Mittwoch, 15. März 2017

Man bringe mir den Rotwein

Moin die Damen,
zurück melde ich mich aus einem weiteren Hotelzimmer, denn soeben sind meine Eltern in Japan eingetroffen. Da ich die Woche etwas zwischen Arbeit und Vorbereitung hin, hat dieser Post etwas länger auf sich warten lassen, als geplant. Gut Ding braucht Weile, würde ich jetzt behaupten, wenn die Fotos nicht schon wieder unter aller Sau wären. Mit absoluter Präzision suche ich mir nämlich immer die Vormittage zum Fotografieren aus, an denen es regnet. Aber nun gut, ich behaupte einfach einmal ihr seid das mittlerweile gewöhnt von mir und es schreckt jetzt auch keinen mehr ab (hoffe ich).
Ich habe mir überlegt, wie ich meinen Korea-Haul sinnvoll aufteilen kann und ich habe mich dann entschieden es nach Produktkategorien zu tun. Und weil es sich dabei einfach um eine meiner Favoriten handelt fangen wir mit den Lippen an. Yaaay (irgendwo höre ich ein müdes klatschen in der letzten Ecke des Raumes...).
Während sich bei uns die Liquid to Matte Lipsticks häufen, sind in Korea nach wie vor Liptints voll im Trend, aber auch "herkömmliche" Lippenstifte lassen sich finden und - das gleich vorweg - müssen sich dabei nicht vor westlichen Vertretern verstecken.
Aber vielleicht zurück zum Anfang. Meine Wahl viel auf folgende fünf Kandidaten: Labiotte Wine Lipstick, Labiotte Wine Lip Tint, 3CE Lipstick in Matte, Etude House Vivid Tint und Etude House Glass Tinting Lip Talk. Dabei unterscheidet sich diese Auswahl durchaus von dem, was ich hier noch so "rumfliegen" habe und bin ein wenig stolz auf mich, mein Beuteschema wieder etwas erweitert zu haben. Aber schauen wir doch einmal genauer hin. ;)
Auf Anhieb gefallen mir tatsächlich alle fünf Produkte gut, wobei 3CE und der Wine Tint von Labiotte definitiv die Nase vorn haben. Aber fangen wir zu meiner Linken an:
Dort seht ihr den Wine Lipstick in der Nuance RD03, ein gedecktes Rot. Die Textur würde ich als eher satiniert bezeichnen, da sie weder komplett matt, noch glossy ist. Ohne Essen hält die Farbe super auf den Lippen und selbst nach der ein oder anderen Speise bleibt die Farbe in einer Art Stain zurück. Für Rotfans und die, die es werden wollen finde ich die Farbe toll und ich kann mir durchaus vorstellen mir auch weitere Farben aus der Reihe anzusehen!
Der Vorgänger der Wine Lipsticks ist der Wine Lip Tint, ebenfalls in dieser genialen Weinflaschen-Verpackung. Hierbei entschied ich mich für die Nuance RD01, ein pinkigeres (Wortneuschöpfung, yay) Rot, das wie für Tints üblich eine flüssigere Textur hat. Noch flüssiger, als die Gel Tints von Etude House, empfand ich den Auftrag als sehr gleichmäßig und der Stain, der auf den Lippen zurück bleibt gefällt mir sehr sehr gut! Komprimiert auf die kleine Auswahl, die ich bis jetzt getestet habe würde ich behaupten, dass es sich hier um meinen neuen Lieblingstint handelt.
Eine weitere Review zu dem Tint findet ihr bei Sooyoona.
Neben den beiden Weinflaschen wirkt Inked Heart von 3CE schon fast langweilig, aber ich muss zugeben, dass auch hier mich die Verpackung sehr überzeugt hat: Sie ist gummiert und der Farbe des Lippenstiftes angepasst. Außerdem liegt er gut in der Hand, was ihm ein hochwertigen Eindruck verleiht. Ebenfalls überzeugt hat mich der Lippenstift selbst, ein mattes Nude, dessen Haltbarkeit, aber auch Tragecomfort mich auf ganzer Linie überrascht haben. Irgendwie war mir nicht bewusst, dass Koreaner auch matte Lippenprodukte beherrschen. ;)
Was mir so gut gefällt, ist die Tatsache, dass er sich so gut hält wie einer der matten Nuancen von MAC, dabei aber nicht so austrocknend auf den Lippen liegt. Für diejenigen, die Liquid Lipsticks nicht all zu viel abgewinnen können wäre dies vielleicht eine Alternative.
Apropos Alternative für Liquid Lipsticks: Nicht alle Liquid Lipsticks müssen gleich ein mattes Finish haben und irgendwo da, sind wohl auch die neuen Etude House Vivid Tints einzuordnen: Beim Auftrag ist die Textur schon fast wie ein Gloss, allerdings nicht so klebrig. Auch antrocknen tut er nicht, sondern hinterlässt ein glossiges Finish, dankbarer Weise aber ohne Schmierfilm auf den Lippen oder drumherum. Außerdem handelt es sich ebenfalls um einen Stain, also es bleibt auch Farbe zurück, selbst wenn das Produkt verblasst ist (oder in meinem Fall: Abgefressen). Durch die cremige Textur lässt sich der Tint sehr leicht gleichmässig auftragen und hat eine längere Haltbarkeit als ein normaler Tint, vor allem das glossige Finish bleibt hier länger erhalten. Ich meine ich besitze die Nuance RD303, aber da ich mir das nicht aufgeschrieben habe (Profi am Werk) weiß ich es leider nicht mehr genau. Was ich aber weiß, ist dass Shia euch ebenfalls eine Review zu dem Vivid Tint geschrieben hat.
Last and kinda least ist der Glass Tinting Lip Talk von Etude House. Letzter auf meiner Liste ist er, weil ich ihn eventuell ein bisschen nur wegen der Verpackung gekauft habe. Die war hier nämlich aus 20 verschiedenen auswählbar. Wie der Name bereits vermuten lässt handelt es sich eher um einen sheeren Lippenstift, weswegen ich mir für die Nuance PK003 entschieden habe. Die Farbe ist ein frisches Pink, welches auf meinen Lippen immerhin ein bisschen zur Geltung kommt und - denke ich - recht schön in den Sommer in Japan passen wird. Da wird es nämlich so schwül, dass sich "schwere" Produkte im Gesicht einfach nicht lohnen. Oder überhaupt Make-Up, wenn ich mal ehrlich sein darf. Aber hält mich das auf...? Ich denke ihr kennt die Antwort.
Labiotte Wine Lipstick, Labiotte Wine Tint, 3CE Inked Heart, Etude House Vivid Tint, Etude House Glass Tinting Lip Talk
Alles in allem bin ich also mit allen Produkten zufrieden, wobei einige mehr hervorstechen als andere. Ich gebe aber zu, dass sie mir vor allem wieder Lust auf anderes als Liquid Lipsticks gemacht haben und das ist doch auch was schönes. Vielleicht nicht für mein Budget, aber definitiv für mein Beauty-Herz. ;)
Aber genug von mir: Welche Lippenprodukte benutzt ihr denn momentan am liebsten und könnt ihr etwas mit koreanischen Marken anfangen?
Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen und hoffe ihr habt noch eine schöne Woche!
In diesem Sinne,
Bis demnächst.

Kommentare:

  1. Von Liquid Lipsticks kann ich nie genug bekommen ;)
    Die Farben sind echt toll und das Gloss schaut gar nicht so glossy aus, gefällt mir sehr gut!
    Liebst, Colli
    vom beautyblog tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war auch sehr positiv überrascht gebe ich zu! c:

      Löschen
  2. Ich verstehe das du den Glass Tinting Lip Talk vielleicht nur wegen der Verpackung gekauft hast...der ist auch zu süss ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ahh da schlägt mein Beautyherz höher ♥ Die Labiotte Weintints sind echt genial! Ich habe mir letzte Woche auch nochmals einen bestellt (RD03) Deine Farbe ist auch sehr hübsch *wunschliste*. Vielen lieben Dank fürs verlinken.
    Die neuen Etude House Lippies sind aber auch super mit diesem Mix & Match. Wobei die Auswahl da echt nicht gerade leicht ist :3
    Es gibt für mich nichts über Lip Tints. Tolles Ergebnis, meistens schöne Farben und langanhaltend. Manchmal auch noch so geniale Verpackungen, was will man da mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da nicht für! c:
      Ich werde mir definitiv auch noch die eine oder andere Farbe zulegen, sie sind einfach zu süß.
      Jaaa ich stand auch eine Weile davor, ich wünschte sie würden nur etwas deckendere Farben dazu anbieten...

      Löschen
  4. Ich benutze fast wirklich nur noch LL, meine ganzen Lippenstifte habe ich fast verkauft.

    Die Weinflaschen sind halt der Knaller <3 ich bin verliebt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch kaum normale Lippenstifte mit nach Japan genommen, aber ab und an mag ich sie dann doch wirklich gerne. c:

      Löschen
  5. Abgefressen... XD
    Auch mein größtes Problem bei Lippenprodukten ^^

    Die Weihnflaschen sind ja cool :D

    Ich habe den Vorteil von Tints immer noch nicht so richtig verstanden, muss ich gestehen. Vor Jahren hatte ich mal so was ähnliches von essence und war nur angenervt, ich bleibe da lieber bei "normalen" Lippenstiften, mit Liquids bin ich noch nicht so ganz vertraut ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ich habe zugegeben auch etwas gebraucht und für ausgefallene Farben sind sie wohl auch eher nichts. Aber sie sind komfortabel zu tragen und geben einen eher natürlichen Effekt.

      Löschen