Donnerstag, 15. Dezember 2016

It's so fluffy!

Tatatataaaa! Endlich sind sie da und endlich kann ich sie euch vorstellen: Meine aller erste Pinselbestellung bei Hakuhodo. Ja, ich lasse es absichtlich so klingen, als wäre das nicht die letzte, denn schon nach einer Woche kann ich euch sagen: Es handelt sich hier um gut investiert, sehr sehr flauschiges Geld. Und das für Pinsel, die beim momentanen Wechselkurs gerade mal knapp über Zoeva-Preisen sind.
Nicht, dass ich Zoeva, MAC, Ebelin oder ähnliches schlecht reden will, aber lasst mich genau das sagen, was auch ich schon zu Hauf zu hören bekommen hatte: Man lernt den Unterscheid zu schätzen, wenn man sie einmal benutzt hat! Die meisten dieser Pinsel sind aus 100% Ziegenhaar und wären damit theoretisch mit MAC vergleichbar, wären sie nicht preisweiter und zeitgleich qualitativ hochwertiger.
Jetzt rede ich die ganze Zeit von guten Preisen und habe euch noch gar nicht gesagt, was ich letztendlich für die sieben Pinsel hingeblättert habe. Gleich einmal vorweg: Einer dieser Pinsel macht bereits knapp 50% des Gesamtpreises aus, ist aber auch noch einmal eine ganz andere Kategorie was Haar und Qualität angeht! ;) Ebenso sei gesagt, dass ich weder Zoll noch Versand für die Bestellung innerhalb Japans zahle.
So, Butter bei die Fische: Die Bestellung hat mich insgesamt 207€ gekostet, wobei die Augenpinsel (je nach Wechselkurs!) jeweils zwischen 10€ und 14€ gekostet haben. Am teuersten war der B5519, ein Puderpinsel aus blauem Eichhörnchenhaar, der mich angenehme 99€ gekostet hat. Ja, ihr dürft die Kirche im Dorf lassen und die Oma vom Dach holen. Das ist kein Schnäppchen. Das ist aber auch der hochwertigste, weichste, flauschigste Pinsel, den ich je in meinem Leben gesehen und besessen habe. Gnädiger Weise darf man sich dafür die Stillänge (SM, SL, SS), sowie die Farbe (Bk, Sh, Si, Wh) aussuchen. Auf die genauen Qualitäten jedes Pinsels, sowie deren Preise gehe ich gerne im Folgenden ein.
Die silberne Box ist übrigens die, in der ich die Schätzchen erhalten habe. Zuvor eingepackt in einem orangenen Papier. Darin noch einmal doppelt in Plastik umwickelt und eingeschweißt. Japan setzt sich so für die Verringerung von übermässiger Verpackung ein, sind in diesem Gebiet aber stets die Kirsche auf dem Eisbecher. Sogar Kaugummi wird jeweils einzeln verpackt um immer ein Papier zu haben, in das man es nachher wieder hineintun kann. Nur so, falls das jemanden interessiert.
Zurück zum Thema also. Drei Pinsel habe ich mir fürs Gesicht bestellt, wobei ich gut und gerne behaupte, dass es sich hier um Exemplare handelt, die in meiner Sammlung sträflich vermisst wurden. Ich besitze momentan nämlich nur einen Rougepinsel (Tom Ford 06), einen Synthetik-Puderpinsel von Too Faced, der in Grausamkeit kaum zu übertreffen ist und eine Fan-Brush misste ich zuvor komplett.
Der B5519 ist wie bereits erwähnt ein abgeflachter Puderpinsel aus blauem Eichhörnchenhaar. Das Haar ist sehr weich, aber trotzdem dicht und stabil. Puder wird dabei sehr leicht aufgenommen und regelrecht ins Gesicht gebuffed. Im japanischen Onlineshop kostet der Pinsel 11.880¥.
Der J210 ist ein runder Rougepinsel aus 100% Ziegenhaar, dabei sind die Haare qualitativ deutlich hochwertiger als bei z.B. bei MAC und dadurch deutlich weicher. Der Pinsel ist sehr dicht gebunden und kann durchaus ordentlich Farbe auftragen, verblendet durch die runde Form aber herrlich angenehm. Mit 4.536¥  war er der zweitteuerste Pinsel.
Eine relativ spontane Entscheidung war der Kauf des J4004, ein Fächerpinsel aus ebenfalls 100% Ziegenhaar. Die Entscheidung wurde eventuell leicht vom Highlighterwahnsinn auf Youtube beeinflusst, macht mich deswegen aber kein bisschen weniger glücklich. Der Pinsel ist herrlich weich und trägt Highlighter auf wie Nichts. Wobei man wohl eher sagen müsste wie eine Diskokugel, denn das geht damit hervorragend. Für 2.268¥  durchaus bezahlbar und jeden "Sweep" wert. ;)
Meine persönliche Königsdisziplin der Zickigkeit sind Augenpinsel. Und das heißt nicht einmal, dass sie besonders hochpreisig sein müssen (selber essence Pinsel in Benutzung seit 6 Jahren!), sondern dass buchstäblicher nicht jede Form aufs Auge passt. Demnach habe ich eher kleine Augen und kann mit großen Blendern einfach nicht viel anfangen. Deswegen ging mein Einkauf in die komplett andere Richtung.
Für mich stand direkt fest, dass der J5523 aka MAC 217-Dupe bei mir einziehen musste. Ich liebe mochte die MAC-Version wirklich gerne, wiederhole mich aber umso lieber wenn ich sage: Es ist nicht vergleichbar. Obwohl beide Pinsel aus Ziegenhaar bestehen und die Kopfform wirklich sehr vergleichbar ist, liegen in der Performance Welten dazwischen. Na vielleicht nicht Welten, aber zumindest der Pazifik. Und dabei kostet die Hakuhodo-Version bei aktuellem Wechselkurs gerade einmal die Hälfte. Der J5523 ist sehr viel weicher und verteilt Lidschatten auch etwas gleichmässiger, so mein Eindruck. Natürlich auch nach dem ersten Waschen! Bis dato hat übrigens keiner der Kandidaten merklich Federn/Fell gelassen. Für gerade mal 1.620¥ bekommt ihr dieses Schätzchen.
Die nächsten drei Kandidaten sind allesamt zur Präzision am Auge gedacht, da es mir da in letzter Zeit deutlich mangelte. Der J146 ist ein Creasepinsel aus ebenfalls Ziegenhaar und eignet sich hervorragend für das Abdunkeln eben jener. Er sieht zwar wenig vielversprechend aus, erledigt seinen Job allerdings sehr akkurat und weich. Er kostete mich 1.512¥.
Der B533 ist aus Pferdehaar und wird von mir in der Crease oder am unteren Wimpernkranz verwendet. Er sieht nicht sehr weich aus, lässt sich aber sehr angenehm handhaben und bringt gut Farbe aufs Auge. Für 1.620¥  ein richtiges Powerstück.
Als letztes habe ich mir ein kleines Baby bestellt. Der G5515 sieht nicht nur so aus, als würde ich ihn innerhalb von 5 Minuten in meiner Wohnung verlieren, sondern scheint sein Geld auch wenig wert. Er besteht ebenfalls aus Pferdehaar und ist für die präzisesten Details am Auge gedacht. Da ich gerade an diesen in der Vergangenheit immer wieder gescheitert bin, dachte ich mir es wäre Zeit für einen Profi. Das kleine Ding hat mich 1.296¥  gekostet und ist meiner Meinung nach jedes Haar wert.

Als letztes möchte ich euch noch ein paar Links da lassen, die mir vor meiner Bestellung als Referenz gedient haben um zu vergleichen, zu überlegen und letztendlich meine persönliche Shopping-Liste zusammen zu stellen. Wer sich weiter mit japanischen Pinseln beschäftigen möchte ist bei diesen Damen definitiv an der richtigen Adresse und findet darüber hinaus auch noch zahlreiche Vergleiche zu anderen Pinselmarken, die ich hier nicht angeführt habe!
Anonymiss, Pinselfavoriten
Carina, Hakuhodo Einführung, Sammlung Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4
Magi, Vergleich von Blendepinseln
Karimas Starter Kit für japanische Pinsel

Auch wenn die Pinsel idR preiswerter sind als z.B. MAC, lohnt es sich dennoch sich genauestens zu informieren und vor allem im Kopf zu behalten, was die eigenen Präferenzen sind! Der J5522, der von vielen gelobt wird, wäre mir z.B. zu groß. Bei Puderpinseln bevorzuge ich eben die etwas abgeflachtere Version, wie den B5519. Magi ist meines Wissens aber großer Fan von Kabukis, mit denen ich herzlich wenig anfangen kann.
Es gibt hier in Japan natürlich auch Stores, die sind häufig aber ziemlich vergriffen. Mal abgesehen davon zahle ich wie bereits erwähnt weder Versand noch Zoll, was eine Bestellung im Internet für mich nur um so attraktiver macht. Mit der Bestellung aus der USA, bzw. der Verschiffung nach Deutschland aus Japan kenne ich mich leider nicht aus, weswegen ich da auf die gelisteten Damen über mir hinweisen würde.

Noch eine Frage zum Schluss (jetzt aber wirklich!): Ich hatte euch ja jetzt eine Weile mehr keinen Post mehr zu Japan selber geschrieben, würde aber eventuell gerne etwas über traditionelle Teezeremonie schreiben, da ich seit Anfang des Monats einen Universitätsclub dazu besuche. Sofern ich die Erlaubnis bekomme ein paar Fotos zu schießen, wäre das bestimmt sehr interessant. Ich durfte gestern zum ersten Mal selber Tee ausschütten und Gott, ich war aufgeregt. Es hat alles ganz gut geklappt, bis ich mit dem Tablett wieder aufstehen sollte und mir leider die Füße eingeschlafen waren. Sie tun immerhin nicht mehr weh, jetzt verlieren sie direkt jegliches Gefühl. Es sind die kleinen Dinge. ;)
Aber gut, schreibt mir doch gerne ob das in irgendeiner Weise interessant für euch wäre und bitte teilt mir auch eure Meinung zu den Pinseln mit!
Ansonsten wünsche ich euch eine schöne Restwoche und hoffe ihr schafft noch die letzten Meter bis nach Weihnachten,
Bis demnächst!

Kommentare:

  1. Ich würde mich über einen Artikel zur japanischen Teezeremonie freuen! Habe übrigens vor über 2 Jahren bei Hakuhodo bestellt und benutzte alle Pinsel immer noch sehr gern. 2 besondere möchte ich erwähnen: ich habe einen abgeschrägten Blenderpinsel, wirklich eine Superform, mit der man gut Nachblenden und Weichzeichnen kann, er wird vermutl. nichts für Dich sein, da er recht groß ist für einen Blenderpinsel.
    Welchen ich Dir aber unbedingt ans Herz legen muss ist der hakuhodo yachiyo large. Ich nutze ihn als Blush-Pinsel und er macht wirklich einen Unterschied. Auch komplizierte oder stark pigmentierte Blushes kann man damit federleicht und automatisch mit verblendeten Kanten auftragen!
    LG nach Japan
    Blunia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhhh den gucke ich mir auf alle Fälle einmal an! Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar!! :)

      Löschen
  2. Die Pinsel sehen wirklich toll aus - mir wären sie allerdings zu teuer..
    Allerdings zahlt man z.B. für Da Vinci Pinsel genauso viel wenn nicht mehr :)
    Liebst, Julia | Julysbeautylounge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Da Vinci Pinseln kenne ich mich zugegeben nicht aus, aber ich gebe zu: ich habe auch lange gezögert! ;)

      Löschen
  3. Wow - das Eichhörnchen ist schon der Knaller. Hatte die Pinsel auch damals bei Carina gesehen und dachte die wären alle unglaublich teuer. Außer jetzt die Gesichtspinsel geht es ja aber fast...! Danke fürs Zeigen :)! Der Blushpinsel von Blunia erwähnt hört such auch genial an! Hachje <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch die Gesichtspinsel sind im Vergleich zum z.B. wirklich fair. Und kratzen nicht so und verlieren nicht so viele Haare und und und...

      Löschen
  4. Ja bitte schreib einen Blogpost zu der japanischen Teezeremonie, das würde mich super interessieren.....Ich möchte jetzt auch einmal bei Hakuhodo bestellen, soviel Gutes schon von den Pinseln gehört....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sofern ich es schaffe die Fotos zu machen, sehr sehr gerne! c:
      Auf alle Fälle! Im Zweifel auch auf der Seite selbe Guides durchlesen, sehr spannend. :)

      Löschen
  5. Ich muss mir auch unbedingt mal wieder neue Pinsel bestellen! Ich liebe meine Hakuhodo Pinsel!

    AntwortenLöschen
  6. Sorry aber Eichhörnchen-Fell Pinsel gehen leider gar nicht! Die Tiere werden dafür extra gezüchtet und gehäutet. Bei Ziegenhaar pinseln ist es wenigstens ein "Abfallprodukt"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine vollkommen verständliche Meinung, aber wieso immer anonym? Hier wird keinem der Kopf abgerissen! :)
      Tatsächlich sind die Pinsel von Hakuhodo (oder auch von Wayne Goss z.B.) cruelty free produziert und die verwendeten Haare sind Nebenprodukte, die Tiere werden nicht eigens dafür gehalten oder gezüchtet.
      Julia Graf hatte vor Jahren selbst einmal bei Hakuhodo nachgefragt:
      http://mizzchievouz.blogspot.jp/2009/09/huge-rave-for-hakuhodo-brushes.html

      Löschen
  7. OooooooohhhhhhH!!!!
    Ich will auch!!!!! :DDD
    Wie schön, dass du deine Zeit in Japan geniest und ich habe ja gesagt, du wirst einige Pinseltierchen einfangen ;D

    Ein Post zur Teezeremonie würde ich sehr spannend finden!
    Ein bisschen etwas dazu weiß ich zwar schon, aber das ist mit Sicherheit ein verschwindend kleiner Teil der Gesamtheit!

    :* ulli ks

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind mir ganz brav auf die Hand gehüpft... Nachdem ich sie etwas mit Geld bestochen habe. ;)

      Ich gebe mein Bestes! c:

      Löschen
  8. Oioioi das sind ja echt satte Preise :D ich weiß nicht...ne ich würde so viel Geld nicht für Pinsel ausgeben. Ich bin mit meiner günstigen Auswahl ziemlich zufrieden und sicher gehts immer irgendwo besser...aber wenn ich zufrieden bin, das reicht mir ^^ hihi

    AntwortenLöschen