eure Weihnachtszeit ist noch nicht allzu hektisch,
Bis demnächst!

Donnerstag, 3. Dezember 2015

'Ist das Gesichtscreme?' ~ Zitat Zoll

Guten Abend, meine Schniefnase und ich begrüßen euch zu einem kleinen Haul des Jeffree Star Cosmetics Holiday Bundles!
Eigentlich wollte ich das ganze auch mit Lipswatches verbinden, eventuell sogar von meiner ganzen Sammlung. Un-eigentlich bin ich aber seit Montag erkältet. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber meine Motivation mich zu schminken sinkt rapide, wenn ich mir eh alle 2 Minuten die Nase putzen muss... Dann kann man Lippenstift + Foundation auch direkt aufs Taschentuch applizieren. Des weiteren fehlen mir noch vier Nuancen zur Vollendung meiner Sammlung... Und mein kleines monkiges Herz würde dann doch lieber ALLE auf einmal Swatchen/Tragen. Ihr kennt das sicher, so nah am Ziel. q;
Aber weil ich trotzdem ungeduldig bin wie ein kleines Kind, wollte ich euch zumindest einmal Swatches zeigen. Ein typischer Haul halt.
Der weiße Deckel macht definitiv was her, allerdings habe ich mich an das Barbiepink der Standartverpackung mittlerweile auch gewöhnt. Trotzdem fände ich für den Frühling ein zartes Blau sehr cool! Ist das nicht auch Farbe des Jahres 2016?
Ich schweife ab: Die Nuancen waren/sind alle einzeln erhältlich, wobei Hoe Hoe Hoe, Androgyny und Doll Parts ziemlich schnell vergriffen waren. Androgyny wird jedoch ins permanente Sortiment übergehen! Mistletoe und Drug Lord sind noch erhältlich. Aber wunderts einen? Grün und Weiß sind nicht unbedingt als Standarts zu bezeichnen, wobei sich die Velour Liquid Lipsticks nicht nur wunderbar mischen lassen, sondern auch als Eyeliner was her machen!
Ich hab nur einmal Mistletoe, Androgyny und Doll Parts Probe getragen, bin vom Auftrag aber wie immer überzeugt. Die Textur ist recht cremig, nicht allzu flüssig wie z.B. bei den Lime Crime Velvetines. Dafür trocknen sie aber auch nie 100% matt an, was den Tragecomfort deutlich erhöht. Die Langlebigkeit ist davon meiner Meinung nach kaum beeinträchtigt. Ein weiterer Pluspunkt: Ich kann ein oder zweimal nachziehen, z.B. nach dem Essen, ohne das einem direkt die Brocken runter bröseln. Alles in allem und nach wie vor meine liebste Textur bei Liquid Lipsticks!
Doll Parts, Hoe Hoe Hoe, Mistletoe, Androgyny, Drug Lord
Ich hab es sogar geschafft den Schimmer von Hoe Hoe Hoe etwas einzufangen, seht ihr das? :D Ich bin fast aus dem Häuschen. ;)
Auf Instagram wurde kritisiert, dass sich Doll Parts und Androgyny zu sehr ähneln. Das kann ich allerdings nicht unterschreiben. Doll Parts ist heller und viel rosiger, eher eine "My Lips but Better und ziemlich Trocken"-Farbe, wobei Androgyny schon fast ins bräunliche geht.
Drug Lord kam mir im Swatch gut deckend vor, ich bin gespannt, wie er sich auf den Lippen macht! c:

Wie ihr das schon kennt, werde ich vorrangig Looks auf Instagram nachreichen, wobei ich mir nicht sicher bin, wann das sein wird. Am Sonntag schreibe ich einen JLPT (googelt das ruhig) und nächste Woche ist schon die Deutsche Hochschulmeisterschaft. Und darauf schreibe ich ne Klausur. Ein wenig Stress darf sein... ;D
Dennoch wünsche ich euch eine schöne Restwoche und einen entspannten, zweiten Advent. Lasst euch nicht unterkriegen,
Bis demnächst!

PS: (Zum Titel) Ja, das fragte mich der Herr beim Zoll tatsächlich, als ich Mistletoe in der Hand hielt.