Donnerstag, 28. April 2016

Treated myself, won't regret it.

Hömma Kinder, jetzt geht hier gerade wieder die Welt unter.
Heute ist so richtiges Aprilwetter und ich habe es immerhin geschafft vor der erneuten Sintflut das neue Schätzchen in meiner Familie abzulichten.
Neu heißt dabei, neu für mich, denn dabei MAC In For A Treat konnte ich glücklicherweise bei Jadeblüte im Blogsale ergattern. Ich finde Blogsales sind immer wieder eine tolle Chance unverhoffte Stücke zu ergattern. Von daher stöbre ich immer wieder gerne durch Saleaccounts auf Blogger und Instagram.
Die meisten meiner Mineralize Produkte habe ich nachträglich auf Blogs gekauft und so jetzt auch In For A Treat, welcher ja streng genommen ein Pearlmatte Face Powder ist (und trotzdem ein Highlighter... c;). Das Muster ist einfach so so schön und zum Glück noch kaum abgenutzt! Für 16€ ein super fairer Preis, vielen Dank dafür.
Ich sabbere diesem Teil seit Jahren hinterher, hatte aber nie wirklich Hoffnung es mal irgendwo (für einen humanen Preis) zu sehen. Die Beautygötter waren auf meiner Seite. c; Ebenso auf meiner Seite war die Sonne, die den schönen Effekt wirklich toll herausholt. In For A Treat ist kein Becca Shimmering Skin Perfector, also etwas subtiler, nichts desto trotz ein toller Highlighter, bei dem man dank verschiedener Elemente sogar noch etwas die Farbe beeinflussen kann.
Auf Jadesale findet ihr gerade in der Wangenkategorie noch ein paar wirklich tolle Produkte, von denen ich eigentlich noch ein, zwei haben wollen würde, wäre da nicht der Umzug vor der Nase (mehr MakeUp, mehr Gewicht, noch mehr Kosten. >_>).
Und wo wir gerade beim Thema Blogsale sind, möchte ich es mir nicht nehmen lassen selber die Werbetrommel zu rühren. Ich verkaufe Produkte von verschiedenen High-End Marken, wie Tom Ford, Givenchy, Chanel, MAC, Becca auf meiner Blogsaleseite oder auf Instagram.
Die Sachen müssen alle vor Japan weg! Gerne könnt ihr auch über Preise verhandeln, vor allem wenn ihr mehrere Produkte kauft. :)

Aaaarrrg genug der schmierigen Worte. Ich hoffe ihr habt etwas besseres Wetter als ich hier.
Ansonsten,
Bis demnächst!

Samstag, 23. April 2016

Wenn Experimente scheitern #NXYFaceAwardsGermany

Es folgt ein kleiner Post zum Stand des Humors.
Wie der ein oder andere eventuell mitbekommen hat, läuft momentan die Anmeldephase für die ersten NYX Faceawards Germany. Als zugegeben großer Fan des Pendant aus Amerika hatte ich mal mit dem Gedanken gespielt, eine Teilnahme zu wagen. Ihr merkt schon an der Vergangenheit: Hatte. Ja, nach dem zweiten Versuch eines Videos musste ich erkennen, dass mein eigentliches Hindernis nicht meine mangelnden MakeUp-Skills, sondern meine überhaupt nicht vorhanden Film-Fähigkeiten sind. Nach den drei Stunden drehen wollte ich es mir aber zumindest nicht nehmen lassen, das Ausmaß meiner Inkompetenz zusammen zu schneiden und euch in Form eines kleinen Videos zu präsentieren. Ich hoffe hier hat keiner zu viel gegessen. ;D Ich hab mir bei der Nachbearbeitung zugegeben wenig bis gar keine Mühe mehr gegeben, aber ich habe mich zumindest ein wenig amüsiert. Ich hoffe es geht euch dabei genauso. :)
Wenn man auf den Link geht, gibt's das auch in größer. Empfehlen würde ichs aber nicht.
Ich würde euch bitten das Video nirgendwo zu verbreiten, außer in Kombi mit diesem Post, da es wie gesagt eher zu Erheiterung als der hohen Kunst des MakeUps dient.
Natürlich schicke ich dieses Video nicht ein, aber ihr dürft mir natürlich trotzdem eure Meinung über meine Chancen dalassen. o;
Mehr hab ich auch nicht mehr zu sagen, außer auch ein schönes Wochenende und allen tatsächlichen Teilnehmern viel Glück zu wünschen,
Bis demnächst!

Dienstag, 19. April 2016

A Crown for the Queen, Death the Fool

Moin moin und hallo!
Irgendwie war es gar nicht geplant, dass ich heute gleich noch einmal poste, allerdings war ich auch der festen Überzeugung ist sei erst morgen an der Reihe. Nun gut, täglich grüßt das Murmeltier, wie man so schön sagt.
Ich hatte bis jetzt schon einen sehr amüsanten Morgen, an dem ich Dolmetscherin in einem Verkehrsunfall spielen durfte und mir mal wieder klar wurde, wie aufgeschmissen ich in Japan sein werde. :'D Aber woher soll ich auch wissen, was "Anzeige", "Blutdruck" und "Staatsanwalt" heißt? Es geht übrigens allen gut und ich hoffe man kann mich nicht wegen grammatikalisch fragwürdigen Übersetzungen anzeigen. Uppsiduppsi.
Natürlich ist das aber nicht Thema der Saison, sondern heute geht es um eine Blogparade, die ihr bestimmt schon bei einigen Mädels bestaunt habt;
Ich verfolge RuPaul's Drag Race schon eine Weile, wenn auch eher ohne Struktur und die Make-Ups sind definitiv Traum eines jeden schlafloser Nächte. Albträume inbegriffen. Als ich dann den Aufruf von Lisa zum Pinselspektakel sah, gab es natürlich kein Halten mehr. Auf in den Kampf, würde ich behaupten! Netter Weise habe ich auch noch eine Perücke von zugeschnürt zur Verfügung gestellt bekommen um den Look gebührend abzurunden. Dazu möchte ich euch aber am Ende noch mehr erzählen.
Im Nachhinein kommt mir mein Look schon fast dezent (as dezent as it can get und so) vor, allerdings war ich nach jedem mehr oder minder gelungenen Schritt so glücklich, dass ich Sorge hatte den Look wieder zu versauen. Heute kommt also die etwas gemässigtere, dafür doppelt so glitterlastige Version eines Drag-MakeUps. Ich hoffe es gefällt!
Auf Grund der rosanen Perücke wollte ich ein bisschen in Richtung Pastell-Goth gehen und hab daher auch mehr auf Rouge als auf Kontur gesetzt. Im Nachhinein war das vielleicht auch etwas zu viel Glitter, da er sich stellenweise durchaus etwas geknüselt hat. :D Andererseits: Seit wann gibt es zu viel Glitter? o; Ich hatte tatsächlich noch mehr Lashes da, aber ich war so stolz, dass ich dieses Paar gerade und an der Lashline (es gibt doch einen Gott...) aufgeklebt hatte, da konnte ich das nicht zerstören. Meine ersten korrekt aufgeklebten Wimpern, Baby. :'D Anstatt Champagne Wishes von Lit hätte es meiner Meinung nach auch ein weißer Glitter sein können, den habe ich aber noch nicht hier. Dafür standesgemäß in Size #4, was will man mehr?
Das mit den Augenbrauen hat bei mir leider nur auf einer Seite gut funktioniert, weswegen ich da etwas mit Photoshop nachgeholfen habe. Außerdem habe ich die Crease genau auf den Brauenrand gelegt, sodass der untere Teil kaschiert wurde. Baby-Augenbraue und Lippen sind mit JSC (ja schon wieder, ich weiß ich bin langweilig) Blow Pony und Queen Supreme bepinselt.
Ich finde die Perücke rundet das ganze perfekt ab, da meine kurzen dunklen Haare dazu schon recht lame aussahen. Außerdem konnte ich so dem Pizzaboten den Schock seines Lebens verpassen. Ich hatte zusätzlich noch den alten, sabbernden Kater aufm Arm und muss wohl einen recht kuriosen Eindruck vermittelt haben. Drama is everything! :D
Von der Perücke möchte ich euch auch noch komplette Fotos zeigen, die sich leider als schwieriger als gedacht herausstellten. Zu dem Zeitpunkt war ich nämlich, bis auf den Kater, alleine zu Hause und da ich keinen Fernauslöser besitze musste ich mich Selbstauslöser arbeiten. Das war fast schwieriger als das Augenbrauendrama, von daher habe ich jetzt leider nur ein Bild ohne oberes Ende und die pure Resignation ohne Spitzen
Trotz des mangelnden Fototalents erkennt man hoffentlich, wie toll die Perücke aussieht. Ich habe sie, wie bereits erwähnt, netter Weise von zugeschnürt geschickt bekommen und so war sie genau richtig zur Parade da. Zugeschnürt selber ist ein Shop für Dessous, Coursagen, aber auch Love Toys (irgendwie finde ich den Ausdruck "Adult Toys immer irreführend) und eben Perücken und Wimpern. Als ich die Anfrage bekam, war ich zunächst etwas verwirrt. Mein Gedanke war: Hä, aber ich hab doch nichts mit Mode etc. zu tun? Netter Weise lies Anne aus dem Pressekontakt aber nicht locker und machte mich auch auf die Perücken aufmerksam. Passend wie Perücke eben auf Drag Queen konnte und wollte ich dann nicht mehr ablehnen und suchte mit die "Sienna" Perücke in Pastellrosa aus. Die Perücken können per Hand gewaschen werden und sind bis 120° mit Hitze bearbeitbar. Die Haare bestehen aus Polyester, was sie wirklich umglaublich leicht und angenehm zu tragen macht. Ich kann definitiv verstehen, wieso mittlerweile viele Mädels zur Perücke greifen und überlege mir gerade, vielleicht noch das ein oder andere Modell zu bestellen und mir vor allem eine anständige Wigcap zu zulegen. Ich hatte mir für die Fotos nämlich schnell eine selbstgebastelt.
Interessant könnte auch noch sein, dass die Verpackung wirklich sehr dezent ist und man nicht auf den Inhalt schließen kann. Wenn ich an all meine geöffneten Pakete von Sugarpill Cosmetics denke, ist das definitiv eine sinnvolle Idee! Wer weiß, was die Herren vom Zoll/der Post darin erwartet haben... :'D Ihr findet zugeschnürt übrigens auch auf Facebook, für die regelmässigen Nutzer dieser Platform.

Aaaaand were done. Ich fühle mich, als hätte ich schon wieder 5 Stunden durchgelabbert, von daher solltet ihr jetzt schnell schnell bei den anderen Mädels vorbeischauen und euch da noch die wirklich tollen Looks angucken. Ich hoffe, dass diese Imagemap jetzt auch funktioniert.
Ansonsten möchte ich auf alle Fälle auf Bibi verweisen, die morgen an der Reihe ist!
Ich hoffe ihr habt an dieser Blogparade genauso viel Spaß wie ich und klickt euch eifrig durch die Bilder!
LisaSarahConnyJasminAnniShiaDeniseChanelAnnaBiancaAnna FrostSaskiaImage HTML map generator

Direkte Links zu den Posts:
Das Fräulein von Welt
Gedankenwalzer
Beautyecke
Flawless MakeUp
Shias Welt
Crämtörtchens Kosmetikwahn
Miss von Xtravaganz
We Are the Wounds
Bibi Fashionable
Fafine
The Beauty and the Blond

~ Dieser Beitrag enthält zur Verfügung gestellte Produkte ~

Montag, 18. April 2016

Ich bin zu müde für anständige Titel, sorry!

Uuuuund sie lebt noch...
Vergangenes Wochenende war das letzte Studententurnier der Saison für mich und ich fühle mich zugegeben immer noch etwas belämmert. Was mich allerdings auch nicht davon abgehalten hat mir (leicht betrunken) die zwei neuen Jeffree Star Velour Liquid Lipstick Farben zu bestellen. Allerdings habe ich gerade leicht Sorge, dass ich mich vertippt habe beim Namen, das muss ich noch mal checken. :'D
Da ich mich mittlerweile eh wie einer Dauerwerbesendung für eben diese Liquid Lipsticks fühle, gibt es heute erneut Fotos davon. Dieses Mal aber mit Unterstützung der Lime Crime Unicorn Lipsticks und unter dem Thema "7 Shades of... Spring", organisiert von Steffi von Smoke & Diamonds. Bei der Reihe habe ich schon ein paar Mal teilgenommen, die letzten Farben aber einfach vercheckt. Das heutige Thema empfand ich aber als so schön, dass ich mich der Teilnahme schlicht nicht verwehren konnte. Es geht nämlich nicht nur um eine Farbfamilie, sondern eben um das Thema Frühling.
Was ist da nahe liegender als quasi das Thema der Saison auszukramen: Pastels, oder die etwas modernere Version: Bleached Neons. Wer Instagram die Treue hält wird gerade letzteren häufiger begegnet sein, seitdem der Frühling wieder lockt. Ich gebe auch durchaus zu, dass mich diese Bilder sehr happy machen, einfach tolle Farben und wie ich finde, gar nicht so untragbar! c;
JSC (714), JSC Queen Supreme, LC D'Lilac, JSC Blow Pony, JSC Jawbreaker, JSC Breakfast At Tiffany's, LC Mint To Be
Auch wenn die Texturen kaum vergleichbar sind, passt die Verpackung doch ganz gut zusammen, oder? Ich habe tatsächlich alle Farben bereits ausgetragen, wobei meine Favoriten definitiv Blow Pony und Breakfast At Tiffany's sind.
Sehr viel mehr außer "aii ist dat schön" und "schaut auf alle Fälle bei Steffi vorbei und checkt die anderen Beiträge" habe ich dann auch nicht mehr zu sagen. Ich glaube ich gehe mal Schlaf nachholen.
Ich wünsche euch eine sonnige Restwoche,
Bis demnächst!

Dienstag, 12. April 2016

A Classic Red(Rum)

Hallooooo~ ihr Lieben,
das Semester hat wieder angefangen und ich wage es kaum zu sagen: Es ist das letzte bevor es für mich nach Japan geht... Yay! Ein andere Grund zur Freude (oh damn that Überleitung q;) ist definitiv, dass ich dank der lieben Anna von teddyelfe endlich endlich endlich Redrum von Jeffree Star Cosmetics besitze, was mir dann doch ein zumindest kurzer Post wert war. Pünktlich zum Release einer neuen Farbe ist meine Sammlung also komplett.
Redrum habe ich mir so lange nicht bestellt, da er mir im Gegensatz zu den anderen Farben doch eher gewöhnlich vorkam: Ein neutrales Rot eben. Als mein Sammelherz dann doch erwärmt wurde, war er leider andauernd out of stock und ist auch seit kurzem wieder erst erhältlich meine ich.
Übrigens besitzt JSC mittlerweile ihre eigene Produktionsmaschine, weswegen Restocks wohl jetzt schneller vonstatten gehen sollen. Das betrifft mich momentan zwar nicht, aber ich weiß zumindest vom ein oder anderen, dass da noch Kaufbedarf ist! ;) Außerdem soll im Mai auch die Lidschattenpalette rauskommen, die mir um ehrlich zu sein herzlich egal ist. Ich bin eher an den Skin Frosts interessiert, zumindest wenn der blaue tatsächlich lanciert wird.
Redrum ist wie bereits erwähnt ein klassisches, neutrales Rot. Ich würde es schon als kühler einschätzen, allerdings nicht so kühl wie z.B. Ruby Woo von MAC. Deckt mit einer Schicht und genau die cremige Textur, die ich an den Teilen so schätze. Ich würde zwar behaupten, dass diese Farbe durchaus austauschbar ist, einen Fehlkauf tätigt man damit aber auch nicht. 18$ bei 5.6ml Inhalt und die Erkenntnis, dass ich mittlerweile mehr Liquid Lipsticks als MAC Farben besitze. Das ist doch auch mal was. c; Übrigens könnt ihr die Velour Liquid Lipsticks mittlerweile nicht nur mehr über Jeffree Star Cosmetics selber oder andere amerikanische Shops beziehen, sondern auch in Holland bei Lashaddict.nl, bei knapp 24€ lohnt sich eine größere Bestellung wahrscheinlich doch eher im Ausland, aber um mal eine Nuance auszuprobieren oder beim Wimpernkauf gleich mit zu bestellen lohnt es sich denke ich schon.
Hier natürlich noch ein Tragebild. Ich finde, dass diese Art von klassischen Rottönen einfach jedem stehen, sofern man den richtigen Unterton nimmt. Oder anders gesagt: Ich moags. So punkt, fertig.

Ich muss jetzt leider zurück zu den Vokabeln, aber ich denke wir sehen uns die Tage wieder. Spätestens nächste Woche bin ich nämlich mal wieder bei einer Blogparade dabei.
Also,
Bis demnächst!

PS: Ich hab natürlich auch den Swatchpost geupdated. :D

Mittwoch, 6. April 2016

Langweiler mit Auswahl

Hallöchen ihr Lieben,
ich hoffe es geht euch allen gut und ihr genießt das Wetter gebührend (sagte sie und es fing an zu schütten. DANN HALT NICHT). Ich habe heute endlich meine letzte Klausur im Semester fertig geschrieben, im vollen Bewusstsein, dass der Spaß nächste Woche schon wieder anfängt. Yay.
Bis dahin ist zwar noch einiges zu tun, aber irgendwo will ich die Kirche auch mal im Dorf lassen und widme mich heute Nachmittag mal wieder ein wenig den schöneren Dingen des Lebens. Wobei ich zugeben muss, dass das heutige Thema den weniger geneigten Lesern wahrscheinlich wenig zusagen wird: es geht um Crease- bzw. Transition- bzw. Übergangsfarben, also genau die Auswahl, die bei Lebensgefährten, Freunden und Haustieren das berühmte "Aber die sehen doch alle gleich aus!" entlockt. Ich habe einfach mal alle Farben, die ich als solche verwende gesammelt, geswatcht und probiert ein wenig in Farbfamilien einzuordnen. Wer also Lust hat sich diverse grau-braune oder rötlich-braune Lidschatten anzugucken darf gerne bleiben. Ich verzeihe es euch aber auch durchaus, wenn das jetzt nicht euer Herzensthema ist. c;
Transition-Shades wie man so schön denglischen kann sind neben den Base-/Blendefarben definitiv das wichtigste in jeder Lidschattensammlung und bilden gleichwohl die Basis. Ich habe hier übrigens farbige Lidschatten rausgelassen, da ich da generell alles als Übergangsfarben nutze, je nachdem wie es mir gerade passt. Außerdem habe ich Farben ausgelassen, die zum Abdunkeln der Crease dienen. Theoretisch könnte man sie mit in die Transition-Schiene packen, allerdings hätte ich dann meine halbe Sammlung abfotografiert. Von daher heute ausschließlich Creasefarben, wobei man natürlich grundsätzlich alles für alles verwenden kann. Aber ich denke wir wissen alles was gemeint ist: Nicht allzu dunkle, meist bräunliche Farben die zum optischen Vertiefung des Auges dienen und einen sanften Farbverlauf mit anderen Lidschatten bilden sollen.
Bellissima II
Frisk
Naked 2
Sherbert
Madrague II (links oben), Bali (rechts oben)
Divine, Creation
blurr, unseen
Wedge
Kid (links Mitte), Copperplate (rechts Mitte)
Peach Smoothie
Soba (oben Mitte), Texture (darunter)
Copperplate, Frisk, Divine, Bellissima II, Naked 2, Madrague II, Bali, Kid
Creation, Texture, Sherbert, Peach Smoothie, Soba, Wedge, blurr, unseen
Ich habe probiert die Farben in neutral-kühl und warm zu teilen. Eventuell ist mir das nicht 100% gelungen, aber so ist das nun mal im Leben. Das war tatsächlich auch das erste Mal, dass ich mir die Farbreihenfolge auf dem Handy einspeichern musste, da die Farben nicht immer aus dem Pfännchen ableitbar sind.
Die neutral-kühlen Farben besaß ich fast alle vor den wärmeren, da ich früher fast nie warme Lidschatten gekauft habe, aus der Ansicht heraus sie würden mir nicht stehen. Mittlerweile sind warme Lidschatten aber einfach voll im Trend und ich kann deren Faszination durchaus verstehen. Nicht alle der Nuancen haben ein mattes Finish, allerdings wirken sie auf dem Auge allesamt matt. Ein Velvet-Finish (wie bei MAC Texture und Soba) oder ein Satin-Finish (wie bei ABH Sherbert) enthält meist einen so feinen Schimmer, dass dieser wirklich nicht sichtbar ist, sondern den Lidschatten schlicht weicher macht.
NARS Bali, Lime Crime Creation und melt Unseen sind deutlich dunkler als ihre Kollegen und zugegeben benutze ich sie selten alleine. Allerdings lassen sie sich wunderbar mit anderen Farben kombinieren und dienen mir dann trotzdem als Crease- und Übergangsfarbe, von  daher wollte ich sie gerne mit aufführen.
Als ich die Farben so durchgeswatched habe, fiel mir auf, dass ich, trotz kleiner Unterschiede, bei allen die Textur mag und alle auch nach wie vor gerne verwende, auch wenn einige Paletten/Kombis gewiss häufiger in Gebrauch sind als andere. Andererseits habe ich in letzter Zeit so stark aussortiert, dass mich alles andere auch verwundert hätte.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass mir eine etwas pflaumige Creasefarbe fehlt, da habe ich noch Kaufbedarf! c; Wenn ihr also Empfehlungen habt, immer her damit. :D

Ich muss zugeben, solche augenscheinlich eher langweiligen Themen häufig ziemlich spannend zu finden. Fandet ihr das jetzt ganz schlimm oder habt ihr eh nur bis hierhin durch gescrollt? Ihr dürft gerne ehrlich sein. Ansonsten wünsche ich euch noch eine geruhsame Restwoche,
Bis demnächst!

Freitag, 1. April 2016

So kommt das eine zum anderen.

Hallöchen ihr Lieben,
ich hoffe ihr könnt alle das schöne Wetter genießen, dass so doch langsam an Frühling erinnert.
Heute ist zwar der erste April, aber dennoch handelt es sich bei diesem Post um keinen Aprilscherz: heute geht es um schimmernde Lidschatten! Genauer gesagt um die gepressten Pigmente von Moonshine Mineral MakeUp.
Ich gehöre definitiv und unangefochten zum Team Matte und betone das auch immer wieder gerne (es könnte ja jemand vergessen). So finde ich z.B. eine rein matte Lidschattenpalette als viel viel ansprechender als einen Mix von Finishes. Gerade zu Beginn meiner MakeUp-Leidenschaft konnte es nicht matt genug sein, was damals nur mit Drogerieprodukten zugegeben nicht allzu einfach war.
Mittlerweile bin ich da nicht mehr ganz so der Nazi Monk und habe z.B. kein Problem mit satinierten Lidschatten, bei denen man den Schimmer zwar im Pfännchen erahnt, auf dem Auge aber nicht mehr wahrnimmt (siehe Sugarpill). Trotzdem muss ich zugeben, mich dem wunderzunder Funkeln von Effektlidschatten nicht entziehen zu können, weswegen meine Sammlung an Mineralize Produkten, Pigmenten und neuerdings auch Glitter gar nicht mehr so klein ist. Ja, ich gebe zu: Ich verstehe die Faszination. Ein bisschen. Zumindest als Toper oder Hingucker am Auge. Häufig dürfen mittlerweile ein bis zwei schimmer-/glitzerhaltige Farben (an mutigen Tagen auch mal drei o;) mit aufs Auge und gerade dem Highlighter im inneren Winkel kann man nur schwer etwas abschlagen.
Gerade wenn man dann die Farben reell geswatcht sieht, machen viele Finishes echt was und so kam es auch, dass Jana und ich uns am Messe-Samstag der Beauty in Düsseldorf am Stand von Moonshine verbeitingelten. "Nur mal gucken", war in diesem Fall gar nicht so weit hergeholt, da ich die Lidschatten bis dato nur auf Blogs (z.B. bei Smoke & Diamonds) gesehen hatte und mir noch nicht 100% sicher war, ob mir die Lidschatten letztendlich zusagen oder nicht.
Da ich gerade diesen Post tippe, könnt ihr euch das Ergebnis sicher denken: Tolle Lidschatten, bzw. eher gepresste Pigmente, eine schöne Farbwahl sowie eine unglaublich nette Bedienung luden zum Swatchen, Stöbern und natürlich zum Shoppen ein. Gesagt getan. Dank festem Budget wurden es erst einmal nur zwei Nuancen, die ich euch gerne präsentieren möchte.
So 100% konnte ich mir zwischen den Farben nicht entscheidend, bin mit meiner Auswahl Honig und Chamäleon aber vollkommen zufrieden. Chamäleon könnte ein Dupe zum Bluebrown Pigment von MAC sein und ist ein ziemlich gehypter Farbton, möchte ich meinen (erinnert mich auch an den Lidschatten aus der Manny MUA Palette). Die Swatches sind hier trocken mit dem Finger gemacht und ich denke man sieht trotzdem schon, den fast nassen Effekt. Honig ist ein toller, warmer Farbton, allerdings mit silbernen (oder so, sieht zumindest so aus :'D) Schimmerpartikeln. Honig ist etwas feiner im Schimmer und für mich eine tolle Alltagsfarbe oder als Hingucker in einem Smokey Eye bestimmt auch nicht schlecht.
Das schöne an den Lidschatten, ist wie gesagt nicht nur, dass sie eher schon gepresste Pigmente sind, sondern auch, dass sie frei von Konservierungs-, Parfüm- und Füllstoffen sind und außerdem handverarbeitet werden. Ihr könnt sie im Shop von Moonshine Mineral MakeUp für 8,99€ im Pöttchen kaufen, auf der Messe habe ich meine für jeweils 5€ erstanden. Bei dem handbeschriebenen Teil des Etiketts dachte zunächst, das sei das Abfülldatum. Aber n 25. Monat gibt es meine ich nicht, oder? :'D
Mein unverbesserliches Allgemeinwissen mal ignorierend, möchte ich euch gerne noch ein AMU zeigen, dass ich mit den Lidschatten gepinselt habe. Da ich normalerweise zu Smokey Eyes tendiere, habe ich es mal mit wieder mit ner Cutcrease probiert. Was sagt ihr?
Für den intensivsten Auftrag finde ich die Finger am besten, festgebundene Pinsel lassen sich aber auch gut verwenden. Ich hatte das Gefühl, die Farben halten den Tag über gut auf meinen Auge, rutschen zum Abend hin aber ein wenig in die Lidfalten. Nach 6 bis 7 Stunden empfinde ich das allerdings als voll in Ordnung. Sind ja keine matten Lidschatten. *hüstel* ;)
Des Weiteren trage ich noch Prom Night von Jeffree Star, sowie NARS Laguna auf den Wangen. Pearl von Becca nicht zu vergessen.

Jetzt habe ich auch nicht mehr viel zu sagen, außer euch ein schönes Wochenende zu wünschen. Kennt ihr die Lidschatten von Moonshine MM und wie findet ihr sie? Bei Jana findet ihr auch noch einen Beitrag darüber! Gerne freue ich mich auch über euer Feedback zum Look.
Ansonsten,
Bis demnächst!